03.01.2020
Nicolò Gigli's erste Worte als FCSler
Seit heute Morgen ist Nicolò Gigli offiziell ein neuer Spieler des FC Südtirol. Der 23-jährige Innenverteidiger absolvierte am frühen Vormittag die sportmedizinische Untersuchung in der Bozner Marienklinik und nahm daraufhin an der ersten Trainingseinheit mit seinen neuen Mitspielern teil.

Ich bin sehr glücklich hier zu sein. Es erfüllt mich mit großer Freude, die Vereinsfarben eines so professionellen und ambitionierten Clubs wie dem FC Südtirol tragen zu dürfen. Gemeinsam können wir Großes erreichen, davon bin ich fest überzeugt. Ich bin hochmotiviert und will meinen Beitrag zum Erfolg dieser Mannschaft leisten“, meint ein sichtlich zufriedener Nicolò Gigli.

Was hat dich dazu bewegt, dich für einen Wechsel nach Bozen zu entscheiden?
Ich hatte mehrere Angebote. Doch ich wusste von Beginn an, wo ich hinwollte. Bereits im Sommer zeigte der Club Interesse an mir. Der FC Südtirol hat klare Visionen für die Zukunft, was ich als großen Motivationsschub aufnehme.“

Was kannst du uns über deine Spielweise sagen?

Meine großen Stärken liegen im Kopfballspiel und in der technisch bzw. taktischen Sicherheit. Ich weiß jedoch, dass ich mich in vielem noch steigern muss. Insbesondere was den Körperbau und die Schnelligkeit betrifft.“

Der erste Eindruck über deine neuen Mitspieler?

Die Mannschaft hat mich super aufgenommen. Ich habe sofort bemerkt, dass es sich um bodenständige und ehrgeizige Jungs handelt. Für dieses Team bzw. diesen Verein zu kicken, macht mich wirklich überglücklich.“

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
Der aus Faenza stammende Referee hat in der diesjährigen Saison sechs Serie A-, vier Serie B- und drei internationale Begegnungen geleitet
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Der 32jährige Linksverteidiger wechselt auf Leihbasis zu Cosenza
AIC-Fortbildung im FCS Center
AIC-Fortbildung im FCS Center
Die Fußballergewerkschaft und die Lega Serie B sind mit dem FC Südtirol in die elfte Auflage des Projekts der dualen Karriere von Sportlern gestartet. In diesem Jahr finden die vorgesehenen Treffen bei sämtlichen Vereinen der zweiten Liga statt
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden