11.11.2022
Im Rahmen des 13. Spieltags der Serie B steht für den FC Südtirol eine Reise nach Apulien an. Das Team von Coach Bisoli trifft am Samstag, 12. November im Stadio „San Nicola“ – erbaut für die im Jahr 1990 stattfindende Fußballweltmeisterschaft in Italien – auf Bari. Der Anstoß erfolgt um 14 Uhr.

DIE AUSGANGSLAGE
Der FC Südtirol konnte in den ersten 12 Meisterschaftsspielen – wie auch Parma, Ascoli und Brescia – 19 Punkte einfahren. Aufgrund der schlechteren Tordifferenz müssen sich Tait & Co. aber hinter den drei Konkurrenten auf Rang 9 einreihen. Die Weißroten sind mittlerweile seit neun Matches, sprich seit der Einstellung von Pierpaolo Bisoli, ungeschlagen. Am letzten Spieltag gab es für den FCS ein 2:2-Unentschieden gegen Cagliari.

DER GEGNER
Bari liegt in der Tabelle - mit einem Zähler Vorsprung auf den FCS - auf Rang 5. Für den Traditionsclub aus Apulien gab es zuletzt zwei Unentschieden gegen Ternana (0:0) und Benevento (1:1). Mit 19 erzielten Treffern stellt Bari – hinter Reggina und Pisa – den drittstärksten Angriff der Serie B. Stürmer Walid Cheddira, der mit dem marokkanischen Nationalteam nach Katar reisen wird, ist mit neun erzielten Toren aktueller Torschützenkönig der Liga.

DIE BILANZ
Zur allerersten Begegnung zwischen Bari und dem FC Südtirol kam es im letztjährigen Supercup der Serie C. Die Weißroten siegten damals im Stadio „San Nicola“ mit 2 zu 1: für Bari traf D’Errico, für den FCS De Col und Casiraghi.

DER SCHIEDSRICHTER
Das Match im Stadio „San Nicola“ wird von Herrn Lorenzo Maggioni der Sektion Lecco geleitet. Als Assistenten sind die Herren Edoardo Raspollini (Livorno) und Mario Vigile (Cosenza) im Einsatz, 4. Offizieller ist Herr Luca Cherchi (Carbonia). Die Videoschiedsrichter der Begegnung sind Luca Zufferli (VAR; Udine) und Gianpiero Miele (AVAR; Nola).

SPIELÜBERTRAGUNG
Die Begegnung zwischen Bari und dem FC Südtirol wird live auf Sky, Dazn und Helbiz Live übertragen.

SERIE B - 13. SPIELTAG
Freitag, 11. November
20.30 Uhr: Ascoli-Frosinone
Samstag, 12. November
14.00 Uhr: Bari-FC Südtirol
14.00 Uhr: Cagliari-Pisa
14.00 Uhr: Cosenza-Palermo
14.00 Uhr: Modena-Perugia
14.00 Uhr: Parma-Cittadella
14.00 Uhr: SPAL-Benevento
14.00 Uhr: Venedig-Reggina
Sonntag, 13. November
16.15 Uhr: Genoa-Como

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Der Kader für das am Donnerstag stattfindende Gastspiel im Stadio "Luigi Ferraris"
Bisoli: „Aus schwierigen Momenten müssen wir gestärkt hervorgehen“
Bisoli: „Aus schwierigen Momenten müssen wir gestärkt hervorgehen“
Die Worte des Trainers in Hinblick auf das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Der FCS zu Gast bei Genoa, dem ältesten Club des Landes
Der FCS zu Gast bei Genoa, dem ältesten Club des Landes
Zu Beginn dieser Woche gaben die Rot-Blauen die Trennung von Coach Alexander Blessin bekannt. Gegen den FC Südtirol steht Weltmeister und Champions League-Sieger Alberto Gilardino an der Seitenlinie
Gastspiel im glorreichen Stadio Luigi Ferraris
Gastspiel im glorreichen Stadio Luigi Ferraris
Am Donnerstag, den 8. Dezember treffen die Weißroten auswärts auf Genoa – Spielbeginn um 15 Uhr
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden