16.12.2022
An diesem Wochenende steht für den FC Südtirol das letzte Auswärtsspiel der Hinrunde (18. Spieltag) sowie des Kalenderjahres 2022 auf dem Programm. Kapitän Fabian Tait & Co. treffen am Sonntag, den 18. Dezember auswärts auf Cittadella. Der Anstoß im Stadio „Piercesare Tombolato“ erfolgt um 14 Uhr.

DIE AUSGANGSLAGE

Der FC Südtirol konnte in dreizehn der letzten vierzehn Meisterschaftsspielen punkten. Lediglich im Stadio Luigi Ferraris von Genua gingen die Weißroten leer aus. Am letzten Spieltag gab es für das Team von Coach Bisoli, der am Sonntag gelbgesperrt auf der Tribüne Platz nehmen muss, ein torloses Unentschieden gegen Ternana. In jenem Match zog sich Außenverteidiger Simone Davi eine Läsion am Beugemuskel des linken Oberschenkels zu. Der 23-Jährige aus Leifers muss voraussichtlich zwei bis drei Monate pausieren. In der Tabelle liegt der FC Südtirol punktegleich mit Pisa auf Rang 8. 11 der insgesamt 23 Zähler haben die Weißroten in Gastspielen eingefahren.

DER GEGNER

Mit 19 Punkten liegt Cittadella aktuell auf dem 16. Tabellenrang (4 Siege, 7 Unentschieden, 6 Niederlagen). Am ersten Dezemberwochenende feierten die „Granata“ einen 1:0-Erfolg beim CFC Genua, an den beiden folgenden Spieltagen gab es für Cittadella keine Punkte: In der „Englischen Woche“ gab es eine 3:0-Niederlage gegen Bari, am vergangenen Weekend musste man sich in Benevento mit 1 zu 0 geschlagen geben. Der beste Torschütze im Kader ist Mirko Antonucci mit fünf Treffern.

DIE BILANZ
Die beiden Clubs standen sich bisher drei Mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Das erste Aufeinandertreffen geht auf den 11. November 2015 zurück, als sich Cittadella im Serie C-Pokal nach Verlängerung mit 5 zu 3 durchsetzte (3:3 nach 90 Minuten). Die beiden Meisterschaftsbegegnungen in der Serie C 2015/16 endete jeweils mit einem 3:2-Erfolg für die Gastmannschaft. Im Sommer 2020 standen sich die beiden Teams bei einem Testspiel in Lavarone gegenüber (2:1-Erfolg für Cittadella).

DER SCHIEDSRICHTER

Die Begegnung im Stadio „Piercesare Tombolato“ wird von Herrn Federico La Penna geleitet. Dem Unparteiischen aus der Sektion Rom-1 stehen die Assistenten Domenico Rocca (Catanzaro) und Marco Ricci (Florenz) sowie der 4. Offizielle Daniele Chiffi (Padua) zur Seite. Die Videoschiedsrichter der Begegnung sind die Herren Antonio Di Martino (VAR; Teramo) und Livio Marinelli (AVAR; Tivoli).

SPIELÜBERTRAGUNG
Das Match wird live auf Sky Sport, DAZN und Helbiz Live übertragen.

SERIE B – 18. SPIELTAG
Samstag, 17. Dezember
18.00 Uhr: Pisa-Brescia
20.30 Uhr: Reggina-Bari
Sonntag, 18. Dezember
14.00 Uhr: Cittadella-FC Südtirol
14.00 Uhr: Cosenza-Ascoli
14.00 Uhr: Modena-Benevento
14.00 Uhr: Parma-SPAL
15.00 Uhr: Ternana-Como
18.00 Uhr: Palermo-Cagliari
20.30 Uhr: Genoa-Frosinone
20.30 Uhr: Perugia-Venedig

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
Der aus Faenza stammende Referee hat in der diesjährigen Saison sechs Serie A-, vier Serie B- und drei internationale Begegnungen geleitet
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Der 32jährige Linksverteidiger wechselt auf Leihbasis zu Cosenza
AIC-Fortbildung im FCS Center
AIC-Fortbildung im FCS Center
Die Fußballergewerkschaft und die Lega Serie B sind mit dem FC Südtirol in die elfte Auflage des Projekts der dualen Karriere von Sportlern gestartet. In diesem Jahr finden die vorgesehenen Treffen bei sämtlichen Vereinen der zweiten Liga statt
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden