13.09.2019
Am Sonntag das zweite Heimspiel der Meisterschaft
An diesem Sonntag, 15. September steigt für den FC Südtirol in Bozen das zweite Heimspiel der Serie C-Meisterschaft 2019/20. Gegner der Partie ist niemand Geringeres als der aktuelle Tabellenzweite Reggio Audace. Der Club aus der Emilia Romagna, der in absehbarer Zukunft wieder den historischen Namen „Reggiana“ annehmen wird, zählt zum engeren Favoritenkreis für den Aufstieg in die Serie B. Der Anpfiff zum Match im Drusus-Stadion erfolgt um 15 Uhr.

Die Situation im Hause FCS.
Coach Stefano Vecchi muss weiterhin auf die Verletzten Hannes Fink (Einriss an der Achillessehne) und Marco Crocchianti (Schulterverletzung) verzichten. Alessandro Fabbri, der zuletzt gegen Rimini gesperrt zusehen musste, steht hingegen wieder im Kader.
Das Aufgebot für das Heimspiel gegen Reggiana wird am Samstagnachmittag auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht.

Die letzten Begegnungen.
Die letzten Duelle zwischen dem FC Südtirol und Reggiana gehen auf die Saison 2017/18 zurück. Das Hinspiel in Bozen (12. November 2017) endete mit einem 1 zu 1-Unentschieden, während sich die „Granata“ im Rückspiel im „Mapei Stadium“ (2. April 2018) mit 2 zu 1 durchsetzten.

Die „Ex“ des Spiels.
Im Kader von Reggiana finden wir mit Mattia Marchi und Gabriel Lunetta zwei ehemalige FCSler wieder. Marchi war von Januar 2010 bis Juni 2011 für den FC Südtirol im Einsatz. Es war sein 1 zu 0-Siegreffer gegen Valenzana, der im Mai 2010 den historischen Aufstieg in die Serie C1 unter Dach und Fach brachte. Lunetta konnte hingegen in der letztjährigen Rückrunde im FCS-Dress 13 Spiele und vier Treffer verbuchen.

Der Schiedsrichter.
Schiedsrichter der Begegnung ist Enrico Maggio aus der Sektion Lodi (Ivano Agostino und Cristian Cortinovis seine Assistenten.)
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Mauro Semprini verlässt den FC Südtirol
Mauro Semprini verlässt den FC Südtirol
Der 21jährige Angreifer kehrt vorzeitig zum Transferrechteinhaber Pontedera zurück.
„Die Rückkehr zum FC Südtirol macht mich überglücklich. Ich habe den Clubs in den Jahren stets verfolgt"
„Die Rückkehr zum FC Südtirol macht mich überglücklich. Ich habe den Clubs in den Jahren stets verfolgt"
Neuzugang Mattia Marchi nach der Unterzeichnung des Arbeitspapiers: „Mit der Stadt Bozen habe ich ein besonderes Verhältnis"
Mattia Marchi ist ein neuer Spieler des FC Südtirol
Mattia Marchi ist ein neuer Spieler des FC Südtirol
Der 32jährige Angreifer, der im Mai 2010 mit den Weißroten den Aufstieg in die Serie C1 feierte, kommt auf Leihbasis vom Zweitligisten Reggiana.
Gegen Vis Pesaro das letzte Match der Hinrunde
Gegen Vis Pesaro das letzte Match der Hinrunde
Der FC Südtirol, aktueller Zweitplatzierter der Gruppe B, empfängt am Sonntag in Bozen die „Vissini“ aus den Marken – Anpfiff um 15 Uhr.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.