26.08.2022
Die Pressekonferenz des Trainers zum bevorstehenden Spiel
Coach Leandro Greco sprach am Freitag in der Pressekonferenz über das bevorstehende Auswärtsspiel gegen Reggina: „Nach der Niederlage gegen Venedig war es nicht einfach, mit der richtigen Einstellung wiederloszulegen. Doch man muss sagen, dass die Jungs in dieser Hinsicht wirklich hervorragend waren. Die Mannschaft hat eine kraftvolle Reaktion gezeigt und ist bereit, intensiv und zielstrebig zu arbeiten. Um unser Ziel, den Klassenhalt, zu erreichen, muss man solide Grundlagen schaffen. Die Identität und das Auftreten eines Teams entstehen durch die tägliche Arbeit. Im Laufe meiner Karriere hatte ich große Fußballlehrer, die mir dieses Konzept eingeprägt haben. Erneut ein 3er-Mittelfeld? Ich bin gerade dabei, die verschiedenen Optionen zu erforschen. Unsere Spieler haben die richtigen Eigenschaften, um sich an mehrere Spielsysteme anzupassen. Diese Tatsache ist eine wichtige Ressource für uns. Was das Match am Sonntag anbelangt, erwarte ich mir weitere Fortschritte in Sachen Spielentwicklung und Persönlichkeit. Die Jungs müssen den Willen und die Entschlossenheit haben, die einstudierten Kenntnisse umzusetzen. Worin die Stärken des Gegners liegen? Reggina hat starke Einzelspieler und wird von einem energiegeladenen Ambiente getragen. Am Sonntag müssen wir uns trauen, unseren Fußball umzusetzen. Dadurch können wir es schaffen, den Einfluss des Umfelds zu neutralisieren und so konkurrenzfähig aufzutreten.“
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
Der aus Faenza stammende Referee hat in der diesjährigen Saison sechs Serie A-, vier Serie B- und drei internationale Begegnungen geleitet
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Der 32jährige Linksverteidiger wechselt auf Leihbasis zu Cosenza
AIC-Fortbildung im FCS Center
AIC-Fortbildung im FCS Center
Die Fußballergewerkschaft und die Lega Serie B sind mit dem FC Südtirol in die elfte Auflage des Projekts der dualen Karriere von Sportlern gestartet. In diesem Jahr finden die vorgesehenen Treffen bei sämtlichen Vereinen der zweiten Liga statt
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden