20.01.2022
Die ersten Worte des neuen FCS-Angreifers
Francesco Galuppini, 28 Jahre alt, unterzeichnete am heutigen Donnerstag sein Arbeitspapier mit dem FC Südtirol.

Ich bin hier um meine bisherige Aufgabe fortzuführen, nämlich Tore zu schießen. Die Jungs hier waren in der ersten Saisonhälfte die stärkste Mannschaft. Das muss jetzt auch bis zum Ende der Meisterschaft bewiesen werden. Ich bin hier um dem Team dabei zu helfen“, meinte Galuppini bei seiner Ankunft im FCS Center.

Ich stelle mich dem Trainer und den Teamkameraden voll und ganz zur Verfügung, denn auf uns wartet eine äußerst anstrengende zweite Saisonhälfte. Es stehen viele „Englische Wochen“ auf dem Programm, da muss man sich jedes Mal aufs Neue beweisen. Ich kenne den FC Südtirol, die diesjährige Begegnung war eine sehr, sehr anstrengende. Nun bin ich teil der Mannschaft und hoffe, dem Projekt etwas beitragen zu können. Das Trainingszentrum hat mich besonders beeindruckt! Ich werde es nutzen, um mich auch auf persönlicher Ebene weiterzuentwickeln.
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Im Rahmen einer formativen Gesprächsrunde traf sich Spielleiter Daniele Perenzoni von der Italienischen Schiedsrichtervereinigung, Sektion Rovereto, im FCS Center in Rungg mit Spielern und Funktionären der Weißroten.
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Die Weißroten spielen jeweils an einem Samstag zu Hause gegen Parma und Cagliari, sowie auswärts bei Spal und Bari, bevor sie dann am Sonntag, den 27. November, in Bozen auf Ascoli treffen.
Poluzzi: "Ich bedaure den Gegentreffer, wir haben einen langen Weg vor uns"
Poluzzi: "Ich bedaure den Gegentreffer, wir haben einen langen Weg vor uns"
Die Worte des FCS-Goalies nach dem 1:1-Unentschieden gegen Cosenza
Bisoli: "Eine starke spielerische Leistung, die Chancenverwertung war jedoch unzureichend"
Bisoli: "Eine starke spielerische Leistung, die Chancenverwertung war jedoch unzureichend"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 1:1-Unentschieden gegen Cosenza
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden