03.12.2021
Sonntag, 05. Dezember um 14.30 Uhr
Vorletztes Heimspiel des Kalenderjahres 2021. Am Sonntag, 5. Dezember muss die Truppe von Coach Ivan Javorcic – im Rahmen des 17. Spieltags der Serie C – zuhause gegen Fiorenzuola ran. Der FC Südtirol ist momentaner Tabellenführer der Gruppe A und will gegen das Team aus der Emilia Romagna seinen positiven Trend fortsetzen. Der Spielbeginn im Bozner Drusus-Stadion erfolgt um 14.30 Uhr.

DIE AUSGANGSLAGE Für die Weißroten gab es am letzten Wochenende einen überzeugenden 1:0-Erfolg in Lecco, nur wenige Tage zuvor sicherten sich Fink & Co. einen Platz im Halbfinale des Serie C-Pokals. Das Team von Coach Javorcic konnte sieben der letzten acht Meisterschaftsspiele gewinnen und stellt mit nur vier kassierten Gegentreffern die sicherste Defensivabteilung der Serie C.

DIE GESCHICHTE DES GEGNERS Der Club der Stadt Fiorenzuola d’Arda wurde im Jahr 1922 gegründet und erlebte in den 90er – mit 12 aufeinanderfolgenden Serie C-Teilnahmen – die glorreichste Zeit der Vereinsgeschichte. Nach dem Abstieg aus der Serie C2 im Jahr 2001 spielte das Team aus der Provinz Piacenza zwei Jahrzehnte zwischen Oberliga und Serie D. Im letzten Jahr gewann Fiorenzuola den Kreis D der 4. Liga und kehrte somit in den Profifußball zurück.

DER GEGNER Fiorenzuola liegt aktuell mit 19 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz, hat jedoch nur drei Zähler Rückstand auf den Sechstplatzierten Albinoleffe. Für das Team von Coach Luca Tabbiani gab es bislang fünf Siege, vier Unentschieden und sieben Niederlagen. Am letzten Spieltag feierten die Schwarz-Roten einen 1:0-Heimsieg gegen Legnago. Die besten Torschützen des Teams sind Edoardo Oneto, Riccardo Palmieri und Nicolò Bruschi mit jeweils drei Treffern.

DER SCHIEDSRICHTER Herr Andrea Bordin aus der Sektion Bassano del Grappa wird das Match im Bozner Drusus-Stadion leiten. Im einzigen Match, welches die Weißroten unter seiner Leitung bestritten, gab es eine 1:0-Niederlage gegen Feralpisalò (Serie C-Pokal, Oktober 2019). Assistiert wird Referee Bordin von den Linienrichtern Riccardo Vitali (Brescia) und Massimiliano Bonomo (Mailand) sowie dem 4. Offiziellen Nicolò Marini (Triest).

TRAUERBAND UND SCHWEIGEMINUTE Zu Ehren des verstorbenen Engelbert „Engl“ Schaller wird die FCS-Profimannschaft am Sonntag ein Trauerband am Arm tragen. Weiters wird vor Spielbeginn eine Schweigeminute abgehalten. Engelbert Schaller hat den FCS schon seit den Anfangsjahren maßgeblich mitgeprägt und war viele Jahre Mitglied im Verwaltungsrat sowie Präsident und Gründungsmitglied des AFC Südtirol.

AVIS DAY MIT SCHIRMHERRSCHAFT DER LEGA PRO Der FCS und der Südtiroler Blutspenderverband Avis haben gemeinsam eine Blutspenden-Kampagne ins Leben gesetzt. Hierbei wurde nicht nur aufgezeigt, wie wichtig eine Spende für den Empfänger ist, sondern auch für einen selbst – damit man sich seinen eigenen Werten stets bewusst bleibt. Die Schirmherrschaft der Initiative übernimmt die Lega Pro mit Präsident Francesco Ghirelli.

TICKETS
Eintrittskarten für das Heimspiel im Drusus-Stadion können online (www.diyticket.it) sowie am Spieltag an den Stadionkassen (wenn noch verfügbar) erworben werden.

SPIELÜBERTRAGUNG Das Match des 17. Spieltags wird live auf der Online Plattform ElevenSports übertragen. Weiters kann man sich auf dem Liveticker des FC Südtirol sowie auf den Frequenzen von Radio Dolomiti und Radio NBC Rete Regione über den Spielverlauf informieren.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Die vom Schabser Hotel/Restaurant gesponserte Trophäe wurde dem erfahrenen Torhüter vor Beginn des Supercup-Matches gegen Modena überreicht
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Die Weißroten unterliegen den Gialloblù vor heimischem Publikum nach 96 unterhaltsamen Minuten mit 0:2 und müssen den Gästen somit den Supercup der Serie C überlassen – emotionaler letzter Einsatz von Kapitän Hannes Fink, der gebührend verabschiedet wird – anschließend Feierlichkeiten auf dem Waltherplatz zum historischen Aufstieg in die Serie B
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Im Anschluss an die Partie im Drusus-Stadion (16) Uhr steigt am Bozner Waltherplatz die offizielle Aufstiegsfeier
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Kapitän Fink & Co. werden gegen 19 Uhr – im Anschluss an das Supercup-Match gegen Modena – im Stadtzentrum eintreffen und gemeinsam mit den Fans den Aufstieg in die Serie B feiern
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.