15.07.2021
Zweijahresvertrag für den großgewachsenen Innenverteidiger
Giovanni Zaro trägt ab sofort das Trikot des FC Südtirol. Der 27jährige Innenverteidiger, welcher in den vergangenen beiden Saisonen für Modena im Einsatz war, unterzeichnet einen Zweijahresdeal, der am 30. Juni 2023 ausläuft.

Geboren am 12. Mai 1994 in Vanzaghello, einem kleinen Dorf der Metropolstadt Mailand, ist Giovanni Zaro ein rechtsfüßiger Innenverteidiger mit über 120 Serie C-Einsätzen im Lebenslauf. Seine fußballerische Laufbahn begann im Jugendsektor von Como, ehe er dann zu Pro Patria und später zu Albinoleffe wechselte. Zu jener Zeit kam Zaro unter Coach Alberico Evani auch für die italienische U18-Nationalmannschaft zum Einsatz. Die Primavera-Meisterschaft bestritt der großgewachsene Abwehrspieler hingegen im schwarz-blauen Trikot von Inter Mailand (2012/13).

Seine erste Station im Erwachsenenfußball war Castiglione in der 2. Division der Lega Pro, wobei er jedoch schon im Winter zu Pro Patria in die 3. Liga wechselte. Mit dem Traditionsclub aus Busto Arsizio bestritt er weitere fünf Meisterschaften, drei in der Serie C und zwei in der 4. Liga. In seinen letzten beiden Spielzeiten bei Pro Patria wurde Zaro vom jetzigen FCS-Trainer Ivan Javorcic gecoacht.

Im letzten Biennium stand er bei Liga-Konkurrent Modena unter Vertrag. Zaro bestritt insgesamt 55 Matches für die „Canarini“ und steuerte zwei Treffer und eine Torvorlage bei.

Der FC Südtirol heißt Giovanni Zaro herzlich willkommen und freut sich auf diese neue Zusammenarbeit.
Giovanni Zaro wechselt zum FC Südtirol
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Die vom Schabser Hotel/Restaurant gesponserte Trophäe wurde dem erfahrenen Torhüter vor Beginn des Supercup-Matches gegen Modena überreicht
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Die Weißroten unterliegen den Gialloblù vor heimischem Publikum nach 96 unterhaltsamen Minuten mit 0:2 und müssen den Gästen somit den Supercup der Serie C überlassen – emotionaler letzter Einsatz von Kapitän Hannes Fink, der gebührend verabschiedet wird – anschließend Feierlichkeiten auf dem Waltherplatz zum historischen Aufstieg in die Serie B
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Im Anschluss an die Partie im Drusus-Stadion (16) Uhr steigt am Bozner Waltherplatz die offizielle Aufstiegsfeier
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Kapitän Fink & Co. werden gegen 19 Uhr – im Anschluss an das Supercup-Match gegen Modena – im Stadtzentrum eintreffen und gemeinsam mit den Fans den Aufstieg in die Serie B feiern
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.