12.08.2022
Es ist so weit, das historische Debüt in der 2. Liga steht an. Der FC Südtirol, welcher sich dank des Meistertitels in der abgelaufenen Saison einen Platz in der Serie B sicherte, trifft am ersten Spieltag der Zweitligameisterschaft 2022/23 auswärts auf Brescia. Die Begegnung steigt am Sonntag, 14. August um 20.45 Uhr im Stadio „Mario Rigamonti“ im Stadtviertel Mompiano. Für das Team um Interimscoach Leandro Greco kommt es dabei nicht nur zur allerersten Partie in der Serie B, sondern auch zum ersten Aufeinandertreffen mit dem Traditionsclub Brescia.

DIE AUSGANGSLAGE DES FCS
Leandro Greco muss gegen Brescia einzig auf Mattia Sprocati verzichten. Das Aufgebot für das Ligadebüt wird am Samstag auf der offiziellen Homepage des FC Südtirol veröffentlicht.

DER GEGNER BRESCIA
Die „Rondinelle“ beendeten die Vorsaison auf dem 5. Tabellenplatz und kämpften sich in die Playoffs bis ins Halbfinale vor (doppelte 2:1-Niederlage gegen Monza). Brescia kann insgesamt 33 Serie A-Teilnahmen vorweisen. Der letzte Auftritt im italienischen Fußballoberhaus geht auf die Saison 2019/20 zurück, als man die Meisterschaft auf dem 19. Tabellenplatz beendete. Darauf folgte eine 7. (Vorrunde Playoffs) und eine 5. Endplatzierung in der Serie B. Der Traditionsclub, welcher vor fünf Jahren von Massimo Cellino übernommen wurde, startet am Sonntag in seine 64. Serie B-Meisterschaft – ein landesweiter Rekord. Was die diesjährige Saison anbelangt, wusste Brescia bereits zu überzeugen: Die Lombarden feierten in der 1. Runde des Italienpokals einen 4:1-Erfolg bei Pisa – Andrade, Ayé, Ndoj und Bianchi die Torschützen – und treffen somit in nächsten Turnus auf Serie A-Club Spezia.

DER SCHIEDSRICHTER
Die Begegnung zwischen Brescia und dem FC Südtirol wird von Herrn Alberto Santoro aus der Sektion Messina geleitet. Assistiert wird der Unparteiische von den Herren Orlando Pagnotta (Nocera Inferiore) und Pasquale Capaldo (Neapel) sowie dem 4. Offiziellen Alessandro Di Graci (Como). Als Video Assistant Referee ist hingegen Valerio Marini im Einsatz (Stefano Alassio sein Assistent).
Der 33jährige Alberto Santoro wurde im Jahr 2020 in die nationale Schiedsrichterkommission A-B befördert. Bislang leitete der aus Messina stammende Referee 25 Serie B- und vier Serie A-Matches. Was den FC Südtirol betrifft, gab es bis zu diesem Zeitpunkt erst eine einzige Begegnung: Padua-FCS 3:1 in der Saison 2017/18.

SPIELÜBERTRAGUNG
Das Match wird live auf Sky Sport (Kanal 254), Dazn und Helbiz Live übertragen.

1. SPIELTAG – 12.-14. AUGUST
Parma-Bari: Freitag, 12. August um 20.45 Uhr
Cittadella-Pisa: Samstag, 13. August um 20.45 Uhr
Como-Cagliari: Samstag, 13. August um 20.45 Uhr
Palermo-Perugia: Samstag, 13. August um 20.45 Uhr
Ascoli-Ternana: Sonntag, 14. August um 20.45 Uhr
Benevento-Cosenza: Sonntag, 14. August um 20.45 Uhr
Brescia-FC Südtirol: Sonntag, 14. August um 20.45 Uhr
Modena-Frosinone: Sonntag, 14. August um 20.45 Uhr
Spal-Reggina: Sonntag, 14. August um 20.45 Uhr 
Venezia-Genoa: Sonntag, 14. August um 20.45 Uhr


Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Francesco Meraviglia leitet das Heimspiel gegen Benevento
Francesco Meraviglia leitet das Heimspiel gegen Benevento
Zur Seite stehen ihm die Assistenten Fabiano Preti (Mantua) und Domenico Fontemurato (Roma 2) sowie der 4. Offizielle Sajmir Kumara (Verona)
Tickets: FC Südtirol - Benevento
Tickets: FC Südtirol - Benevento
Das nächste Heimspiel der Weißroten steigt am Sonntag, 9. Oktober um 16.15 Uhr – Alle Infos zum Ticketerwerb finden Sie hier
Highlights: Palermo - FC Südtirol 0-1
Highlights: Palermo - FC Südtirol 0-1
Die Höhepunkte der Partie des 7. Spieltags der Serie B
Odogwu: "Ich muss ehrlich sein, beim Treffer habe ich einzigartige Emotionen verspürt"
Odogwu: "Ich muss ehrlich sein, beim Treffer habe ich einzigartige Emotionen verspürt"
Der Siegtorschütze kommentiert den Auswärtssieg bei Palermo
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden