15.07.2021
Zweijahresvertrag für den großgewachsenen Innenverteidiger
Giovanni Zaro trägt ab sofort das Trikot des FC Südtirol. Der 27jährige Innenverteidiger, welcher in den vergangenen beiden Saisonen für Modena im Einsatz war, unterzeichnet einen Zweijahresdeal, der am 30. Juni 2023 ausläuft.

Geboren am 12. Mai 1994 in Vanzaghello, einem kleinen Dorf der Metropolstadt Mailand, ist Giovanni Zaro ein rechtsfüßiger Innenverteidiger mit über 120 Serie C-Einsätzen im Lebenslauf. Seine fußballerische Laufbahn begann im Jugendsektor von Como, ehe er dann zu Pro Patria und später zu Albinoleffe wechselte. Zu jener Zeit kam Zaro unter Coach Alberico Evani auch für die italienische U18-Nationalmannschaft zum Einsatz. Die Primavera-Meisterschaft bestritt der großgewachsene Abwehrspieler hingegen im schwarz-blauen Trikot von Inter Mailand (2012/13).

Seine erste Station im Erwachsenenfußball war Castiglione in der 2. Division der Lega Pro, wobei er jedoch schon im Winter zu Pro Patria in die 3. Liga wechselte. Mit dem Traditionsclub aus Busto Arsizio bestritt er weitere fünf Meisterschaften, drei in der Serie C und zwei in der 4. Liga. In seinen letzten beiden Spielzeiten bei Pro Patria wurde Zaro vom jetzigen FCS-Trainer Ivan Javorcic gecoacht.

Im letzten Biennium stand er bei Liga-Konkurrent Modena unter Vertrag. Zaro bestritt insgesamt 55 Matches für die „Canarini“ und steuerte zwei Treffer und eine Torvorlage bei.

Der FC Südtirol heißt Giovanni Zaro herzlich willkommen und freut sich auf diese neue Zusammenarbeit.
Giovanni Zaro wechselt zum FC Südtirol
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Im Rahmen einer formativen Gesprächsrunde traf sich Spielleiter Daniele Perenzoni von der Italienischen Schiedsrichtervereinigung, Sektion Rovereto, im FCS Center in Rungg mit Spielern und Funktionären der Weißroten.
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Die Weißroten spielen jeweils an einem Samstag zu Hause gegen Parma und Cagliari, sowie auswärts bei Spal und Bari, bevor sie dann am Sonntag, den 27. November, in Bozen auf Ascoli treffen.
Poluzzi: "Ich bedaure den Gegentreffer, wir haben einen langen Weg vor uns"
Poluzzi: "Ich bedaure den Gegentreffer, wir haben einen langen Weg vor uns"
Die Worte des FCS-Goalies nach dem 1:1-Unentschieden gegen Cosenza
Bisoli: "Eine starke spielerische Leistung, die Chancenverwertung war jedoch unzureichend"
Bisoli: "Eine starke spielerische Leistung, die Chancenverwertung war jedoch unzureichend"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 1:1-Unentschieden gegen Cosenza
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden