17.09.2019
Pokaldebüt am 9. Oktober im Drusus-Stadion
Nach den erfolgreichen Auftritten im Italienpokal der Serie A, wo es der FC Südtirol bis in die 3. Runde gegen den Erstligisten Udinese schaffte, steigen die Weißroten demnächst in den Italienpokal der Serie C ein. Wie auch im Vorjahr, machen Hannes Fink & Co. heuer ihr Pokaldebüt gegen Feralpisalò. Der Sieger des Duells, welcher automatisch in die zweite Runde aufsteigt, wird in einer einzigen Begegnung ermittelt. Die Partie wird am Mittwoch, 9. Oktober im Bozner Drusus-Stadion ausgetragen (Uhrzeit noch unbekannt).
Insgesamt stehen 40 Teams im Hauptfeld des Wettbewerbs, darunter die 28 Serie C-Teams, die am Italienpokal der Serie A teilnahmen, sowie die 12 Sieger der anfänglichen 3er-Gruppen. Laut Reglement steigen 16 Mannschaften in der ersten Pokalrunde ein, während die restlichen automatisch in Runde 2 stehen. Die Auslosung ergab, dass sich der FCS und Feralpisalò bereits in der ersten Runde gegenüberstehen. Der Sieger des Duells trifft im Sechzehntelfinale auf Lecco.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Neu im Trainerstab: Andrea Arpili und Lorenzo Vagnini
Neu im Trainerstab: Andrea Arpili und Lorenzo Vagnini
Nachdem Assistenz-Coach Leandro Greco und Torwarttrainer Massimo Marini im Mitarbeiterstab bestätigt wurden, stellt der FC Südtirol die weiteren Mitglieder des Trainerteams vor
Simone Davi: „Daheim zu spielen, auf diesem Level, ist ein Traum für viele Spieler“
Simone Davi: „Daheim zu spielen, auf diesem Level, ist ein Traum für viele Spieler“
Der 22jährige Leiferer, großgeworden im Jugendsektor des FC Südtirol, hat ein neues Arbeitspapier mit dem FC Südtirol unterzeichnet
Simone Davi verlängert bis 2025
Simone Davi verlängert bis 2025
Der 22jährige Linksverteidiger, großgeworden im Jugendsektor des FC Südtirol, unterzeichnet eine dreijährige Vertragsverlängerung mit dem weißroten Club
Iacobucci: „Bereits vor 10 Jahren war der FCS ein toller Club, geschweige denn heute“
Iacobucci: „Bereits vor 10 Jahren war der FCS ein toller Club, geschweige denn heute“
Der in Pescara geborene Torhüter kehrt nach einem Jahrzehnt nach Südtirol zurück. In der Zwischenzeit bestritt Iacobucci sieben Serie A- und knapp 200 Serie B-Matches
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.