26.10.2022
Die Schiedsrichterkommission CAN hat am heutigen Mittwoch die Referees für den 11. Spieltag der Serie B bekanntgegeben. Das im Stadio „Mazza“ von Ferrara stattfindende Match zwischen SPAL und dem FC Südtirol (Samstag, 29. Oktober um 14 Uhr) wird von Herrn Federico Dionisi geleitet. Der Unparteiische der Sektion L’Aquila wird von den Herren Filippo Meli (Parma) und Giuseppe Di Giacinto (Teramo) sowie vom 4. Offiziellen Simone Guazolino (Turin) assistiert. Die Videoschiedsrichter der Begegnung sind die Herren Paolo Silvio Mazzoleni (Bergamo; VAR; on-site) und Christian Rossi (La Spezia; AVAR; on-site).

Federico Dionisi wurde am 3. März 1988 in L’Aquila geboren. Seine Laufbahn als Schiedsrichter nahm im Jahr 2003 ihren Anfang. 2010 wurde er in die CAN „Interregionale“ aufgenommen, vier Jahre später meisterte er den Sprung in die damalige Lega Pro. Im Jahr 2016 schloss er sein Wirtschaftsstudium an der Universität von L'Aquila mit der Höchstnote ab. Dionisi erwies sich als einer der vielversprechendsten Referees der 3. Liga und wurde demnach im Jahr 2018 in die Schiedsrichterkommission der Serie B befördert. Am 26. August jenes Jahres leitete Dionisi sein allererstes Match in der 2. Liga: Foggia-Carpi 4:2. Im Laufe der selben Saison – am 16. März 2019 – durfte er sein erstes Match in der Serie A pfeifen: Sassuolo-Sampdoria 3:5. Dionisi war dabei der erste Referee aus L’Aquila, der jemals eine Begegnung im italienischen Fußballoberhaus leitete.

Infolge des Zusammenschlusses der Can A und B wurde Dionisi im September 2020 der höchsten Schiedsrichtergruppe angeschlossen. In der Saison 2020/21 leitete er fünf Matches in der Serie A und neun in der Serie B. In der darauffolgenden Spielzeit waren es sieben in der 1. und vier in der 2. Liga (ein weiteres im Italienpokal).

In der laufenden Saison war Dionisi bei den Begegnungen Sampdoria-Atalanta 0:2 (Serie A), Venedig-Benevento 0:2 und Parma-Frosinone 2:1 (beide Serie B) im Einsatz.

Insgesamt kann Dionisi 14 Serie A-, 42 Serie B- und 10 Italienpokaleinsätze vorweisen.

Für Gegner Spal gab es unter Dionisis Leitung soweit einen Sieg und eine Niederlage: Tuttocuoio-Spal 0:2 (Lega Pro 2015/16) und Spal-Brescia 2:3 (Serie B 2020/21).

Für den FC Südtirol kommt es am Samstag zur vierten Begegnung mit dem Referee aus L’Aquila. Bisher gab es unter Dionisis Aufsicht zwei Siege (FCS-Arezzo 4:3, 2016/17; FCS-Cosenza 1:0, 2017/18) und ein Unentschieden (FCS-Feralpisalò 0:0, 2016/17).

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Der Kader für das am Donnerstag stattfindende Gastspiel im Stadio "Luigi Ferraris"
Bisoli: „Aus schwierigen Momenten müssen wir gestärkt hervorgehen“
Bisoli: „Aus schwierigen Momenten müssen wir gestärkt hervorgehen“
Die Worte des Trainers in Hinblick auf das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Der FCS zu Gast bei Genoa, dem ältesten Club des Landes
Der FCS zu Gast bei Genoa, dem ältesten Club des Landes
Zu Beginn dieser Woche gaben die Rot-Blauen die Trennung von Coach Alexander Blessin bekannt. Gegen den FC Südtirol steht Weltmeister und Champions League-Sieger Alberto Gilardino an der Seitenlinie
Gastspiel im glorreichen Stadio Luigi Ferraris
Gastspiel im glorreichen Stadio Luigi Ferraris
Am Donnerstag, den 8. Dezember treffen die Weißroten auswärts auf Genoa – Spielbeginn um 15 Uhr
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden