13.08.2020
Dreijahresvertrag für den ehemaligen schwedischen U19-Nationalspieler
Nermin Karić ist ein neuer Spieler des FC Südtirol. Der 22-jährige Schwede, der in der abgelaufenen Saison bei Avellino unter Vertrag stand, unterzeichnete ein dreijähriges Arbeitspapier, mit Fälligkeit 30. Juni 2023.

Schwede mit bosnischen Wurzeln, kam Karić am 23. Juli 1999 in Norrköpings Matteus zur Welt. Mit seiner Verpflichtung steht Coach Vecchi ein neuer Mittelfeld-Jolly zur Verfügung, der problemlos in Zentrum sowie auf den beiden Außenbahnen eingesetzt werden kann.

Großgeworden im Jugendsektor IF Sylvia, zog es Karić im Februar 2017 nach Italien, genauer zu den Junioren vom CFC Genua. Im Biennium in Ligurien brachte er es mit der „Primavera“ auf 65 Einsätze, sechs Treffer und zehn Assists.

Im vergangenen Sommer wechselte Karić leihweise zu Avellino in die Serie C. Nachdem er in der Hinrunde 13 Mal (1 Treffer) für die Wölfe zum Einsatz kam, trainierte er in der zweiten Saisonhälfte mit dem schwedischen Erstligisten Helsingborgs IF.

Auf internationaler Ebene kann Karić vier Einsätze mit der schwedischen U19-Nationalmannschaft vorweisen. Sein Debüt für die „drei Kronen“ feierte er am 8. November 2017 gegen Polen. In den darauffolgenden Monaten kam Karić auch im Match gegen Finnland und in den beiden Euro-Qualifikationsspielen gegen Rumänien und Serbien zum Einsatz.

Der FC Südtirol ist erfreut, Nermin Karić im Team zu haben und wünscht ihm viel Erfolg.
Im Mittelfeld kommt Nermin Karić
Im Mittelfeld kommt Nermin Karić
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Fabian Tait: "Große Persönlichkeit gezeigt"
Fabian Tait: "Große Persönlichkeit gezeigt"
Die Worte des Kapitäns in der Pressekonferenz
Coach Greco: „Positive Antworten erhalten“
Coach Greco: „Positive Antworten erhalten“
Der Kommentar des FCS-Trainers in der Pressekonferenz
FCS unterliegt Brescia zum Auftakt mit 0:2
FCS unterliegt Brescia zum Auftakt mit 0:2
Im Rahmen des historischen Debüts der Weißroten in der zweithöchsten italienischen Spielklasse unterliegen die Mannen von Leandro Greco im Stadio „Mario Rigamonti“ den Rondinelle von Pep Clotet – Ndoj mit der Führung (37.), Mazzocchi vergibt nach Wiederanpfiff einen Elfmeter (61.), ehe Bianchi wenig später auf 2:0 stellt (65.) – spätes Tait-Tor aberkannt
Brescia - FC Südtirol: Das Aufgebot
Brescia - FC Südtirol: Das Aufgebot
Leandro Greco hat für den 1. Spieltag der Serie B-Meisterschaft 24 Spieler einberufen
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.