18.03.2022
Sonntag, 20. März um 14.30 Uhr
Zweites aufeinanderfolgendes Heimspiel für den FC Südtirol. Am Sonntag, 20. März treffen die Weißroten im heimischen Drusus-Stadion auf Seregno. Der Spielbeginn für das Match des 33. Spieltags wurde für 14.30 Uhr festgesetzt.

DIE AUSGANSLAGE Am Mittwoch feierte der FCS einen 2:0-Heimsieg gegen Pro Sesto. Mit zwei sehenswerten Treffern von Matteo Rover und Davide Voltan führten die Gastgeber bereits nach 25 Minuten mit zwei Toren. In der Tabelle liegt das Team von Coach Javorcic – mit 79 Punkten – weiterhin auf Rang 1. Am Sonntag müssen die Weißroten ohne Giovanni Zaro auskommen: Der 27jährige Innenverteidiger sah am Mittwoch seine zehnte gelbe Karte dieser Meisterschaft und wurde demnach vom Sportrichter für einen Spieltag gesperrt.

DER GEGNER Nach einem schwierigen Start ins neue Kalenderjahr gelang Seregno am Mittwoch der Befreiungsschlag. Das Team von Coach Alberto Mariani bezwang vor heimischer Kulisse den direkten Konkurrenten Legnago mit 2 zu 1. Das Team aus der Provinz Monza und Brianza liegt momentan mit 30 Punkten auf dem 18. Tabellenplatz, hat jedoch nur drei Zähler Rückstand auf Platz 15, welcher den direkten Klassenerhalt bedeutet. Seregno war bisher auswärts erfolgreicher als in der heimischen Arena: In der virtuellen Auswärtstabelle liegen die „Azzurri“ auf Rang 9. Besonders aufpassen muss die FCS-Verteidigung am Sonntag auf Mittelstürmer Andrea Cocco: Der 8-fache Serie A-Angreifer hat im Laufe dieser Meisterschaft bereits neun Treffer erzielt.

ALTE BEKANNTE Seregno verpflichtete im Winter den ehemaligen FCS-Stürmer Simone Dell’Agnello, welcher im neuen Trikot bereits zwei Mal einnetzen konnte. Der 29-Jährige aus Livorno erzielte in der Saison 2013/14 fünf Treffer für die Weißroten (23 Einsätze).

DIE BILANZ Im Hinspiel trafen die beiden Teams zum allerersten Mal aufeinander. Für die Südtiroler trafen Rover und Odogwu, den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer für Seregno erzielte Borghese.

DER SCHIEDSRICHTER Unparteiischer der Begegnung ist Herr Andrea Calzavara aus der Sektion Varese. Als Assistenten sind Costin Del Santo Spataru (Siena) und Lorenzo Giuggioli (Grosseto) im Einsatz, 4. Offizieller ist Pietro Marangone (Udine).

TICKETS Karten für das Match in Bozen können online (diyticket.it) sowie am Spieltag an den Stadionkasse (ab 12.30 Uhr) erworben werden.

SPIELÜBERTRAGUNG Das Match wird live auf ElevenSports ausgestrahlt. Weiters kann die Partie auf dem Liveticker des FC Südtirol sowie auf den Frequenzen von Radio Dolomiti und Radio NBC Rete Regione verfolgt werden.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Im Rahmen einer formativen Gesprächsrunde traf sich Spielleiter Daniele Perenzoni von der Italienischen Schiedsrichtervereinigung, Sektion Rovereto, im FCS Center in Rungg mit Spielern und Funktionären der Weißroten.
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Die Weißroten spielen jeweils an einem Samstag zu Hause gegen Parma und Cagliari, sowie auswärts bei Spal und Bari, bevor sie dann am Sonntag, den 27. November, in Bozen auf Ascoli treffen.
Poluzzi: "Ich bedaure den Gegentreffer, wir haben einen langen Weg vor uns"
Poluzzi: "Ich bedaure den Gegentreffer, wir haben einen langen Weg vor uns"
Die Worte des FCS-Goalies nach dem 1:1-Unentschieden gegen Cosenza
Bisoli: "Eine starke spielerische Leistung, die Chancenverwertung war jedoch unzureichend"
Bisoli: "Eine starke spielerische Leistung, die Chancenverwertung war jedoch unzureichend"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 1:1-Unentschieden gegen Cosenza
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden