28.11.2021
Die Weißroten besiegen den Tabellenelften in dessen ersten Spiel unter Coach Luciano De Paola durch ein Tor von Odogwu aus der 14. Minute
Der FC Südtirol festigt die Tabellenführung: die Mannen von Mister Ivan Javorcic bleiben auch im 16. Meisterschaftsspiel der laufenden Serie C (Kreis A) unbesiegt und gewinnen auf dem Kunstrasenplatz des Stadio „Rigamonti-Ceppi“ beim Tabellenelften Lecco knapp, aber verdient, mit 1:0 (1:0). Als spielentscheidend erweist sich der Treffer von Odogwu aus der 14. Spielminute, als der FCS-Stürmer nach einem Casiraghi-Freistoß von etwas außerhalb des linken Strafraumecks im Zentrum goldrichtig steht und den Ball in die Maschen köpft. Durch diese wichtigen drei Punkte bauen die Weißroten ihre Bilanz auf zwölf Siege und vier Remis aus und halten nun bei 40 Zählern im Klassement.

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN

Der FC Südtirol tritt – als noch ungeschlagener Tabellenführer (elf Siege und vier Remis) von Kreis A der Serie C – im Rahmen des 16. Spieltags derselben auswärts beim Tabellenelften Lecco an. Die Blucelesti trennten sich nach der 0:3-Niederlage in Trient am vergangenen Wochenende vor einigen Tagen von Coach Mauro Zironelli und präsentierten den erfahrenen Luciano De Paola als Nachfolger. Trotz der schwierigen letzten Wochen sind die heutigen Gastgeber noch voll auf Play-Off-Kurs.
De Paola vertraut in seiner ersten Partie auf der Trainerbank der Blucelesti auf ein 4-3-3-System: vor Keeper Pissardo bilden Celjak, Merli Sala, Battistini und Zambataro die defensive Viererkette. Im Zentrum agieren Kraja, Masini und Lora, das Sturmtrio besteht aus Iocolano, Tordini und Mastroianni.
Mister Ivan Javorcic setzt hingegen auf sein bewährtes 4-3-2-1: vor Poluzzi im Tor der Gäste bilden Davi, Curto, Zaro und De Col die defensive Abwehrkette, Broh, Tait und Gatto besetzen das Dreier-Mittelfeld. Casiraghi und Rover unterstützen Stoßstürmer Odogwu.

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS & NENNENSWERTE AKTIONEN

1. Der Ball rollt im Stadio Rigamonti-Ceppi: der FCS hat angestoßen.
14. Die Weißroten gehen in Führung: Casiraghi bringt einen Freistoß von der Nähe des linken Strafraumecks gefährlich vor das Tor der Gastgeber, wo Odogwu goldrichtig steht und zum 1:0 für den FCS einköpft.
21. Kraja versucht es mit rechts aus rund 25 Metern – Poluzzi hält im Nachfassen.
23. Scharfe Flanke von Casiraghi von rechts – im Zentrum zieht Broh direkt ab, sein Schuss geht knapp über das Tor von Lecco.
40. Freistoß von Casiraghi aus geraumer Entfernung – der Ball kann die Mauer überwinden, fliegt jedoch direkt in die Arme von Pissardo.
45 + 1. Mit der 1:0-Führung für die Gäste geht es in die Kabinen.

46. Anstoß zur zweiten Hälfte – die Gastgeber sind im Ballbesitz.
60. Casiraghi versucht im Sechzehner das Zuspiel per Hacke, Pissardo ist jedoch aufmerksam und kommt vor Rover und Odogwu an den Ball.
61. Erneut die Weißroten: Rover schießt – Pissardo wehrt zur Ecke ab.
64. Auf der Gegenseite der eingewechselte Ganz mit dem Abschluss, Poluzzi hält.
68. Nach einem Casiraghi-Freistoß von rechts kommt Zaro zum Kopfstoß – vorbei.
79. Odogwu kommt über einem spitzen Winkel von rechts auf Pissardo zu und legt eine Mischung aus Flanke und Torschuss am Tor vorbei.
87. Ganz legt seinen Abschluss über das Gehäuse von Poluzzi.
89. Moscati bringt einen Corner von rechts gefährlich in die Mitte, wo Odogwu seinen Kopfball knapp über das Lecco-Tor setzt.
90 + 4. Schlusspfiff: der FCS siegt am Ufer des Como-Sees gegen Lecco mit 1:0.

CALCIO LECCO 1912 – FC SÜDTIROL 0:1 (0:1)
CALCIO LECCO 1912 (4-3-3):
Pissardo; Celjak, Merli Sala, Battistini, Zambataro; Kraja, Masini (80. Lakti), Lora (54. Enrici); Iocolano (62. Ganz), Tordini (62. Morosini), Mastroianni (54. Petrovic)
Auf der Ersatzbank: Ndiaye, Ciancio, Galli, Purro, Reda, Sparandeo, Buso
Trainer: Luciano De Paola
FC SÜDTIROL (4-3-2-1): Poluzzi; Davi (62. Fabbri), Curto, Zaro, De Col (62. Malomo); Broh, Tait, Gatto; Casiraghi (72. Voltan), Rover (72. Moscati); Odogwu
Auf der Ersatzbank: Meli, Passarella, Vinetot, Fink, Candellone
Trainer: Ivan Javorcic
SCHIEDSRICHTER: Michele Giordano (Novara) | Die Assistenten: Antonio Severino (Campobasso) & Amir Salama (Ostia Lido) | Vierter Offizieller: Francesco Luciani (Rom 1)
TOR: 0:1 Odogwu (14.)
ANMERKUNGEN: heiterer Himmel, Temperaturen um 3°C, Kunstrasen.
Gelbe Karten: Lora (LEC | 23.), Mastroianni (LEC | 25.), Davi (FCS | 30.), Iocolano (LEC | 37.), Enrici (LEC | 55.), De Col (FCS | 56.), Coach De Paola (LEC | 67.), Tait (FCS | 84.)
Eckenverhältnis: 5-4 (1-0)
Nachspielzeit: 1min + 4min
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Palermo - FC Südtirol: Das Aufgebot
Palermo - FC Südtirol: Das Aufgebot
Der Kader für das am Samstagnachmittag stattfindende Gastspiel im Stadio "Renzo Barbera"
Die „Rosanero“ um Ex-Kapitän Eugenio Corini
Die „Rosanero“ um Ex-Kapitän Eugenio Corini
Palermo zählt in der eigenen Vereinsgeschichte 34 Serie A- und 46 Serie B-Teilnahmen. In der vergangenen Saison sicherten sich die Sizilianer in den Playoffs das letzte Ticket für die 2. Liga
Bisoli: „Palermo ist ein starker Gegner, dem wir uns jedoch ohne Ehrfurcht stellen werden“
Bisoli: „Palermo ist ein starker Gegner, dem wir uns jedoch ohne Ehrfurcht stellen werden“
Die Worte des Trainers in Hinblick auf das Gastspiel im Stadio „Renzo Barbera“
Packendes Gastspiel auf Sizilien
Packendes Gastspiel auf Sizilien
Anlässlich des 7. Spieltags der Serie B treffen die Weißroten auswärts auf Palermo – Spielbeginn im „Renzo Barbera“ um 14 Uhr
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden