17.06.2021
Serie B-Erfahrung für die weißrote Abwehr
Der FC Südtirol hat Filippo De Col unter Vertrag genommen. Der 27jährige Außenverteidiger, welcher in der vergangenen Saison für Virtus Entella in der Serie B auflief, unterzeichnete ein zweijähriges Arbeitspapier mit Option auf eine weitere Saison.

Geboren in Agordo (27. Oktober 1993) und wohnhaft in Pieve di Alpago, ist Filippo De Col im Jugendsektor von Monza bzw. Milan großgeworden. Seine erste Station im Erwachsenenfußball war Legnago, wo er in der Saison 2011/12 mit 31 Einsätzen und zwei Treffern maßgeblich am 3. Tabellenplatz in der Serie D beitrug.

Nach einer starken Saison mit bei Virtus Entella, seiner ersten als Profifußballer, erwarb Hellas Verona den Mitbesitz seiner Transferrechte. Im Rahmen eines Leihgeschäfts mit Virtus Lanciano sammelte De Col in der Saison 2013/14 erstmals Erfahrung in der Serie B. Daraufhin wurden seine Spielerrechte von Spezia Calcio erworben. Mit den „Aquilotti“ bestritt De Col – mit Ausnahme der Hinrunde 201/16, als er bei Cesena unter Vertrag stand – insgesamt sechs Zweitligameisterschaften.

Nach seinem Abgang von Spezia kehrte De Col im Jänner 2020 zu seinem Ex-Club Virtus Entella zurück, mit welchem er die letzten beiden Spielzeiten absolvierte. Insgesamt kann der erfahrene Innverteidiger, der im Laufe seiner Karriere auch vier Matches mit der U20- und zwei mit der U21-Nationalmannschaft bestritt, 196 Einsätze in der Serie B vorweisen.

Der Club heißt Filippo De Col herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg in Südtirol.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
FC Südtirol - Frosinone: Das Aufgebot
FC Südtirol - Frosinone: Das Aufgebot
Der Kader für das am Sonntag stattfindende Heimspiel im Drusus-Stadion
Bisoli: „Auf den Tabellenführer zu treffen ist immer reizvoll“
Bisoli: „Auf den Tabellenführer zu treffen ist immer reizvoll“
Die Worte des Trainers in Hinblick auf das bevorstehende Heimspiel gegen Frosinone
Der FCS empfängt Tabellenführer Frosinone
Der FCS empfängt Tabellenführer Frosinone
Am Sonntag, den 4. Dezember treffen die Weißroten im heimischen Drusus-Stadion auf den aktuellen Spitzenreiter der Serie B – Spielbeginn um 15 Uhr
Francesco Forneau ist der Schiedsrichter für FCS-Frosinone
Francesco Forneau ist der Schiedsrichter für FCS-Frosinone
Dem Unparteiischen aus der Sektion Rom-1 stehen die Assistenten Stefano Alassio (Imperia) und Mattia Scarpa (Reggio Emilia) sowie der 4. Offizielle Daniele Minelli (Varese) zur Seite
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden