13.09.2019
Am Sonntag das zweite Heimspiel der Meisterschaft
An diesem Sonntag, 15. September steigt für den FC Südtirol in Bozen das zweite Heimspiel der Serie C-Meisterschaft 2019/20. Gegner der Partie ist niemand Geringeres als der aktuelle Tabellenzweite Reggio Audace. Der Club aus der Emilia Romagna, der in absehbarer Zukunft wieder den historischen Namen „Reggiana“ annehmen wird, zählt zum engeren Favoritenkreis für den Aufstieg in die Serie B. Der Anpfiff zum Match im Drusus-Stadion erfolgt um 15 Uhr.

Die Situation im Hause FCS.
Coach Stefano Vecchi muss weiterhin auf die Verletzten Hannes Fink (Einriss an der Achillessehne) und Marco Crocchianti (Schulterverletzung) verzichten. Alessandro Fabbri, der zuletzt gegen Rimini gesperrt zusehen musste, steht hingegen wieder im Kader.
Das Aufgebot für das Heimspiel gegen Reggiana wird am Samstagnachmittag auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht.

Die letzten Begegnungen.
Die letzten Duelle zwischen dem FC Südtirol und Reggiana gehen auf die Saison 2017/18 zurück. Das Hinspiel in Bozen (12. November 2017) endete mit einem 1 zu 1-Unentschieden, während sich die „Granata“ im Rückspiel im „Mapei Stadium“ (2. April 2018) mit 2 zu 1 durchsetzten.

Die „Ex“ des Spiels.
Im Kader von Reggiana finden wir mit Mattia Marchi und Gabriel Lunetta zwei ehemalige FCSler wieder. Marchi war von Januar 2010 bis Juni 2011 für den FC Südtirol im Einsatz. Es war sein 1 zu 0-Siegreffer gegen Valenzana, der im Mai 2010 den historischen Aufstieg in die Serie C1 unter Dach und Fach brachte. Lunetta konnte hingegen in der letztjährigen Rückrunde im FCS-Dress 13 Spiele und vier Treffer verbuchen.

Der Schiedsrichter.
Schiedsrichter der Begegnung ist Enrico Maggio aus der Sektion Lodi (Ivano Agostino und Cristian Cortinovis seine Assistenten.)
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Paolo Bravo Gastredner beim Sportdirektor-Kurs der FIGC
Paolo Bravo Gastredner beim Sportdirektor-Kurs der FIGC
Der Sportchef des FCS sprach im Technischen Zentrum von Coverciano über persönliche und richtunggebende Erfahrungen im eigenen Job
Einvernehmliche Vertragsauflösung mit Mattia Sprocati
Einvernehmliche Vertragsauflösung mit Mattia Sprocati
Der Angreifer wechselte im vergangenen Sommer zum FCS
Rover: "Ich versuche immer meiner Bestes zu geben, unabhängig von der Position"
Rover: "Ich versuche immer meiner Bestes zu geben, unabhängig von der Position"
Der Torschütze zum 2:2 spricht in der Pressekonferenz über das Unentschieden gegen Ascoli
Bisoli: "Wir haben zwei Mal einen Rückstand aufgeholt und anschließend versucht, das Match noch zu gewinnen"
Bisoli: "Wir haben zwei Mal einen Rückstand aufgeholt und anschließend versucht, das Match noch zu gewinnen"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 2:2-Unentschieden gegen Ascoli
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden