14.09.2023
„Der Start in die neue Saison ist geglückt, sowohl auf persönlicher als auch auf mannschaftlicher Ebene. Unter der Woche arbeiten wir hart und intensiv, um am Wochenende unsere Bestleistung abrufen zu können. Im Moment fühle ich mich sehr wohl und kann meine Fähigkeiten zur Geltung ausspielen“, so Andrea Giorgini.

„Das erste Pflichtspiel für den FC Südtirol war ein sehr emotionaler Moment für mich. In der Vorsaison konnte ich zwar keine Spielpraxis sammeln, habe aber sehr viel Neues dazugelernt. Nun ist es mir gelungen, sowohl in der Meisterschaft, als auch im Italienpokal zu debütieren. Der Verein hat großes Vertrauen in mich, weshalb ich alles geben werde, um dieses zurückzuzahlen. Die Serie B ist eine äußerst schwierige Meisterschaft. Wenn die jungen Spieler in ihrer Entwicklung gut begleitet werden, können sie sich in dieser Liga durchsetzen“, fuhr Giorgini fort.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Andrea Masiello verlängert beim FC Südtirol
Andrea Masiello verlängert beim FC Südtirol
Der erfahrene Abwehrspieler hat sich mit den Weißroten auf einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2025 geeinigt
Zum Abschluss eine knappe Niederlage
Zum Abschluss eine knappe Niederlage
Der FC Südtirol unterliegt dem Palermo FC im Rahmen des 38. und letzten Spieltags der Serie BKT 2023/24 zuhause mit 0:1 (0:0) – trotzdem steht am Ende Tabellenplatz 9 für die Weißroten
Highlights: FC Südtirol - Palermo 0:1
Highlights: FC Südtirol - Palermo 0:1
Die spannendsten Szenen des 38. Spieltags der Serie B 2023/24
FCS - Palermo: Die Pressekonferenz von Coach Valente
FCS - Palermo: Die Pressekonferenz von Coach Valente
Die Analyse des Trainers zum Heimspiel gegen die "Rosanero"
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden