20.10.2021
Die Weiß-Roten bleiben erneut ohne Gegentor und schlagen den Tabellenfünfzehnten souverän
Der FC Südtirol erweitert seine Positivserie und bleibt dank eines souveränen 2:0 (1:0) im Rahmen des 10. Spieltags der Serie C (Kreis A) gegen Piacenza Calcio weiterhin ungeschlagen. Die Weiß-Roten unter der Leitung von Ivan Javorcic holen im Rahmen ihres sechsten Heimspiels ihren sechsten Saisonsieg, außerdem erzielten sie drei Remis. Schlussmann Poluzzi und Co. sind nun seit 742 Minuten ohne Gegentor. Das Equilibrium wird bereits in Spielminute 7 gebrochen, nach einer äußerst ansehlichen Kombination der Gastgeber: Casiraghi wird auf links angespielt und flankt zu Tait, der – auf der gegenüberliegenden Seite – im Sechzehner per Kopf für Rover ablegt, welcher Pratelli zum 1:0 überwindet. Das 2:0 folgt kurz nach Wiederanpfiff: Fischnaller wird im Strafraum angespielt und versucht es zunächst gleich zwei Mal mit dem Abschluss – beide Male wird er geblockt. Im dritten Anlauf fällt das Leder Broh vor die Füße, der Pratelli antizipiert und einschießt (50.). Im Anschluss verwaltet der FCS gekonnt den Vorsprung und sichert sich den verdienten Heimsieg.

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN
Mit 18 Punkten aus acht Partien liegt der FCS zurzeit auf Tabellenplatz 2, vier Zähler hinter Spitzenreiter Padova, welcher ein Spiel mehr zu Buche stehen hat. Im Rahmen der englischen Woche und des 10. Spieltags der Serie C (Kreis A) treffen die Weiß-Roten auf den Tabellenfünfzehnten Piacenza Calcio.
Mister Cristiano Scazzola präsentiert die Gäste in einem 3-5-2. Vor Keeper Pratelli spielen Armini, Marchi und Tafa in der Dreierkette, Giordano, Suljic, De Grazia, Parisi und Bobb bilden das Fünfer-Mittelfeld, hinter den beiden Spitzen Dubickas und Rabbi.
Mister Ivan Javorcic vertraut erneut auf ein 4-3-2-1 mit Poluzzi im Tor, De Col (rechts), Fabbri (links), Zaro und Malomo in der defensiven Viererkette, Broh, Gatto und Tait im Zentrum, Casiraghi und Rover auf der Doppel-Zehn sowie Fischnaller als einzige Sturmspitze.

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS & NENNENSWERTE AKTIONEN
1. Anpfiff: der Ball rollt, der FCS hat angestoßen.
7. Die frühe Führung für den FCS: Casiraghi wird auf links angespielt und flankt zu Tait auf die andere Seite, der im Sechzehner per Kopf für Rover ablegt, welcher wiederum Pratelli zum 1:0 überwindet.
17. Casiraghi nimmt Armini das Spielgerät ab und zieht von der Strafraumgrenze ab – sein Versuch geht knapp vorbei.
18. Casiraghi legt für Broh ab, der aus 17 Metern direkt abzieht, dessen Versuch geht vorbei.
20. Gatto setzt mit einem starken Lochpass Fischnaller in Szene, der der Hintermannschaft Piacenzas entwischt – Pratelli bleibt aber lange genug auf seinen Füßen und pariert.
33. Bobb versucht es aus der Distanz, sein Versuch geht am Tor von Poluzzi vorbei.
39. Aussichtsreiche Freistoß-Position für die Weiß-Roten, Casiraghi tritt an und bringt einen gefährlichen Ball auf das Tor der Gäste, Pratelli hält jedoch stark.
45. Halbzeit in Bozen: der FCS führt zur Pause mit 1:0.

46. Die zweite Hälfte läuft, die Gäste hatten Anstoßrecht.
50. Der FCS legt nach: Fischnaller wird zunächst bei zwei Abschlüssen geblockt, im dritten Anlauf kommt das Leder zu Broh, der Pratelli antizipiert und einschießt.
67. Strammer Abschluss von Casiraghi von der Strafraumgrenze, Pratelli wehrt zur Ecke ab.
90. Candellone fast zum Dritten: der Stürmer der Weiß-Roten kommt minimal zu spät nach einer flachen Flanke von links.
90 + 3. Schlusspfiff: der FC Südtirol schlägt Piacenza verdientermaßen zuhause mit 2:0.
FCS zurück auf Siegesstraße – 2:0 gegen Piacenza
FC SÜDTIROL – PIACENZA CALCIO 1919 2:0 (1:0)
F.C. SÜDTIROL (4-3-2-1):
Poluzzi; Fabbri (78. Fink), Zaro (69. Vinetot), Malomo, De Col; Gatto, Broh, Tait; Casiraghi (69. Davi), Rover (57. Candellone); Fischnaller (69. Odogwu)
Auf der Ersatzbank: Meli, Marano, Moscati, Heinz
Trainer: Ivan Javorcic
PIACENZA CALCIO (3-5-2): Pratelli; Armini, Marchi, Tafa; Giordano, Suljic (61. Corbari), De Grazia (46. Gonzi), Parisi (72. Gissi), Bobb; Dubickas (72. Lamesta), Rabbi (61. Simonetti)
Auf der Ersatzbank: Libertazzi, Gallettti, Nava, Anghileri, Burgio, Codromaz, Spini
Trainer: Cristiano Scazzola
SCHIEDSRICHTER: Marco Acanfora (Castellamare di Stabia) | Assistenten: Francesco Ciancaglini (Vasto) & Fabrizio Giorgi (Legnano) | 4. Offizieller: Giuseppe Sassano (Padova)
TORE: 1:0 Rover (7.), 2:0 Broh (50.)
ANMERKUNGEN: heiterer Abend, Temperaturen um 14°C, Rasen in optimalem Zustand
Gelbe Karten: Zaro (FCS | 26.), Rover (FCS | 30.), Tafa (PIA | 80.)
Gelb-rote Karte: Armini (PIA | wiederholtes Vergehen, 27. & 54.)
Eckenverhältnis: 1-2 (0-1)
Nachspielzeit: 0min + 3min

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Highlights: Palermo - FC Südtirol 0-1
Highlights: Palermo - FC Südtirol 0-1
Die Höhepunkte der Partie des 7. Spieltags der Serie B
Odogwu: "Ich muss ehrlich sein, beim Treffer habe ich einzigartige Emotionen verspürt"
Odogwu: "Ich muss ehrlich sein, beim Treffer habe ich einzigartige Emotionen verspürt"
Der Siegtorschütze kommentiert den Auswärtssieg bei Palermo
Bisoli: “Eine nahezu perfekte erste Halbzeit, wir haben den Sieg heute verdient"
Bisoli: “Eine nahezu perfekte erste Halbzeit, wir haben den Sieg heute verdient"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 1:0-Erfolg in Palermo
FCS siegt auf der Insel – 1:0 bei Palermo
FCS siegt auf der Insel – 1:0 bei Palermo
Im Rahmen des 7. Spieltags setzen sich die Weißroten dank des Tores von Odogwu (20.) im Stadio Renzo Barbera durch
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden