31.10.2021
Im Rahmen des 12. Spieltags der Serie C siegen die Mannen von Mister Ivan Javorcic dank der Tore von Casiraghi (21.) und Rover (41.) mit 2:0 gegen die jungen Bianconeri
Der FC Südtirol marschiert weiter: im Rahmen des 12. Spieltags der Serie C (Kreis A) setzt sich die Formation unter der Leitung von Mister Ivan Javorcic mit 2:0 gegen die Unter 23 von Juventus Turin durch. Im ersten Duell überhaupt mit der zweiten Mannschaft der Bianconeri holen sich die Weiß-Roten also drei weitere wichtige Punkte, mit denen sie die Tabellen-führung – bei einer Partie weniger auf dem Konto – verteidigen, und bleiben in der laufenden Meisterschaft damit weiterhin ungeschlagen (bei acht Siegen und drei Remis). Tait und Co. weisen nach elf beendeten Spielen nun 27 Punkte auf – die zweite Halbzeit der abgebrochenen Partie gegen Legnago muss noch nachgeholt werden – im Rahmen welcher sie bisher nur ein einziges Gegentor kassierten: am 2. Spieltag beim 1:1 gegen Albinoleffe. Das ist in sämtlichen europäischen Profiligen Bestwert. Keeper Giacomo Poluzzi bleibt gegen die U23 von Juventus somit zum zehnten Mal in elf Partien zu null und musste seit 937 Minuten nicht mehr hinter sich greifen. Im Match gegen die jungen Bianconeri gehen die Weiß-Roten in der 21. Spielminute in Führung: ein potenter Abschluss von Moscati knallt Poli an den Arm – es gibt Freistoß für den FCS, den Casiraghi, links an der Mauer vorbei, direkt versenkt. Zwanzig Minuten später erhöht Rover nach Freistoß-Flanke von Casiraghi per Kopf auf 2:0 (41.).

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN
Im Rahmen des 12. Spieltags der Serie C (Kreis A) empfängt der FC Südtirol, zurzeit Tabellenführer, die zweite Mannschaft – die Unter 23 – von Juventus Turin, die ebenfalls in der dritthöchsten italienischen Spielklasse agiert und zurzeit mit 15 Zählern auf Rang 8 liegt.
Mister Ivan Javorcic vertraut auch heute auf ein 4-3-2-1-System mit Poluzzi im Tor, Fabbri, Curto, Zaro und De Col in der defensiven Viererkette, Tait, Broh und Moscati im Zentrum, Rover und Casiraghi auf der Doppel-Zehn sowie Fischnaller im Sturm.
Coach Lamberto Zauli präsentiert die U23 von Juventus in einem 4-3-3: vor Keeper Garofani bilden Leo, Riccio, Poli und Anzolin die Vierer-Abwehrkette, Sersanti, Leone und Miretti das Dreier-Mittelfeld sowie Soulé, Sekulov und Aké das Sturmtrio.

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS & NENNENSWERTE AKTIONEN
1. Anpfiff: der Ball rollt im Bozner Drususstadion, die Gastgeber haben angestoßen.
7. Soulé wird auf halbrechts angespielt, zieht in die Mitte und mit links ab – Poluzzi hält sicher.
18. Die Gastgeber zum ersten Mal offensiv präsent: Rover schaltet sich auf rechts ein, spielt den Doppelpass mit Tait und flankt in die Mitte, wo jedoch Garofani Fischnaller antizipiert.
21. Der FCS führt: Fischnaller kommt mit einer Einzelaktion bis zur Grundlinie und legt für den aufgerückten Moscati ab – dieser zieht von außerhalb des Sechzehners ab, der Ball knallt Poli an den Arm. Es gibt Freistoß von der Strafraumgrenze und gelb für den Bianconero. Casiraghi tritt an und versenkt den Standard nach kurzem Anlauf rechts von Garofani im Tor der Gäste.
25. Casiraghi verzieht aus der Drehung nach einer Tait-Flanke von rechts knapp.
41. Der FCS zum Zweiten: erneut tritt Casiraghi per Freistoß in Erscheinung, der ruhende Ball des Spielmachers findet – dieses Mal als Flanke – Rover in der Mitte des Strafraums, der per Kopf auf 2:0 erhöht.
45 + 3. Moscati versucht es mit dem Drehschuss mit rechts aus der zweiten Reihe – drüber.
45 + 5. Halbzeit: der FCS führt zur Pause verdientermaßen mit 2:0.

46. Der Ball rollt wieder, die Gäste hatten Anstoßrecht.
48. Pecorino wird per Lochpass im Sechzehner in Szene gesetzt, nimmt das Spielgerät an und zieht ab – sein Schuss geht vorbei.
52. Tait entwischt seinem Bewacher auf rechts und bedient in der Mitte Casiraghi, der mit der Hacke zum Assist für Fischnaller ansetzt: der Stürmer kommt zum Ball, verzieht jedoch knapp.
59. Casiraghi schrammt mit einem weiteren Freistoß an seinem zweiten Tor vorbei – daneben.
71. Da Graca nimmt einen langen Ball seiner Hintermannschaft auf, lässt das Spielgerät einmal aufkommen und fasst sich volley ein Herz. Der Ball knallt an den Querbalken.
73. Erneut der Stürmer der Bianconeri, sein Schuss aus der Drehung geht jedoch vorbei.
83. Davi tankt sich auf links durch und flankt zu Odogwu – Garofani hält den Kopfstoß sicher.
87. Odogwu setzt sich bemerkenswert auf links gegen einen Verteidiger durch und flankt in die Mitte zu Candellone, der Maß nimmt und volley abzieht – Garofani verwehrt ihm mit einer Glanztat auf der Linie den Treffer.
90 + 1. Zum Abschluss eines Konters der Weiß-Roten wird Candellone im Sechzehner bedient – er schließt ab, setzt seinen Schuss jedoch über das Tor der Gäste.
90 + 3. Davi mit dem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte – er zieht in Richtung gegnerisches Tor und schießt, Garofani ist jedoch zur Stelle.
90 + 4. Schlusspfiff: der FCS schlägt auch die U23 von Juventus Turin, und zwar mit 2:0.
FCS schlägt auch U23 von Juventus Turin
FC SÜDTIROL – F.C. JUVENTUS U23 2:0 (2:0)
FC SÜDTIROL (4-3-2-1):
Poluzzi; Fabbri (49. Davi), Curto, Zaro, De Col; Broh, Moscati (66. Gatto), Tait; Casiraghi (75. Odogwu), Rover (75. Malomo); Fischnaller (66. Candellone)
Auf der Ersatzbank: Meli, Marano, Vinetot, Fink, Heinz
Trainer: Ivan Javorcic
JUVENTUS U23 (4-3-3): Garofani; Leo, Riccio (32. Stramaccioni), Poli (79. Compagnon), Anzolin; Sersanti, Leone (46. Cudrig), Miretti; Soulé (65. Da Graca), Sekulov (46. Pecorino), Aké
Auf der Ersatzbank: Daffara, Senko, Zuelli, Palumbo, Boloca, Mulazzi, Nicolussi Caviglia
Trainer: Lamberto Zauli
SCHIEDSRICHTER: Mario Cascone (Nocera Inferiore) | Die Assistenten: Roberto Fraggetta (Catania) & Milos T. Andulajevic (Messina) | Vierter Offizieller: Gianluca Martino (Florenz)
TORE: 1:0 Casiraghi (21.), 2:0 Rover (41.)
ANMERKUNGEN: bedeckter Himmel, Temperaturen um 12°C, Rasen in optimalem Zustand
Gelbe Karten: Poli (JUV | 21.), Moscati (FCS | 27.), Aké (JUV | 45 + 5.), Sersanti (JUV | 76.)
Eckenverhältnis: 4-5 (4-1)
Nachspielzeit: 5min + 4min

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Masiello: "Auch heute haben wir etwas dazugelernt"
Masiello: "Auch heute haben wir etwas dazugelernt"
Der Abwehrspieler sprach in der Pressekonferenz über die Niederlage in Genua
Bisoli: "In unserem besten Moment sind wir in Rückstand geraten"
Bisoli: "In unserem besten Moment sind wir in Rückstand geraten"
Der FCS-Coach analysiert die 2:0-Niederlage gegen Genoa
FCS-Lauf endet in Genua – 0:2 im „Luigi Ferraris“
FCS-Lauf endet in Genua – 0:2 im „Luigi Ferraris“
Die Weißroten unterliegen dem Serie A-Absteiger - erste Niederlage unter Mister Pierpaolo Bisoli
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Der Kader für das am Donnerstag stattfindende Gastspiel im Stadio "Luigi Ferraris"
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden