03.10.2021
Die Weiß-Roten siegen im Stadio Silvio Piola im Rahmen des Big Match des 7. Spieltags bei Pro Vercelli mit 2:0
Der FC Südtirol sichert sich verdientermaßen das Topspiel des 7. Spieltags der Serie C (Kreis A): die Formation unter der Leitung von Mister Ivan Javorcic schlägt dank einer bärenstarken Leistung auf dem Kunstrasenplatz des Stadio „Silvio Piola“ den Tabellenzweiten Pro Vercelli auswärts mit 2:0 (1:0). Die Weiß-Roten gehen nach einigen Chancen auf beiden Seiten kurz vor dem Halbzeitpfiff in Führung: in Spielminute 43 schalten die Gäste mit Odogwu schnell um, die Nummer 9 des FCS spielt einen sehenswerten Lochpass auf Malomo, der Tintori mit einem satten Schuss ins Kreuzeck überwindet. In der Schlussphase machen Tait und Co. nach einer intensiven wie unterhaltsamen zweiten Hälfte schließlich alles klar: Moscati bedient Malomo auf kurzer Distanz, dieser spielt einen langen Ball in die Tiefe, wo Rover für Fischnaller durchlaufen lässt. Die Nummer 11 trifft per Dropkick unter die Latte in die Maschen (83.).

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN

Der FC Südtirol gastiert im Rahmen des 7. Spieltags der Serie C im Topspiel der Runde als Tabellendritter (mit einem Spiel weniger zu Buche) beim Tabellenzweiten Pro Vercelli. Es ist zum Ende einer englischen Woche die dritte Partie in acht Tagen für die Weiß-Roten.

Giuseppe Scienza schickt "sein" Pro Vercelli in einem 3-5-2 auf den grünen Rasen: Tintori hütet das Tor der Gastgeber, Masi, Auriletto und Cristini bilden die Dreier-Abwehrkette. Im Fünfer-Mittelfeld agieren Crialese, Emmanuello, Vitale, Erradi und Bruzzaniti, im Sturm spielen hingegen Comi und Rolando.

Mister Ivan Javorcic muss heute ohne die verletzten Vinetot, Fink und Beccaro auskommen und präsentiert den FCS in einem 4-3-2-1: vor Poluzzi im Tor der Gäste spielen Fabbri, Curto, Zaro und Malomo in der defensiven Viererkette, Tait, Broh und Gatto im Dreier-Mittelfeld, Candellone und Casiraghi auf der Doppel-Zehn, hinter der einzigen Sturmspitze Odogwu.

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS & NENNENSWERTE AKTIONEN

1. Der Ball rollt im Topspiel, der FCS – heute im grünen Auswärtstrikot – hat angestoßen.

4. Die erste Möglichkeit gehört dem FCS: im Anschluss an den ersten Eckball der Partie, den Casiraghi in die Mitte bringt, steigt Odogwu im Zentrum hoch und köpft in Richtung Tor. Zaro versucht, zum Tap-In zu kommen, doch der Ball rutscht ihm nach hinten durch.

10. Wenig später auch zum ersten Mal die Gastgeber: Comi kontrolliert einen langen Ball und schießt volley auf das FCS-Gehäuse, sein Abschluss geht jedoch deutlich drüber.

17. Casiraghi fängt einen zu kurz geratenen Klärversuch der Piemontesen ab und versucht es direkt – sein Schuss geht knapp am Tor der Gastgeber vorbei.

26. Schuss aus der zweiten Reihe von Emmanuello – daneben.

43. Die Gäste führen im Topspiel: Odogwu leitet einen schnellen Umschaltmoment des FCS ein, indem er von der eigenen Hälfte startet, und bedient schließlich Malomo in die Tiefe – der Außenverteidiger überwindet Tintori mit einem satten Schuss ins Kreuzeck.

45 + 1. Halbzeit im Stadio Silvio Piola – der FCS führt verdientermaßen mit 1:0 zur Pause.

46. Anpfiff zur zweiten Hälfte: die Gastgeber hatten Anstoßrecht.

50. Odogwu behauptet das Spielgerät am Strafraumeck und bedient den herbeieilenden Casiraghi, der sich von Emmanuello befreien kann und abzieht – drüber.

53. Pro Vercelli schaltet schnell um und öffnet das Spiel mit einem Zuspiel auf Crialese, der mit seiner Flanke den Kopf von Rolando findet – die Nummer 7 der Bianche Casacche setzt seinen Versuch aus guter Position am Tor vorbei.

57. Muntere zwei Hälfte bisher: Casiraghi schaltet Tait im Sechzehner mit ein, der eine flache Hereingabe in die Mitte spielt – Crialese antizipiert den heranlaufenden Candellone und klärt.

64. Emmanuello wird auf der Seite angespielt und möchte im Zentrum einen Mitspieler bedienen – seine Mischung aus Flanke und Torschuss schrammt am Tor von Poluzzi vorbei.

68. Der frisch eingewechselte Rover schließt unmittelbar nach Überqueren der Strafraum-grenze im Rahmen eines Konters ab. Tintori reagiert glänzend und wehrt zur Ecke ab.

69. Im Anschluss an den Corner versucht Odogwu den Ball in Richtung Tor zu lenken, doch das Spielgerät endet im Toraus.

74. Vitale flankt von links in die Mitte und findet Rubino, der seinen Bewachern zuvorkommt, seinen Kopfstoß jedoch über das Tor der Gäste legt.

83. Der FCS legt den zweiten Treffer nach: im Anschluss an einen Freistoß legt Malomo einen langen Ball in die Gefahrenzone, wo Rover für Fischnaller durchlaufen lässt, welcher mit einem potenten Dropkick unter die Latte Tintori zum 2:0 überwindet.

90. Einen gut getretenen Freistoß von etwas außerhalb findet den Kopf von Comi, der seinen Versuch gefährlich auf das Tor des FCS bringt. Poluzzi ist auf der Hut und wehrt zur Ecke ab.

90 + 5. Schlusspfiff: der FC Südtirol siegt im Topspiel der Runde gegen Pro Vercelli mit 2:0.
FCS verdienter Sieger im Topspiel
PRO VERCELLI 1892 – FC SÜDTIROL 0:2 (0:1)

PRO VERCELLI 1892 (3-5-2): Tintori; Masi, Auriletto, Cristini; Crialese (68. Iezzi), Emmanuello (76. Silenzi), Vitale, Erradi (76. Rizzo), Bruzzaniti (50. Della Morte); Comi, Rolando (68. Bunino)

Auf der Ersatzbank:
Rendic, Carosso, Sangiorgi, Clemente

Trainer: Giuseppe Scienza

FC SÜDTIROL (4-3-2-1):
Poluzzi; Fabbri, Curto, Zaro, Malomo; Broh (81. Moscati), Gatto (74. De Col), Tait; Casiraghi (74. Voltan), Candellone (68. Rover); Odogwu (81. Fischnaller)

Auf der Ersatzbank:
Meli, Theiner, Davi, Heinz

Trainer: Ivan Javorcic

SCHIEDSRICHTER: Kevin Bonacina (Bergamo) | Die Assistenten: Pietro Lattanzi (Mailand) & Giorgio Ravera (Lodi) | Vierter Offizieller: Francesco D’Eusanio (Faenza)

TORE: 0:1 Malomo (43.), 0:2 Fischnaller (83.)

ANMERKUNGEN: bedeckter Himmel, 18°C, Kunstrasen. Partie vor zugelassener Anzahl an Zuschauern.

Gelbe Karten: Bruzzaniti (PV | 27.), Gatto (FCS | 33.), Masi (PV | 47.), Curto (FCS | 54.)

Eckenverhältnis: 5-4 (1-3)

Nachspielzeit: 1min + 5min

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Die Weißroten unterliegen den Gialloblù vor heimischem Publikum nach 96 unterhaltsamen Minuten mit 0:2 und müssen den Gästen somit den Supercup der Serie C überlassen – emotionaler letzter Einsatz von Kapitän Hannes Fink, der gebührend verabschiedet wird – anschließend Feierlichkeiten auf dem Waltherplatz zum historischen Aufstieg in die Serie B
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Im Anschluss an die Partie im Drusus-Stadion (16) Uhr steigt am Bozner Waltherplatz die offizielle Aufstiegsfeier
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Kapitän Fink & Co. werden gegen 19 Uhr – im Anschluss an das Supercup-Match gegen Modena – im Stadtzentrum eintreffen und gemeinsam mit den Fans den Aufstieg in die Serie B feiern
Hannes Fink – MISS10N erfüllt
Hannes Fink – MISS10N erfüllt
Nach insgesamt 21 Jahren beim FC Südtirol gab der 32-jährige Rittner heute bekannt, am Ende dieser Saison seine Fußballerkarriere zu beenden. Als Mitarbeiter der sportlichen Abteilung wird Fink dem FC Südtirol ab sofort in einer neuen Rolle dienen
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.