14.01.2023
Herzlich willkommen, Andrea. Was hast du dir für dieses neue Abenteuer vorgenommen?
„Für mich stellt dieser Wechsel eine große Gelegenheit dar. Ich freue mich auf dieses neue Abenteuer und werde stets versuchen mein Bestes zu geben. Ich komme aus der Lega Pro, einer Meisterschaft, die sich in vielerlei Hinsicht von der 2. Liga unterscheidet. Die Serie B ist ein kräfteaufwendiger Wettbewerb, insbesondere in diesem Jahr. Der Wechsel zum FC Südtirol erfüllt mich mit großer Freude, meine Motivation ist riesengroß.“

Was wusstest du schon über den FC Südtirol?
„Über den FC Südtirol habe ich immer nur Gutes gehört. Als Jugendspieler hatte ich bereits einmal hier im FCS Center gespielt. Als ich über das Interesse des Clubs informiert wurde, gab es für mich nur eine Option. Ich konnte es kaum erwarten, im Trainingszentrum anzukommen und die ersten Übungseinheiten zu absolvieren.“

Wie hat es sich angefühlt, zum ersten Mal die Kabine zu betreten?
„Was kann ich dazu sagen, man befindet sich in einem eindrucksvollen Umfeld. Für mich ist es eine große Ehre, an der Seite dieser Spieler trainieren zu dürfen. Meine Aufgabe besteht darin, alles dafür zu tun, um der Mannschaft zu helfen“

Kannst du uns kurz deine fußballerischen Eigenschaften beschreiben?
„Ich würde mich als physisch robuster Innenverteidiger bezeichnen. Darüber hinaus verfüge ich über eine dezente Individualtechnik und eine gute Spielübersicht.“

Hast du den FC Südtirol zuletzt verfolgt?
„Im Laufe der Hinrunde habe ich den FCS regelmäßig verfolgt, die bisher gezeigten Leistungen weiß ich zu schätzen. Mein Ziel muss es sein, dem Team bestmöglich zu dienen und Kontinuität zu gewährleisten.“
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
Der aus Faenza stammende Referee hat in der diesjährigen Saison sechs Serie A-, vier Serie B- und drei internationale Begegnungen geleitet
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Der 32jährige Linksverteidiger wechselt auf Leihbasis zu Cosenza
AIC-Fortbildung im FCS Center
AIC-Fortbildung im FCS Center
Die Fußballergewerkschaft und die Lega Serie B sind mit dem FC Südtirol in die elfte Auflage des Projekts der dualen Karriere von Sportlern gestartet. In diesem Jahr finden die vorgesehenen Treffen bei sämtlichen Vereinen der zweiten Liga statt
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden