29.01.2022
Der FC Südtirol schlägt die Biancoazzurri in seinem dritten Ligaspiel innerhalb von sechs Tagen mit 2:0
Der FC Südtirol marschiert weiter: die Mannen von Mister Ivan Javorcic feiern nach den beiden Erfolgen bei Pergolettese (2:0) und gegen die US Triestina (1:0) durch einen 2:0-Heimsieg gegen den FC Legnago Salus 1921 ihren dritten Dreier innerhalb von sechs Tagen. Im heimischen Drusus-Stadion entscheidet ein früher Doppelschlag der Weißroten die Partie: zunächst trifft Voltan nach nicht einmal 120 Sekunden nach einer Seitenverlagerung von Galuppini, welcher heute sein Startelf-Debüt im Trikot des FCS feierte, spektakulär mit rechts ins Kreuzeck (2.), ehe Tait nur acht Minuten später nach einer Voltan-Flanke von links per Kopf auf 2:0 erhöht (10.). Im Anschluss erarbeiten sich die Gäste zwar ein Chancenplus, doch der FCS um Schlussmann Poluzzi lässt erneut keinen Gegentreffer zu. Nach 21 Spieltagen liegen Kapitän Fink und Co. damit weiterhin ungeschlagen (16 Siege, fünf Remis) auf Platz 1 in der Tabelle. Bereits am Dienstag wird der 21. Spieltag der Serie C (Kreis A) nachgeholt, der FC Südtirol trifft dann, erneut zuhause, mit Anstoß um 18 Uhr auf Albinoleffe.

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN
Der FC Südtirol ist mit zwei Meisterschaftssiegen – gegen Pergolettese (2:0) und Triestina (1:0) – ins neue Kalenderjahr gestartet und empfängt im Rahmen des 24. Spieltags im Drusus-Stadion den Tabellenachtzehnten Legnago Salus. Die Biancoazzurri mussten am letzten Wochenende einen Last-Minute-Ausgleich gegen Virtus Verona hinnehmen (1:1).
Mister Ivan Javorcic muss auf den gesperrten Alessandro Malomo sowie auf die verletzten Moscati und Fischnaller verzichten, vertraut auch heute auf sein 4-3-2-1: vor Schlussmann Poluzzi agieren Davi, Curto, Zaro und De Col in der defensiven Viererkette, Tait, Fink und Beccaro besetzen das Zentrum. Voltan und Galuppini unterstützen Stoßstürmer Candellone.
Coach Michele Serena schickt die Gäste in einem 4-3-3 in die Partie: vor Keeper Enzo bilden Maggioni, Gasparetto, Bondioli und Riccardi die Viererkette, Antonelli, Yabrè und Giacobbe hingegen das Dreier-Mittelfeld. Das Sturmtrio besteht aus Lazarevic, Buric und Gomez.

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS & NENNENSWERTE AKTIONEN
1. Anstoß – der Ball rollt im Bozner Drusus-Stadion, die Gastgeber führen den Ball.
2. Die frühe Führung für den FCS nach nicht einmal 120 Sekunden: Galuppini mit der Seitenverlagerung von rechts auf links, mit der er Voltan in die Tiefe schickt – die Nummer 7 der Weißroten nimmt das Zuspiel gekonnt an und schließt spektakulär mit rechts ab: sein Drehschuss schlägt im langen Kreuzeck zum 1:0 ein.
10. Der Doppelschlag der Gastgeber: Galuppini kommt über rechts, bedient schließlich Voltan an der linken Strafraumgrenze. Dessen Flanke mit links kommt gefährlich vor das Tor der Gäste, wo Tait goldrichtig steht und zum 2:0 für den FCS einköpft.

20. Die erste Gelegenheit für die Gäste: Ricciardi wird auf der Seite angespielt, zieht in die Mitte und schießt – sein Versuch mit rechts verfehlt jedoch sein Ziel.
32. Flanke von rechts von Ricciardi an den zweiten Pfosten, wo sich Buric durchtankt und zum Kopfball kommt – sein Versuch geht knapp am Aluminium vorbei und endet im Toraus.
41. Außenstürmer Buric setzt sich auf rechts durch und kommt zum Abschluss – Poluzzi ist zur Stelle und wehrt zur Ecke ab.
45 + 1. Halbzeit in Bozen: der FCS führt zur Pause mit 2:0.

46. Die zweite Hälfte läuft, Legnago Salus hat angestoßen.
58. Flanke von links von Ricciardi auf den Kopf von Sgarbi – dessen Kopfstoß geht drüber.
61. Legnago mit einem hohen Ballgewinn, schließlich wird Buric bedient, welcher mit rechts abzieht: Poluzzi kann die Situation bereinigen.
74. Gefährlicher Freistoß von Paulinho, Poluzzi ist hellwach und wehrt zur Ecke ab.
90 + 3. Schlusspfiff: der FCS siegt zuhause mit 2:0 gegen Legnago Salus.
Früher Doppelschlag bringt Heimsieg gegen Legnago
FC SÜDTIROL – FC LEGNAGO SALUS 1921 2:0 (2:0)
FC SÜDTIROL (4-3-2-1):
Poluzzi; Davi, Curto, Zaro, De Col; Beccaro (68. Broh), Fink (63. Eklu), Tait; Voltan (63. Rover), Galuppini (84. Casiraghi); Candellone (68. Odogwu)
Auf der Ersatzbank: Meli, Theiner, Fabbri, Vinetot, Gatto, Heinz, Mayr
Trainer: Ivan Javorcic
FC LEGNAGO SALUS 1921 (4-3-3): Enzo; Maggioni, Gasparetto, Bondioli, Ricciardi (85. Bruno); Antonelli (46. Lollo), Yabrè, Giacobbe (63. Paullinho); Lazarevic (46. Sgarbi), Buric, Gomez (81. Zanetti)
Auf der Ersatzbank: Corvi, Gasparini, Rossi, Pellizzari, Stefanelli, Salvi, Olivieri
Trainer: Michele Serena
SCHIEDSRICHTER: Eugenio Scarpa (Collegno) | Assistenten: Nicolò Moroni (Treviglio) & Marco Croce (Nocera Inferiore) | Vierter Offizieller: Simone Galipò (Florenz)
TORE: 1:0 Voltan (2.), 2:0 Tait (10.)
ANMERKUNGEN: heiterer Himmel, 7°C, Rasen in gutem Zustand. Vor Anpfiff Ehrung für Manuel Fischnaller für seinen 200. Einsatz im Trikot des FC Südtirol (außerdem momentaner Rekord-Torschütze des Vereins mit 47 Treffern).
Gelbe Karten: Gasparetto (LS | 50.), Galuppini (FCS | 59.), Bondioli (LS | 69.)
Eckenverhältnis: 2-2 (1-1)
Nachspielzeit: 1min + 3min

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Palermo - FC Südtirol: Das Aufgebot
Palermo - FC Südtirol: Das Aufgebot
Der Kader für das am Samstagnachmittag stattfindende Gastspiel im Stadio "Renzo Barbera"
Die „Rosanero“ um Ex-Kapitän Eugenio Corini
Die „Rosanero“ um Ex-Kapitän Eugenio Corini
Palermo zählt in der eigenen Vereinsgeschichte 34 Serie A- und 46 Serie B-Teilnahmen. In der vergangenen Saison sicherten sich die Sizilianer in den Playoffs das letzte Ticket für die 2. Liga
Bisoli: „Palermo ist ein starker Gegner, dem wir uns jedoch ohne Ehrfurcht stellen werden“
Bisoli: „Palermo ist ein starker Gegner, dem wir uns jedoch ohne Ehrfurcht stellen werden“
Die Worte des Trainers in Hinblick auf das Gastspiel im Stadio „Renzo Barbera“
Packendes Gastspiel auf Sizilien
Packendes Gastspiel auf Sizilien
Anlässlich des 7. Spieltags der Serie B treffen die Weißroten auswärts auf Palermo – Spielbeginn im „Renzo Barbera“ um 14 Uhr
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden