21.08.2022
Im Rahmen des 2. Spieltags der Serie B 2022/23 feiert der FC Südtirol sein absolutes Heimdebüt in der zweithöchsten italienischen Spielklasse und liefert vor feuriger Kulisse einen großen Kampf, unterliegt jedoch Serie A-Absteiger Venezia FC, gecoacht von Ivan Javorcic, welcher in der vergangenen Spielzeit den FCS historisch mit 90 Punkten (eingestellter Rekord) und der stärksten Defensive Europas in die Serie B führte, nach zwischenzeitlicher Führung in allerletzter Sekunde mit 1:2 (0:0). Alles passiert nach dem Seitenwechsel: Odogwu köpft eine Carretta-Flanke am zweiten Pfosten zum Premieren-Tor des FC Südtirol und zur Führung ein (60.), ehe Cuisance in der Schlussphase zunächst per platziertem Linksschuss ins linke untere Eck ausgleicht (83.) und schließlich ein Eigentor von Curto nach Hereingabe von Devries in der eigentlich schon abgelaufenen Nachspielzeit die unglückliche wie späte Niederlage besiegelt (90 + 5.). Am nächsten Sonntag treffen die Weißroten auswärts auf Reggina – der Anpfiff erfolgt dann erneut um 20:45 Uhr.

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN
Die nächste Premiere: die Serie B in Bozen, nun ist es endlich soweit. Nach dem Ligadebüt in Brescia (0:2) steht für den FC Südtirol das erste Heimspiel der Vereinsgeschichte in der zweithöchsten italienischen Spielklasse auf dem Programm. Im Rahmen des 2. Spieltags trifft das Team von Mister Leandro Greco zuhause auf den FC Venezia, geleitet von FCS-Aufstiegs-coach Ivan Javorcic. Die Lagunari haben ihre Auftaktpartie mit 1:2 gegen Genoa verloren.
Mister Leandro Greco setzt auch heute auf ein 4-3-3-System: vor Schlussmann Poluzzi bilden D'Orazio, Curto, Vinetot und De Col die defensive Viererkette, Tait, Pompetti und Nicolussi Caviglia agieren im Zentrum, hinter dem Sturmtrio Rover-Odogwu-Carretta.
Ex-FCS-Coach Ivan Javorcic setzt bei seiner Rückkehr ins Bozner Drusus-Stadion auf dasselbe System: vor Keeper Joronen agieren Haps, Wisniewski, Ceccaroni und Zampano in der Vierer-Abwehrkette, Busio, Tessmann und Crnijoj besetzen das Mittelfeld. Das Sturmtrio besteht aus Johnsen, Novakovich und Pierini.

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS & NENNENSWERTE AKTIONEN
1. Der Ball rollt: Serie-B-Fußball im Bozner Drusus-Stadion. Der FCS hat angestoßen.
2. Pompetti mit dem feinen Lochpass auf Odogwu, der jedoch etwas zu lang gerät. Joronen ist hellwach, kommt früh genug aus seinem Kasten und hält das Leder fest.
7. Langer Ball von Pompetti auf die rechte Seite zu Carretta, welcher das Leder in vollem Lauf mitnimmt und in Richtung Joronen läuft – Haps kann entscheidend stören und abdrängen.
16. Zampano flankt von rechts ins Zentrum und findet Tessmann – Poluzzi hält jedoch sicher.
27. Zampano bedient Pierini per Kopf in die Box des FCS, letzterer versucht es nach einem Haken mit dem Drehschuss ins linke Eck – der Ball wird noch abgefälscht und geht drüber.
31. Der mit aufgerückte Haps versucht es von links mit einem strammen Abschluss – drüber.
32. Flanke an den zweiten Pfosten von rechts von Carretta, dort kommt Odogwu angelaufen, schafft es aus spitzem Winkel aber nicht, den Ball auf das Tor von Joronen zu bringen.
37. Tait wird auf rechts angespielt und flankt flach in den Rückraum: Nicolussi Caviglia lässt für den bisher sehr aktiven Odogwu durchlaufen, letzterer verzieht jedoch deutlich.
40. Bitter für den FCS: Tait muss verletzungsbedingt runter, für ihn kommt Belardinelli.
45 + 1. Crnigoj versucht es aus rund 20 Metern – sein Schuss geht knapp rechts vorbei.
45 + 2. Halbzeit in Bozen: eine unterhaltsame erste Hälfte geht ohne Tore zu Ende.

46. Venezia hat soeben die zweite Halbzeit eröffnet. Der Ball rollt wieder.
53. Die Hintermannschaft der Weißroten klärt einen von Busio ausgeführten Eckball etwas kurz vor die Füße von Zampano, dieser versucht es direkt: sein Schuss geht drüber.
57. Busio kommt über rechts an die Grundlinie und flankt flach in den Rücken der Abwehr – Crnigoj schließt platziert von der Strafraumgrenze ab, allerdings fälschen sowohl Vinetot als auch ein weiterer Venezia-Spieler den Schuss ab, sodass er am Tor von Poluzzi vorbeigeht.
60. Der FCS trifft zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in der Serie B und führt: Carretta bearbeitet einen Ball auf rechts, zieht dann in den Strafraum ein und flankt an den langen Pfosten, wo Odogwu angelaufen kommt und per Kopf zum 1:0 eindrückt.
67. Der frisch eingewechselte Pohjanpalo kommt rechts in der Box zum Schuss – Poluzzi schließt das kurze Eck und hält sicher, De Col klärt im Anschluss zur Ecke.
73. Tessmann schießt aus der Distanz – Poluzzi fliegt ins rechte Eck und wehrt zur Ecke ab.
75. Pierini wird rechts in der Box von Cuisance per Lupfer angespielt und zieht volley ab, Poluzzi reagiert glänzend.
77. Johnsen zieht aus rund 16 Metern ab, sein Versuch geht knapp über das rechte Kreuzeck.
83. Der Ausgleich für Venezia: Pohjanpalo legt an der Strafraumgrenze für Cuisance ab, welcher überlegt und platziert ins linke untere Eck zum 1:1 trifft.
90 + 5. Mit der allerletzten Aktion des Spiels kommt Venezia nach vorne, eine scharfe Flanke von Devries von links wird von Curto ins eigene Tor zum 1:2 abgefälscht.
FCS unterliegt in letzter Sekunde – 1:2 gegen Venezia
FC SÜDTIROL – VENEZIA FC 1:2 (0:0)
FC SÜDTIROL (4-3-3):
Poluzzi; D’Orazio (77. Berra), Curto, Vinetot, De Col; Tait (40. Belardinelli), Pompetti, Nicolussi Caviglia; Rover, Odogwu (66. Mazzocchi), Carretta (66. Davi)
Auf der Ersatzbank: Iacobucci, Harrasser, Barison, Voltan, Casiraghi, Zaro, Kofler, Capone
Trainer: Leandro Greco
VENEZIA FC (4-3-3): Joronen: Haps, Wisniewski, Ceccaroni, Zampano; Busio (63. Cuisance), Tessmann, Crnigoj; Johnsen (78. Connolly), Novakovich (63. Pohjanpalo), Pierini (78. Devries)
Auf der Ersatzbank: Maenpaa, Bertinato, Modolo, Leal, Svoboda, Zabala, Andersen, St. Clair
Trainer: Ivan Javorcic
SCHIEDSRICHTER: Niccolò Baroni (Florenz) | Die Assistenten: Claudio Gualtieri (Asti) & Tiziana Trasciatti (Foligno) | Vierter Offizieller: Paride Tremolada (Monza)
VAR: Daniele Minelli | Assistent: Luca Mondin
TORE: 1:0 Odogwu (60.), 1:1 Cuisance (83.), 1:2 Eigentor Curto (90 + 5.)
ANMERKUNGEN: heiterer Abendhimmel, Temp um 31-32°C, Rasen in optimalem Zustand.
Gelbe Karten: Busio (VFC | 43.), Ceccaroni (VFC | 62.), Devries (VFC | 90.)
Eckenverhältnis: 1-8 (0-3)
Nachspielzeit: 2min + 4min

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Highlights: Palermo - FC Südtirol 0-1
Highlights: Palermo - FC Südtirol 0-1
Die Höhepunkte der Partie des 7. Spieltags der Serie B
Odogwu: "Ich muss ehrlich sein, beim Treffer habe ich einzigartige Emotionen verspürt"
Odogwu: "Ich muss ehrlich sein, beim Treffer habe ich einzigartige Emotionen verspürt"
Der Siegtorschütze kommentiert den Auswärtssieg bei Palermo
Bisoli: “Eine nahezu perfekte erste Halbzeit, wir haben den Sieg heute verdient"
Bisoli: “Eine nahezu perfekte erste Halbzeit, wir haben den Sieg heute verdient"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 1:0-Erfolg in Palermo
FCS siegt auf der Insel – 1:0 bei Palermo
FCS siegt auf der Insel – 1:0 bei Palermo
Im Rahmen des 7. Spieltags setzen sich die Weißroten dank des Tores von Odogwu (20.) im Stadio Renzo Barbera durch
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden