03.10.2019
Ein Dreijahresvertrag für den 28-jährigen Offensivkünstler
Der FC Südtirol teilt mit, den Vertrag mit Gianluca Turchetta vorzeitig bis zum 30. Juni 2023 verlängert zu haben. Ursprünglich lief das Arbeitspapier des 28-jährigen Offensivkünstlers bis Juni 2020.

Gianluca Turchetta wurde am 29. Mai 1991 in Cesena geboren und bringt sowohl als Außenstürmer als auch als hängende Spitze sein ganzes Talent zur Geltung. Das fußballerische Können wurde ihm von seinem Vater Franco – in der Saison 1984/85 Italienmeister mit Hellas Verona – in die Wiege gelegt.

Der „Zauberflöter“, wie er von den Fans aufgrund seines Torjubels genannt wird, wechselte im Sommer 2018 zum FC Südtirol, streifte sich jedoch bereits von Januar 2013 bis Juni 2014 das FCS-Dress über. In jenem Biennium erreichten die Weißroten ein Finale (2014) sowie ein Halbfinale (2013) der Playoffs, wobei Turchetta mit 29 Einsätzen und drei Treffer zu einem der Schlüsselspieler im Südtiroler Angriff zählte.
Fußballerisch großgeworden ist der 28-jährige Angreifer im Jugendsektor von Cesena, den er erstmals im Januar 2011 für Bellaria verließ. Nach zwei Starken Saisonen in der Serie C2, kehrte er im im Sommer 2012 zu seinem Stammverein zurück. In Cesena machte Turchetta sein Serie B-Debüt und konnte zudem einen Einsatz in Italiens U20-Nationalmannschaft verbuchen. Auf diese Erfahrung folgte seine erste Spielzeit beim FC Südtirol. Nach seinem Abgang aus Bozen ging er für Matera, Barletta, Maceratese, Casertana (alle Serie C) und Forlì (Serie D, Saison 2015/16) auf Torjagd. Im Sommer 2018 dann die Rückkehr zum FCS, wo er binnen kürzester Zeit zu einem der absoluten Lieblinge des Südtiroler Publikums aufstieg. Im Dress der Weißroten kann Turchetta insgesamt 85 Einsätze, 11 Treffer und 10 Torvorlagen vorweisen. Seine Serie C-Bilanz besagt hingegen 220 Einsätze und 29 Treffer.

Der FC Südtirol ist erfreut, mit Gianluca Turchetta für drei weitere Saisonen verlängert zu haben und wünscht ihm viel Erfolg für seine Zeit in Südtirol.
Gianluca Turchetta verlängert bis 2023
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
FCS hoch Drei: 3:0 gegen Gubbio, dritter Heimsieg in Folge
FCS hoch Drei: 3:0 gegen Gubbio, dritter Heimsieg in Folge
Die Weiß-Roten kehren sofort wieder auf die Siegesstraße zurück – sechster Saisonsieg, der dritte zuhause – ungefährdeter Erfolg über das Team aus Umbrien
Gubbio reist mit einem neuen Coach nach Bozen
Gubbio reist mit einem neuen Coach nach Bozen
Das historische Duo Torrente-Giammarioli soll die Wende in dieser Saison herbeiführen
Tommaso Cucchietti, der Turiner Junge im Kasten des FCS
Tommaso Cucchietti, der Turiner Junge im Kasten des FCS
Der 21-jährige Schlussmann spricht in unserem Gespräch über seinen fußballerischen Werdegang, die Freundschaft mit Joe Hart und Daniele Padelli und den Traum eines Tages den Kasten der "Granata" zu hüten...
FCS in Salò im Pech: Standardsituation besiegelt Niederlage
FCS in Salò im Pech: Standardsituation besiegelt Niederlage
Die Weiß-Roten unterliegen Feralpisalò mit 0:1 – eine Standardsituation in der ersten Hälfte entscheidet die Partie – nach Wiederanpfiff mehrere Chancen zum Ausgleich
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.