16.05.2022
Giacomo Poluzzi, seit Sommer 2020 Torhüter des FC Südtirol, wurde von den Fans zum „PutzerSpieler des Monats März gewählt. Für den aus Bologna stammenden Schlussmann handelt es sich um die zweite Auszeichnung nach jener des Monats Oktober. Die Wahl zum „Player of the month“ erfolgt mittels einer Umfrage auf den offiziellen Instagram- und Twitter-Accounts des Clubs.

Überreicht wurde ihm die von Putzer gesponserte Trophäe vom Vize-Präsidenten des FC Südtirol, Walter Pardatscher, kurz vor Beginn des Supercup-Matches gegen Modena. Die Prämierung fand bei den Fans großen Beifall, für welchen sich „Jack“ aufrichtig bedankte. Im Rahmen der Initiative durfte Poluzzi auch eine eigene Pizza zusammenstellen, welche nun für einige Wochen auf dem Menü von Putzer zu finden ist.

Auch im Monat März war Poluzzi ein hochsicherer Rückhalt für seine Teamkollegen. Die weißrote Nummer 1 bestritt fünf Pflichtspiele (482 Spielminuten) und musste bei insgesamt acht Torschüssen nur einen einzigen Gegentreffer hinnehmen. Zu diesem kam es in den Schlussminuten des Matches gegen Feralpisalò, als den Gardesaner einen Foulelfmeter zugesprochen wurde. Nicht nur mit den Händen, sondern auch mit den Füßen zeigte Poluzzi sein ganzes Können. Im März fanden starke 70% seiner langen Bälle die Füße bzw. den Kopf der Mitspieler.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Simone Davi: „Daheim zu spielen, auf diesem Level, ist ein Traum für viele Spieler“
Simone Davi: „Daheim zu spielen, auf diesem Level, ist ein Traum für viele Spieler“
Der 22jährige Leiferer, großgeworden im Jugendsektor des FC Südtirol, hat ein neues Arbeitspapier mit dem FC Südtirol unterzeichnet
Simone Davi verlängert bis 2025
Simone Davi verlängert bis 2025
Der 22jährige Linksverteidiger, großgeworden im Jugendsektor des FC Südtirol, unterzeichnet eine dreijährige Vertragsverlängerung mit dem weißroten Club
Iacobucci: „Bereits vor 10 Jahren war der FCS ein toller Club, geschweige denn heute“
Iacobucci: „Bereits vor 10 Jahren war der FCS ein toller Club, geschweige denn heute“
Der in Pescara geborene Torhüter kehrt nach einem Jahrzehnt nach Südtirol zurück. In der Zwischenzeit bestritt Iacobucci sieben Serie A- und knapp 200 Serie B-Matches
D’Orazio: „Ich bin überglücklich, aber auch dankbar hier zu sein“
D’Orazio: „Ich bin überglücklich, aber auch dankbar hier zu sein“
Der 32jährige Linksverteidiger unterzeichnete am heutigen Dienstag einen Zweijahresvertrag mit dem FC Südtirol
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.