27.09.2019
Sportdirektor Bravo bindet einen weiteren Leistungsträger langfristig an den Verein
„Es macht mich überglücklich beim FC Südtirol verlängert zu haben. In diesem Verein habe ich das perfekte Ambiente vorgefunden, um meine Fähigkeiten voll und ganz zu entfalten. Auch was die Arbeitsverhältnisse anbelangt, fehlt einem beim FCS nichts. Ich teile mit dem Club große Ambitionen und werde immer alles geben, um diese Ziele zu erreichen und die bestmöglichen Resultate zu erlangen“, dies Tommaso Morosini’s erste Worte nach der Vertragsverlängerung.

Nach der dreijährigen Vertragsverlängerung mit Fabian Tait, haben wir heute einen weiteren Führungsspieler bis 2023 an den Verein gebunden. Dies ist ein wichtiger Schritt für den FC Südtirol und voll und ganz im Einklang mit dessen Wachstums- und Transferpolitik. Auch in Zukunft werden wir versuchen, Schlüsselspieler an den Club zu binden und nur dann Spieler abgeben, wenn es zu einer Verbesserung der Gesamtsituation führt“, meint ein zufriedener Paolo Bravo, Sportdirektor des FC Südtirol.
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Der FCS und Frosinone trennen sich im Drusus-Stadion mit 1:1 – die Weißroten gehen durch De Col in Führung (24.), halten den Vorsprung bis zur letzten Minute, ehe die Ciociari durch Monterisi zum Ausgleich kommen (90 + 5.) – Tait und Co. seit zwölf Spielen ungeschlagen
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Der aus Bologna stammende Torhüter bestritt im heutigen Heimspiel gegen Frosinone sein 100. Pflichtspiel für den FC Südtirol. Mit nur neun Gegentreffern stellte Poluzzi im Vorjahr einen europaweiten Rekord auf
De Col: "Der Trainer hatte meinen heutigen Treffer vorhergesagt"
De Col: "Der Trainer hatte meinen heutigen Treffer vorhergesagt"
Der 29jährige Flügelspieler sprach in der Pressekonferenz über das 1:1-Unentschieden gegen Frosinone
Bisoli: "Eine beherzte Leistung, ich bin den Jungs zu Dank verpflichtet"
Bisoli: "Eine beherzte Leistung, ich bin den Jungs zu Dank verpflichtet"
Die Worte des Trainers nach dem 1:1 gegen Tabellenführer Frosinone
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden