21.07.2021
Am 8. August die Begegnung im Stadio Renato Curi
Der FC Südtirol bestreitet am Sonntag, 8. August sein erstes offizielles Match der Saison 2021/22. Die Lega Serie A gab am heutigen Mittwoch die Paarungen der Quali-Runde des Italienpokals, an dem in dieser Spielzeit vier Serie C-Clubs teilnehmen, bekannt. Die Drittliga-Teams – Catanzaro, Avellino, Padua und der FCS – treffen dabei auf einen der letztjährigen Serie B-Aufsteiger, d.h. Como, Alessandria, Perugia oder Ternana.

Der Gegner der Weißroten ist der von Massimiliano Alvini gecoachte Traditionsclub Perugia, der in der abgelaufenen Saison – knapp vor Padua und dem FCS – den Meistertitel in der Gruppe B der Serie C holte. Das Match im Stadio „Renato Curi“ steigt am Sonntag, 8. August um 19 Uhr. In den weiteren Paarungen der Quali-Runde kommt es zu den Aufeinandertreffen Como-Catanzaro, Ternana-Avellino und Padua-Alessandria.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
Der aus Faenza stammende Referee hat in der diesjährigen Saison sechs Serie A-, vier Serie B- und drei internationale Begegnungen geleitet
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Der 32jährige Linksverteidiger wechselt auf Leihbasis zu Cosenza
AIC-Fortbildung im FCS Center
AIC-Fortbildung im FCS Center
Die Fußballergewerkschaft und die Lega Serie B sind mit dem FC Südtirol in die elfte Auflage des Projekts der dualen Karriere von Sportlern gestartet. In diesem Jahr finden die vorgesehenen Treffen bei sämtlichen Vereinen der zweiten Liga statt
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden