05.10.2020
Die ersten Worte des neuen FCS-Stürmers
Ich habe reichlich Erfahrung in der Serie C und konnte in den letzten Jahren sowohl auf mannschaftlicher, als auch persönlicher Ebene tolle Erfolge feiern. Ich hoffe, dass mir das auch hier in Südtirol gelingen wird,“ zeigte sich Simone Magnaghi zufrieden. „Den FC Südtirol kenne ich sehr gut, da wir uns in der Vergangenheit des Öfteren gegenüberstanden. Wir spielen in einer schwierigen Gruppe, in der die Kontinuität ausschlaggebend sein kann. Ich kann es kaum erwarten, mich in dieses neue Abenteuer zu stürzen und den Trainerstab sowie meine neuen Mitspieler kennen zu lernen.“



Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
Der aus Faenza stammende Referee hat in der diesjährigen Saison sechs Serie A-, vier Serie B- und drei internationale Begegnungen geleitet
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Der 32jährige Linksverteidiger wechselt auf Leihbasis zu Cosenza
AIC-Fortbildung im FCS Center
AIC-Fortbildung im FCS Center
Die Fußballergewerkschaft und die Lega Serie B sind mit dem FC Südtirol in die elfte Auflage des Projekts der dualen Karriere von Sportlern gestartet. In diesem Jahr finden die vorgesehenen Treffen bei sämtlichen Vereinen der zweiten Liga statt
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden