09.02.2022
Virtus Verona und die Weißroten trennen sich mit einem 1:1-Unentschieden – auf die frühe Führung von Malomo (7.) antwortet der eingewechselte Zigoni (63.)
Der FC Südtirol holt im Nachholspiel in Borgo Venezia einen Punkt: die Mannen von Mister Ivan Javorcic spielen im Rahmen des 20. Spieltags, dem ersten der Rückrunde, der Serie C (Kreis A) im Stadio „Gavagnin-Nocini“ gegen Virtus Verona 1:1-Unentschieden. Die Weißroten bleiben auf diese Weise weiterhin ungeschlagen, neben den nun sechs Punkteteilungen gesellen sich 18 Erfolge hinzu. Der FCS geht dabei in Verona früh in Führung: im Anschluss an einen Freistoß kommt der Ball zu Beccaro, welcher von außerhalb der Box eine Hereingabe an den zweiten Pfosten bringt. Dort steht Malomo goldrichtig – er kontrolliert den Ball und schießt mit rechts zum 1:0 ein (7.). Nach dem Seitenwechsel wissen die Gastgeber auszugleichen: eine weiche Hereingabe von links von Hallfredsson verwertet Zigoni per Kopf zum Ausgleich (63.).

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN

Der FC Südtirol gastiert nach dem Last-Minute-Erfolg gegen Verfolger Renate (1:0) im Rahmen des Nachholspiels des 20. Spieltags der Serie C (Kreis A), dem ersten der Rückrunde, im Stadio „Gavagnin-Nocini“ beim Tabellendreizehnten Virtus Verona.
Luigi "Gigi" Fresco, seit 1982 auf der Trainerbank der Scaligeri, schickt die Gastgeber in einem 3-5-2 in die Begegnung: vor Keeper Giacomel bilden Cella, Munaretti und Pellacani die Dreierkette in der Abwehr, Amadio, Hallfredsson, Danieli, Lonardi und Daffara agieren hingegen im Fünfer-Mittelfeld. Das Sturmduo besteht aus Arma und Ex-FCS-Stürmer Marchi.
Mister Ivan Javorcic vertraut hingegen auch heute auf sein 4-3-2-1: vor Torhüter Poluzzi bilden Davi, Curto, Zaro und Malomo die defensive Viererkette, Tait, Gatto und Beccaro agieren im Dreier-Mittelfeld. Rover und Casiraghi unterstützen Stoßstürmer Odogwu.

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS & NENNENSWERTE AKTIONEN

1. Anstoß im „Gavagnin-Nocini“ – die Gäste führen den Ball.
7. Der FCS führt früh in Verona: Im Anschluss an einen Freistoß in der gegnerischen Hälfte kommt das Leder zum außerhalb des Sechzehners postierten Beccaro, welcher eine Hereingabe an den zweiten Pfosten bringt. Dort steht Malomo goldrichtig – er kontrolliert den Ball und schießt mit rechts zum 1:0 ein.
14. Eckball von Casiraghi von links, Odogwu steigt im Zentrum zum Kopfball hoch – drüber.
21. Erste Reaktion der Gastgeber: Freistoß kurz vor der Grundlinie, Halffredsson nimmt sich der Aufgabe an und visiert das lange Eck an – der Ball geht jedoch am Tor von Poluzzi vorbei.
26. Casiraghi mit dem Corner, in der Mitte kommt erneut Odogwu zum Kopfstoß – daneben.
44. Beccaro versucht es von knapp innerhalb der Box – sein Schuss geht haarscharf drüber.
45 + 2. Halbzeit in Verona: der FCS führt zur Pause mit 1:0.

46. Anpfiff zur zweiten Hälfte: die Gastgeber haben angestoßen.
53. Rover wird auf der Seite angespielt, er zieht in die Mitte und schießt mit links – drüber.
60. Casiraghi und De Marchi kombinieren sich auf links an der Strafraumgrenze durch, letzterer bedient Rover im Zentrum, welcher seinen Versuch seitlich am Virtus-Tor vorbeilegt.
63. Der Ausgleich für Virtus Verona: weiche Hereingabe von links von Hallfredsson, in der Mitte steigt Zigoni hoch und trifft per Kopf zum 1:1.
80. Unübersichtliche Situation an der Strafraumgrenze der Gastgeber, der Ball kommt schließlich zum eingewechselten Galuppini, der flach abzieht: sein Schuss wird abgefälscht.
85. Broh spielt auf links Davi frei, letzterer kommt bis zur Grundlinie und flankt in die Mitte: der Ball kommt zu Tait, knapp außerhalb der Box, doch dessen Abschluss geht über das Tor.
87. Zigoni kommt nach einem Freistoß aus dem Halbfeld erneut zum Kopfstoß – seinen Versuch legt er dieses Mal aber seitlich vorbei.
90 + 4. Schlusspfiff: Virtus Verona und der FCS trennen sich mit einem 1:1-Remis.
FCS holt im Nachholspiel in Verona einen Punkt
VIRTUS VERONA – FC SÜDTIROL 1:1 (0:1)
VIRTUS VERONA (3-5-2):
Giacomel; Cella, Munaretti (54. Manfrin), Pellacani; Amadio (54. Zarpellon), Hallfredsson, Danieli (75. Metlika), Lonardi, Daffara; Arma (54. Zigoni), Marchi (88. Vesentini)
Auf der Ersatzbank: Sibi, Mazzolo, Priore, Tronchin, Zugaro, Faedo, Silvestri
Trainer: Luigi Fresco
FC SÜDTIROL (4-3-2-1): Poluzzi; Davi, Curto, Zaro, Malomo; Beccaro (59. Broh), Gatto, Tait; Rover, Casiraghi (71. Galuppini); Odogwu (59. De Marchi)
Auf der Ersatzbank: Meli, Fabbri, Voltan, Fink, Eklu, H’Maidat, De Col
Trainer: Ivan Javorcic
SCHIEDSRICHTER: Alessandro Di Graci (Como) | Die Assistenten: Pietro Pascali (Bologna) & Marco Lencioni (Lucca) | Vierter Offizieller: Stefano Nicolini (Brescia)
TORE: 0:1 Malomo (7.), 1:1 Zigoni (63.)
ANMERKUNGEN: heiterer Himmel, Temperaturen um 12°C, Rasen in diskretem Zustand.
Gelbe Karten: Odogwu (FCS | 19.), Curto (FCS | 50.), Daffara (VV | 51.), Gatto (FCS | 90 + 3.)
Eckenverhältnis: 1-4 (0-3)
Nachspielzeit: 2min + 4min

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Highlights: Palermo - FC Südtirol 0-1
Highlights: Palermo - FC Südtirol 0-1
Die Höhepunkte der Partie des 7. Spieltags der Serie B
Odogwu: "Ich muss ehrlich sein, beim Treffer habe ich einzigartige Emotionen verspürt"
Odogwu: "Ich muss ehrlich sein, beim Treffer habe ich einzigartige Emotionen verspürt"
Der Siegtorschütze kommentiert den Auswärtssieg bei Palermo
Bisoli: “Eine nahezu perfekte erste Halbzeit, wir haben den Sieg heute verdient"
Bisoli: “Eine nahezu perfekte erste Halbzeit, wir haben den Sieg heute verdient"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 1:0-Erfolg in Palermo
FCS siegt auf der Insel – 1:0 bei Palermo
FCS siegt auf der Insel – 1:0 bei Palermo
Im Rahmen des 7. Spieltags setzen sich die Weißroten dank des Tores von Odogwu (20.) im Stadio Renzo Barbera durch
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden