23.01.2022
Im Rahmen des 23. Spieltags setzt sich die Mannschaft von Mister Ivan Javorcic verdientermaßen im Stadio Giuseppe Voltini von Crema durch
Die Serie C startet mit dem 23. Spieltag, dem vierten der Rückrunde, ins neue Kalenderjahr 2022, welcher den Startschuss für einen intensiven Spielkalender voller Nachholspiele darstellt. Kreis A der dritthöchsten italienischen Spielklasse beginnt für den FC Südtirol mit dem Auswärtsspiel bei der US Pergolettese, welches der Tabellenführer verdientermaßen mit 2:0 für sich entscheiden kann. Beide Tore fallen nach dem Seitenwechsel, nachdem die Weißroten in Halbzeit eins bereits wiederholt der Führung nahekamen. In der 57. Minute bringt Casiraghi einen Freistoß als Flanke in die Mitte, wo De Col per Kopf zum 1:0 trifft. Exakt eine Viertelstunde später markiert Curto per Abstauber nach einer Galuppini-Ecke und einem Kopfball von Tait, der an der Querlatte scheiterte, den Endstand (72.). Im Anschluss erspielen sich die Mannen von Mister Ivan Javorcic noch einige Chancen, ein jedoch sehr stark haltender Galeotti im Tor der Gastgeber verhindert weitere Treffer.

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN
Im Rahmen des ersten Meisterschaftsspiels des neuen Kalenderjahres 2022 und dem damit einhergehenden 23. Spieltags der Serie C (Kreis A) trifft der FC Südtirol als Tabellenführer auswärts auf den Tabellenvierzehnten, die US Pergolettese.
Mister Stefano Lucchini schickt die Gastgeber in einem 4-3-3 in die Partie: vor Keeper Galeotti bilden Villa, Lucenti, Lambrughi und Nava die defensive Viererkette, Arini, Girelli und Varas besetzen das Zentrum. Das Sturmtrio besteht aus Morello, Bariti und Scardina.
Mister Ivan Javorcic hingegen vertraut auch heute auf sein 4-3-2-1: vor Poluzzi im Tor beginnen Fabbri, Vinetot, Zaro und De Col in der Vierer-Abwehrreihe, Tait, Gatto und Broh hingegen im Dreier-Mittelfeld. Casiraghi und Rover unterstützen Stoßstürmer Odogwu.

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS & NENNENSWERTE AKTIONEN
1. Der Ball rollt im Stadio Giuseppi Voltini – der FCS hat angestoßen.
11. Rover nimmt eine Ablage von Odogwu nach einem Einwurf an und zieht direkt ab – drüber.
17. Strammer Abschluss von Varas per Freistoß aus der Distanz, Poluzzi hält im Nachfassen.
23. Girelli kommt nach einem Eckball als erster ans Spielgerät, sein Versuch geht vorbei.
31. Varas versucht es erneut aus geraumer Entfernung – Poluzzi hält problemlos.
31. Nach einer längeren Ballbesitzphase um den Strafraum der Gastgeber setzt Gatto plötzlich Odogwu in Szene. Dessen Diagonalschuss streift den Pfosten und geht ins Toraus.
39. Odogwu behauptet den Ball gekonnt und leitet einen Konter ein – er bedient Rover, dieser läuft an und schießt, legt seinen Versuch jedoch über das Tor der Gialloblù.
43. Odogwu schaltet nach einem Corner am schnellsten und kommt zum Abschluss, doch Galeotti kann per Glanztat erneut zur Ecke abwehren.
44. Broh mit einem potenten Schuss von außerhalb, Galeotti fliegt ins Eck und ist zur Stelle.
45. Halbzeit in Crema – ohne Tore geht es in die Kabinen.

46. Der Ball rollt wieder: die Gastgeber haben angestoßen, beide Teams einmal gewechselt.
53. Dreifachchance für die Weißroten in unmittelbarer Sukzession: zunächst erreicht Tait eine flache Hereingabe von Fabbri, doch Galeotti reagiert erneut glänzend. Direkt im Anschluss an die nächste Flanke trifft Odogwu per Kopf die Querlatte, ehe die Hintermannschaft der Gialloblù den Abpraller von Rover abblocken kann.
57. Der FC Südtirol führt in Crema: Casiraghi bringt einen Freistoß als Flanke in die Mitte, wo De Col per Kopf goldrichtig steht und zum 1:0 trifft.
70. Im Zuge einer unübersichtlichen Situation in der Box der Gastgeber kommt der Ball schließlich zu Voltan, der seinen Schuss über das Tor von Galeotti setzt.
72. Der FCS erhöht auf 2:0 – der frisch eingewechselte Galuppini bringt einen Eckball von rechts ins Zentrum, wo Tait am höchsten steigt und die Latte trifft. Den Abpraller verwertet Curto schließlich mit rechts zum 2:0.
74. Im Rahmen einer Dreifachchance zieht zuerst Odogwu innerhalb der Box ab, die Gastgeber können blocken. Broh versucht es zum Zweiten, doch Galeotti ist zur Stelle, ehe sich der Pergolettese-Schlussmann auch beim dritten Abschluss, durch Galuppini, auszeichnen kann.
78. Nach einer ansehlichen Aktion der Weißroten kommt der Ball zu Galuppini, der das lange Eck anvisiert. Galeotti macht sich mächtig lang und wehrt zur Ecke ab.
82. Villa versucht es von innerhalb der FCS-Box, Poluzzi streckt sich und wehrt zur Seite ab.
90 + 3. Schlusspfiff: die Weißroten siegen mit 2:0 in Crema gegen die US Pergolettese.
FCS gelingt Liga-Rückkehr – 2:0-Sieg bei Pergolettese
U.S. PERGOLETTESE 1932 – FC SÜDTIROL 0:2 (0:0)
U.S. PERGOLETTESE 1932 (4-3-3):
Galeotti; Villa, Lucenti, Lambrughi, Nava (46. Verzeni); Arini, Girelli (76. Fonseca), Varas; Morello, Bariti (67. Vitalucci), Scardina (87. Moreo)
Auf der Ersatzbank: Soncin, Ferrara, Alari, Bresciani, Perseu, Mercado
Trainer: Stefano Lucchini
FC SÜDTIROL (4-3-2-1): Poluzzi; Fabbri, Vinetot, Zaro (46. Curto), De Col (85. Moscati); Tait, Gatto, Broh (85. Beccaro); Casiraghi (67. Galuppini), Rover (59. Voltan); Odogwu
Auf der Ersatzbank: Meli, Malomo, Fink, Mawuli Eklu, Davi, Candellone
Trainer: Ivan Javorcic
SCHIEDSRICHTER: Michele Delrio (Reggio Emilia) | Die Assistenten: Lorenzo Poma (Trapani) & Giuseppe Trischitta (Messina) | Vierter Offizieller: Michele Giordano (Novara)
TORE: 0:1 De Col (57.), 0:2 Curto (72.)
ANMERKUNGEN: heiterer Himmel, 7°C, Rasen in diskretem Zustand.
Gelbe Karten: Nava (USP | 15.), Zaro (FCS | 16.), Villa (USP | 62.)
Eckenverhältnis: 3-6 (2-3)
Nachspielzeit: 0min + 3min

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Die vom Schabser Hotel/Restaurant gesponserte Trophäe wurde dem erfahrenen Torhüter vor Beginn des Supercup-Matches gegen Modena überreicht
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Die Weißroten unterliegen den Gialloblù vor heimischem Publikum nach 96 unterhaltsamen Minuten mit 0:2 und müssen den Gästen somit den Supercup der Serie C überlassen – emotionaler letzter Einsatz von Kapitän Hannes Fink, der gebührend verabschiedet wird – anschließend Feierlichkeiten auf dem Waltherplatz zum historischen Aufstieg in die Serie B
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Im Anschluss an die Partie im Drusus-Stadion (16) Uhr steigt am Bozner Waltherplatz die offizielle Aufstiegsfeier
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Kapitän Fink & Co. werden gegen 19 Uhr – im Anschluss an das Supercup-Match gegen Modena – im Stadtzentrum eintreffen und gemeinsam mit den Fans den Aufstieg in die Serie B feiern
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.