17.10.2019
Ein Samstagsspiel (15 Uhr) für den FC Südtirol
Im Rahmen des zehnten Spieltages der Serie C-Meisterschaft empfängt der FC Südtirol am Samstag, 19. Oktober Gubbio. Für die Weißroten handelt es sich um das fünfte Heimspiel des Turniers, wobei man im Drusus-Stadion bislang sechs Punkte einfahren konnte. Auf die anfänglichen Niederlagen gegen Carpi und Reggiana folgten die zwei überzeugenden Heimerfolge gegen Fermana (3-0) und Modena (4-3). Gubbio hat zurzeit sechs Zähler auf dem eigenen Konto, allesamt durch Remis eingefahren. Beim Club aus Umbrien gab es am Anfang dieser Woche einen Trainerwechsel, der zur erhofften Trendwende führen soll. Der Anpfiff zum Match im Bozner Drusus-Stadion erfolgt wie gewohnt um 15 Uhr.

DIE SITUATION IM HAUSE FCS Vizekapitän Fabian Tait kehrt nach seiner gegen Feralpisalò abgesessenen Gelbsperre ins Aufgebot zurück. Auch Mario Ierardi, der zuletzt an einer Muskelverletzung litt, ist wieder einsatzbereit. Coach Vecchi muss deshalb lediglich auf den Langzeitverletzten Marco Crocchianti verzichten.
Die Liste der einberufenen Spieler wird am Freitagnachmittag auf unserer Facebook-Seite bekanntgegeben.

DIE „EX“ DES SPIELS FCS-Offensivkünstler Daniele Casiraghi stürmte insgesamt vier Saisonen für Gubbio und erzielte in 137 Einsätzen 21 Treffer. Bei Gubbio steht hingegen der ehemalige FCSler Federico Ravaglia im Tor. Der junge Goalie kam in der letztjährigen Saison ein Mal in der Meisterschaft und ein Mal im Serie C-Pokal zum Einsatz.

DIE BILANZ Im letztjährigen Rückspiel im Drusus-Stadion (16. Februar 2019) gelang es dem FC Südtirol endlich das Tabu Gubbio zu brechen. Morosini, Turchetta und ein Doppelpack von Lunetta brachten dem FCS einen spektakulären 4:0-Kantersieg ein. In den vorherigen sieben Begegnungen gab es aus der Sicht der Weißroten zwei Unentschieden und fünf Niederlagen.

DER SCHIEDSRICHTER Das Match zwischen dem FC Südtirol und Gubbio wird von Michele Delrio aus Reggio Emilia geleitet. Als Assistenten sind Stefano Lenza aus Florenz und Simone Biffi aus Treviglio im Einsatz.
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Nächstes Spitzenspiel: der FCS zu Gast bei Padua
Nächstes Spitzenspiel: der FCS zu Gast bei Padua
Nach den beiden wichtigen Siegen gegen Feralpisalò und Carpi stehen Kapitän Fink & Co. am Sonntag vor einer weiteren schwierigen Aufgabe: im Euganeo-Stadion kommt es zum Aufeinandertreffen mit Titelanwärter Padua (17.30 Uhr).
Willkommen im „Club 100“, Gianluca Turchetta
Willkommen im „Club 100“, Gianluca Turchetta
Mit dem gestrigen Einsatz gegen Carpi erreichte der 29-jährige Angreifer die Marke der 100 Einsätze im Trikot des FC Südtirol.
Zweiter Sieg in vier Tagen – FCS schlägt Carpi
Zweiter Sieg in vier Tagen – FCS schlägt Carpi
Die Weiß-Roten siegen im Topspiel der Runde verdientermaßen mit 3:0 – Magnaghi mit Premieretor (84.), zuvor treffen Tait (8.) und Rover (31.) – Turchetta feiert Comeback
Mittwochspiel gegen Carpi
Mittwochspiel gegen Carpi
Der FC Südtirol bestreitet am Mittwoch sein letztes „Heimspiel“ im Lino Turina-Stadion von Salò (15 Uhr). Gegner Carpi konnte aus den ersten fünf Meisterschaftsspielen 10 Punkte mitnehmen und will sich auch in diesem Jahr im Spitzenfeld der Serie C bestätigen.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.