17.11.2019
Im Heimspiel gegen den Tabellenneunten machen die Weiß-Roten nach 45 Minuten alles klar
Der FC Südtirol setzt seinen Erfolgslauf weiter fort: Bei der Rückkehr ins Drusus-Stadion – nach zuletzt zwei Auswärtsspielen in Serie – schlagen Tait und Co. im Rahmen des 15. Spieltags der Hinrunde Sambenedettese verdient mit 3:0, auf einem heimischen Rasen, der aufgrund der starken Regenfälle der letzten Stunden und Tage deutlich in Mitleidenschaft gezogen wurde. Im siebten Heimspiel der Saison gelingt der fünfte Sieg, insgesamt bauen die Weiß-Roten ihre Positivserie auf sechs Partien ohne Niederlage aus (davon fünf Erfolge und ein Remis, sprich 16 von 18 möglichen Punkten). Gegen die Samb passiert alles in der ersten Hälfte: ein Doppelschlag der Mannen von Mister Vecchi in den Minuten 10 und 11 – in Person von Casiraghi und Mazzocchi – stellte die Weichen früh auf Sieg. In Spielminute 26 verwandelte Morosini einen Handelfmeter zum 3:0. Nach Wiederanpfiff schaltet der FCS einen Gang zurück, verwaltet den komfortablen Vorsprung. Nach vorne setzen die Weiß-Roten weiterhin Nadelstiche, wie etwa in der 80. Minute, als die Hausherren einen zweiten Strafstoß zugesprochen bekommen – Romero zielt aber aus elf Metern links am Tor vorbei.

SPIELSYSTEME UND AUFSTELLUNGEN.
Mister Stefano Vecchi präsentiert seine Startelf im typisch weiß-roten 4-3-1-2: Cucchietti steht zwischen den Pfosten, Fabbri, Vinetot, Polak und Ierardi bilden die Viererkette. Im Dreier-Mittelfeld agieren Tait, Gatto und Morosini, Casiraghi gibt wie gewohnt den Zehner hinter den beiden Spitzen Mazzocchi und Turchetta.
Der Trainer der Weiß-Roten bestätigt also jene Elf, die letzten Sonntag Padova schlagen konnte, auf zehn von elf Positionen - einziger Wechsel: Turchetta spielt im Sturm anstelle von Petrella.

Der Coach der Gäste, Paolo Montero, bietet ein 4-3-3 auf: Santurro steht im Tor, die Vierer-Abwehrkette bilden Rapisarda, Miceli, Di Pasquale und Gemignani. Das Dreier-Mittelfeld besteht aus Gelonese, Angiulli und Frediani, im Sturm spielen Volpicelli, Cernigoi und Di Massimo.

LIVE MATCH.

2. Bereits in der 2. Minute die erste gute Chance für die Weiß-Roten: Morosini bringt den ersten Eckball von rechts an den ersten Pfosten, wo Mazzocchi aus der Drehung volley abzieht und das Kunstleder nur knapp über den Kasten von Santurro legt.
5. Langer Ball von der Hälfte der Weiß-Roten in die Spitze, wo Mazzocchi gestartet ist. Er lässt seinen Gegenspieler aussteigen, dringt in den Sechzehner ein und sucht mit einem flachen Zuspiel in die Mitte seinen Sturmpartner Turchetta, der knapp zu spät kommt.
8. In der 8. Spielminute machen sich die Gäste aus San Benedetto del Tronto zum ersten Mal offensiv bemerkbar, Di Massimo versucht es aus 18 Metern Distanz – drüber.
10. Da ist die frühe Führung für den FCS: Turchetta setzt Casiraghi auf der linken Seite in Szene, letzterer überwindet von innerhalb des Strafraums Santurro mit einem präzisen Flachschuss. 1:0.
11. Doppelschlag der Weiß-Roten nur eine Zeigerumdrehung nach der Führung: Tait leitet einen hohen Ball in die Spitze geschickt mit dem Kopf zu Mazzocchi weiter, der das Leder an der Strafraumgrenze kontrolliert, in den Sechzehner eindringt und zum 2:0 einschießt. Santurro ist mit den Fingerspitzen noch dran, kann aber nichts mehr machen. 2:0 FCS.

15. Erste gelbe Karte der Partie, Miceli ist der Schuldige.
16. Morosini mit dem Freistoß in der gegnerischen Hälfte, den er als Hereingabe in die Mitte spielen möchte – die Hintermannschaft der Gäste kann zunächst abwehren, doch der Klärversuch landet zwischen den Füßen von Gatto, der direkt abzieht – drüber.
19. Auch in den Reihen des FCS gibt es die erste Verwarnung: Tommaso Morosini sieht gelb.
24. Giftiger Freistoß von Morosini, der Ball kommt als Aufsetzer gefährlich auf den Kasten von Santurro, der in höchster Not zur Ecke abwehrt.
25. Elfmeter für den FC Südtirol, gelbe Karte für Davide Di Pasquale.
26. Turchetta möchte von der rechten Seite einen Ball in die Mitte legen, Di Pasquale berührt die Hereingabe aber im Strafraum mit der Hand – folgerichtig gibt es Elfmeter und gelb für die Nummer 23 der Gäste. Morosini übernimmt Verantwortung, tritt an und versenkt sicher im linken unteren Eck – 3:0 für den FCS.
36. Gelbe Karte für Alessio Di Massimo.
45. Es gibt eine Minute Nachspielzeit in dieser ersten Hälfte.
45 + 1. Nach einer Ecke für die Gäste, die Cucchietti aus der Luft pflückt, ist die erste Halbzeit auch schon zu Ende – nach 45 bärenstarken Minuten führt der FCS gegen die Samb verdient mit 3:0. 

46. Anpfiff zur zweiten Halbzeit.
56. Gelbe Karte für Luca Gelonese.
63. Nach einer frühen Torchance für die Weiß-Roten in der ersten Minute der zweiten Hälfte haben Tait und Co. einen Gang zurückgeschaltet, die Samb versucht, offensiv gefährlich zu werden – bislang noch ohne großen Erfolg. Mehr als zwei Eckbälle steht noch nicht zu Buche.
65. Mister Vecchi wechselt zum ersten Mal: Für Gianluca Turchetta kommt Matteo Rover in die Partie.
67. Mazzocchi zieht von rechts in die Mitte und rutscht kurz weg, kommt aber trotzdem noch zum Abschluss von der Strafraumgrenze – knapp drüber.
68. Fast der vierte Treffer für den FCS: Morosini bringt einen Freistoß von links direkt auf das Gehäuse von Santurro, der Ball geht auch ins Tor, doch der Schiedsrichter erkennt den Treffer ab.
77. Doppelwechsel in den Reihen des FC Südtirol – Mazzocchi und Morosini gehen runter, für die beiden kommen Romero und Trovade.
80. Romero wird im Strafraum der Samb zu Boden geholt, die Weiß-Roten bekommen so einen zweiten, glasklaren Elfmeter zugesprochen. Der Gefoulte tritt selbst an, setzt den Strafstoß aber links am Tor vorbei. Es steht weiterhin 3:0.
88. Letzter Doppelwechsel bei den Hausherren: Fabbri und Casiraghi machen Platz für Davi und Gabrieli.
90. Es gibt vier Minuten obendrauf.
90 + 3. Gelbe Karte für Lorenzo Trillò.
90 + 4. Dann ist Schluss: Der FC Südtirol gewinnt nach einer starken Leistung verdient mit 3:0 gegen die Samb.

FC SÜDTIROL – SAMBENEDETTESE 3:0 (3:0)
FC SÜDTIROL (4-3-1-2):
Cucchietti; Fabbri (88. Davi), Vinetot, Polak, Ierardi; Tait, Gatto, Morosini (77. Trovade); Casiraghi (88. Gabrieli); Turchetta (65. Rover), Mazzocchi (77. Romero)
Auf der Ersatzbank: Taliento, Grbic, Berardocco, Alari, Toci
Trainer: Stefano Vecchi
SAMBENEDETTESE (4-3-3): Santurro; Rapisarda, Miceli (50. Biondi), Di Pasquale (50. Carillo), Gemignani (86. Trillò); Gelonese (72. Rocchi), Angiulli, Frediani; Volpicelli, Cernigoi, Di Massimo (72. Orlando).  
Auf der Ersatzbank: Raccicchini, Fusco, Bove, Piredda, Brunetti, Garofalo, Panaioli.
Trainer: Paolo Montero 
SCHIEDSRICHTER: Daniele De Santis aus Lecce (Die Assistenten: Gaetano Massara aus Reggio Calabria und Roberto Terenzio aus Cosenza)
TORE: 1:0 Casiraghi (10.), 2:0 Mazzocchi (11.), 3:0 Morosini (Handelfmeter, 26.)
ANMERKUNGEN: bedeckter Himmel, teilweise Regen, nasser Rasen, Temperaturen um die 2 Grad Celsius.
Gelbe Karten: Miceli (SAMB | 15.), Morosini (FCS | 19.), Di Pasquale (SAMB | 25.), Di Massimo (SAMB | 36.);  Gelonese (SAMB | 56.), Trillo’ (SAMB | 90 + 3.)
Eckenverhältnis: 5-5 (3-2)
Nachspielzeit: 1min + 4min
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Monday Night im „Mapei Stadium“: Der FC Südtirol gastiert bei Reggiana
Monday Night im „Mapei Stadium“: Der FC Südtirol gastiert bei Reggiana
ie Weißroten treffen am Montagabend (20.45 Uhr) auswärts auf den Tabellenzweiten – Liveübertragung auf RaiSport
Welcome Back, Manuel Fischnaller!
Welcome Back, Manuel Fischnaller!
Der 28-jährige Südtiroler, zuletzt bei Catanzaro im Kreis C im Einsatz, kehrt nach viereinhalb Jahren zu seinem Heimatverein zurück
Reggiana, nur eine Niederlage in der bisherigen Meisterschaft
Reggiana, nur eine Niederlage in der bisherigen Meisterschaft
Die „Granata“ aus der Emilia Romagna befinden sich zurzeit punktegleich mit Carpi auf dem 2. Tabellenplatz
Giordano Trovade wechselt zu Bisceglie
Giordano Trovade wechselt zu Bisceglie
Der 21-jährige Mittelfeldspieler streifte sich in dieser Saison insgesamt 15 Mal das FCS-Dress über
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.