12.03.2021
Heimspiel gegen die Rot-Blauen
Zurück in Bozen. Am 30. Spieltag der Serie C 2020/21 empfängt der FC Südtirol im heimischen Drusus-Stadion Imolese. Das Match gegen die „Romagnoli“ steigt am Sonntag, 14. März um 15 Uhr und wird live auf ElevenSports übertragen.

DIE AUSGANGSLAGE Der FC Südtirol kommt vom bitteren „Last Minute“ Ausgleich in Mantua, welcher den Weißroten im Kampf um die Tabellenführung zwei wichtige Punkte kostete. Aktuell liegt der FCS mit 56 Punkten auf Rang zwei, fünf Zähler hinter Spitzenreiter Padua.

DAS AUFGEBOT Marco Beccaro leidet an einer Achillessehnenentzündung und fällt voraussichtlich 20 Tage aus. Raphael Odogwu nahm in dieser Woche das Lauftraining auf, sein Comeback muss jedoch noch etwas warten. Emanuele Gatto und Mattia Marchi sind hingegen wieder ins Mannschafstraining eingestiegen und werden am Sonntag voraussichtlich auf der Bank Platz nehmen.

DIE GESCHICHTE DES GEGNERS Imolese wurde im Jahr 1919 begründet und feierte somit im letzten Jahr ihr hundertjähriges Jubiläum. Was die jüngste Geschichte anbelangt, spielte der Club Anfang der 2000er-Jahre konstant in der Serie C2. Am Ende der Saison 2004/05 stieg der Verein zwangsmäßig in die Oberliga ab. Die darauffolgenden Jahre waren für keine einfachen. Der Wendepunkt kam im Jahr 2012, als Lorenzo Spagnoli die Mehrheit der Vereinsquoten übernahm. Gleich im ersten Jahr der neuen Vereinsführung stiegen die Rot-Blauen in die Serie D auf. Am Ende der Saison 2017/18 vollendete Imolese die Rückkehr in den Profifußball. Im letzten Jahr beendete der „Greif“ die Meisterschaft auf dem 17. Tabellenplatz.

DER GEGNER Imolese begann die Saison unter der Leitung von Coach Roberto Cevoli und legte einen guten Start in die Meisterschaft hin. Doch nach acht aufeinanderfolgenden Niederlagen optierte die Vereinsführung am 22. Dezember für einen Trainerwechsel und engagierte Pasquale Catalano als neuen Headcoach.
Aktuell liegt Imolese mit 27 Punkten auf dem 16. Tabellenplatz, mit nur drei Zählern Rückstand auf den direkten Klassenerhalt. Am Mittwoch - im Nachholspiel gegen Fano - holten die Rot-Blauen ein 1:1-Unentschieden: Provenzano brachte Imolese kurz vor Halbzeit in Führung, zu Beginn der zweiten Spielhälfte fiel jedoch der Ausgleichstreffer für die „Amaranto“.
DIE „EX“ DES SPIELS Der bei Inter Mailand großgewordene Fabio Della Giovanna streifte sich in der Saison 2018/19 das Dress des FC Südtirol über und brachte es dabei auf 12 Einsätze und einen Treffer. Seit Sommer 2019 ist der gebürtige Mailänder für Imolese im Einsatz.

DIE BILANZ Bisher gab es erst vier offizielle Begegnungen zwischen dem FC Südtirol und Imolese: Beide Teams konnten jeweils einen Sieg feiern, die anderen beiden Partien endeten mit einem Remis.

DER SCHIEDSRICHTER Die Partie zwischen dem FCS und Imolese wird von Herrn Giuseppe Emanuele Repace aus der Sektion Perugia geleitet: Matteo Pressato (Latina) und Federico Votta (Moliterno) die Linienrichter, Daniel Cadirola (Mailand) der 4. Offizielle.

SPIELÜBERTAGUNG Das Match wird live auf der Online Plattform ElevenSports übertragen. Weiters kann die Begegnung auf dem Liveticker des FC Südtirol (fc-suedtirol.com/liveticker) und auf Radio Dolomiti verfolgt werden.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Die vom Schabser Hotel/Restaurant gesponserte Trophäe wurde dem erfahrenen Torhüter vor Beginn des Supercup-Matches gegen Modena überreicht
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Die Weißroten unterliegen den Gialloblù vor heimischem Publikum nach 96 unterhaltsamen Minuten mit 0:2 und müssen den Gästen somit den Supercup der Serie C überlassen – emotionaler letzter Einsatz von Kapitän Hannes Fink, der gebührend verabschiedet wird – anschließend Feierlichkeiten auf dem Waltherplatz zum historischen Aufstieg in die Serie B
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Im Anschluss an die Partie im Drusus-Stadion (16) Uhr steigt am Bozner Waltherplatz die offizielle Aufstiegsfeier
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Kapitän Fink & Co. werden gegen 19 Uhr – im Anschluss an das Supercup-Match gegen Modena – im Stadtzentrum eintreffen und gemeinsam mit den Fans den Aufstieg in die Serie B feiern
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.