16.09.2022
Im Drusus-Stadion gehen die Weißroten durch Rover in Führung (22.), nach Wiederanpfiff gleichen die Rossoblù durch Kornvig aus (77.)
Im Rahmen des 6. Spieltags der Serie B gibt es für den FC Südtirol die erste Punkteteilung in der zweithöchsten italienischen Spielklasse: im Bozner Drusus-Stadion trennen sich die Mannen von Mister Pierpaolo Bisoli und Cosenza Calcio nämlich mit einem 1:1-Unentschieden. In einer starken ersten Halbzeit, in der die Weißroten deutlich mehr vom Spiel haben sowie die gefährlicheren Chancen aufweisen, gehen sie in Minute 22 verdient in Führung: Odogwu verlagert das Spiel mit einem hohen Ball von rechts nach links, diesen nimmt Rover gekonnt in vollem Lauf an und mit, er dringt in die Box ein, zieht in die Mitte und überwindet Matosevic mit einem strammen Schuss ins kurze linke Eck zum 1:0. Nach Wiederanpfiff zunächst dasselbe Bild, der FCS ist – wenn auch nicht mehr so zwingend – feldüberlegen, Cosenza kommt jedoch in der Schlussphase mit einer seiner spärlichen Möglichkeiten zum Ausgleich: der soeben in die Partie gekommene Kornvig schaltet nach einer zu kurz geratenen Rettungsaktion der Weißroten nach einem Freistoß am schnellsten und zieht direkt ab – sein Schuss findet den Weg zum 1:1-Endstand ins linke untere Eck (77.). Nach der Pause nächste Woche geht es für Tait und Co. am Samstag, den 1. Oktober, mit der vierten Auswärtsfahrt der laufenden Saison in Palermo weiter. Der Anstoß erfolgt um 14 Uhr.

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN
Nach zuletzt zwei Siegen in Folge gegen Pisa (2:1) und Como (2:0) kehrt der FC Südtirol im dritten Spiel unter der Leitung von Mister Pierpaolo Bisoli ins heimische Drusus-Stadion zurück. Im Rahmen des 6. Spieltags der Serie B 2022/23 treffen die Weißroten auf Cosenza Calcio, die Calabresi Rossoblù (7 Punkte) stehen im Klassement einen Punkt vor dem FCS (6).
Mister Pierpaolo Bisoli vertraut auch heute auf ein 4-4-2-System: vor Rückhalt Poluzzi agieren D'Orazio, Zaro, Masiello und Berra in der Vierer-Abwehrreihe, im Mittelfeld hingegen spielen De Col, Tait, Nicolussi Caviglia und Rover – hinter dem Sturmduo Mazzocchi-Odogwu.
Coach Davide Dionigi stellt Cosenza hingegen in einem 4-2-3-1 auf: vor Keeper Matosevic bilden Martino (links), Rigione, Meroni (zentral) & Rispoli (rechts) die defensive Viererkette, auf der Doppel-Sechs agieren Voca und Brescianini. Im offensiven Mittelfeld spielen Brignola, D'Urso und Merola, als Unterstützung der Sturmspitze Butic.

>>LIVE MATCH<<
FCS und Cosenza trennen sich mit 1:1-Remis
FC SÜDTIROL – COSENZA CALCIO 1:1 (1:0)
FC SÜDTIROL (4-4-2):
Poluzzi; D’Orazio, Zaro, Masiello, Berra; De Col (63. Schiavone), Tait (75. Crociata), Nicolussi Caviglia (89. Capone), Rover (89. Curto); Mazzocchi (63. Casiraghi), Odogwu
Auf der Ersatzbank: Iacobucci, Harrasser, Barison, Carretta, Pompetti, Davi, Kofler
Trainer: Pierpaolo Bisoli
COSENZA CALCIO (4-2-3-1): Matosevic; Martino (63. Gozzi), Rigione, Meroni, Rispoli; Voca (63. Calò), Brescianini (75. Cornvig); Brignola, D’Urso (63. Zilli), Merola; Butic (75. Larrivey)
Auf der Ersatzbank: Marson, Camigliano, Nasti, Vallocchia, Venturi, Sidibe, Arioli
Trainer: Davide Dionigi
SCHIEDSRICHTER: Gianpiero Miele (Nola) | Assistenten: Fabrizio Lombardo (Cinisello Balsamo) & Francesco Fiore (Barletta) | Vierter Offizieller: Marco Monaldi (Macerata)
VAR: Minelli | Assistent: Scarpa (vor Ort im Drusus-Stadion)
TORE: 1:0 Rover (22.), 1:1 Kornvig (77.)
ANMERKUNGEN: heiterer Himmel, Temp um 18°C, Rasen in optimalem Zustand.
Vor Anpfiff Gedenkminute für die Opfer der Überschwemmungen in den Marken.
Gelbe Karten: Voca (COS | 34.), Zaro (FCS | 61.), Tait (FCS | 75.), Crociata (FCS | 87.)
Eckenverhältnis: 6-1 (4-0)
Nachspielzeit: 0min + 4min

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Pisa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Pisa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Der Kader für das am Samstag stattfindende Gastspiel in der Arena Garibaldi-Romeo Anconetani
Zu Gast beim letztjährigen Playoff-Finalisten Pisa
Zu Gast beim letztjährigen Playoff-Finalisten Pisa
Die Weißroten sind am Samstag, den 4. Februar in der Arena Garibaldi-Romeo Anconetani gefordert – Anstoß um 14 Uhr
Bisoli: „Im Vergleich zum Hinspiel hat sich Pisa stark verändert“
Bisoli: „Im Vergleich zum Hinspiel hat sich Pisa stark verändert“
Die Pressekonferenz des Trainers in Hinblick auf das Gastspiel in der Arena Garibaldi-Romeo Anconetani
Die Opta Facts in Hinblick auf das Match in Pisa
Die Opta Facts in Hinblick auf das Match in Pisa
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden