31.08.2021
Der Mittelfeldspieler kommt auf Leihbasis mit Kaufoption von Palermo
Jérémie Broh ist ein neuer Spieler des FC Südtirol. Der 24jährige Mittelfeldspieler, der bereits von Jänner 2017 bis Juni 2018 für die Weißroten spielte, kommt auf Leihbasis (30. Juni 2022) mit Kaufoption von Palermo. Broh wird beim FC Südtirol die Rückennummer 15 tragen.

Jérémie Delphin Broh Tonye, dessen Vater aus der Elfenbeinküste und dessen Mutter aus Kamerun stammt, ist am 21. März 1997 in Parma geboren. Als italienischer Staatsbürger bestritt er in jungen Jahren insgesamt vier Matches für die „Azzurri“: zwei mit der U18, zwei mit der U20. Im Laufe seiner Karriere hat er sämtliche Positionen im Mittelfeld eingenommen, wurde jedoch vorwiegend auf der 8er-Position eingesetzt.

Von der D-Jugend bis zur Profimannschaft trug Broh das Trikot seiner Heimatstadt Parma. Am 18. Mai 2015 feierte er sein Debüt in der Serie A, als er in den Schlussminuten des Matches gegen Fiorentina den Platz von Antonio Nocerino einnahm. Nachdem die „Emiliani“ Insolvenz anmelden mussten, fand er in Sassuolo einen neuen Arbeitgeber. Broh spielte vorwiegend für die „Primavera“, wurde jedoch mehrmals von Coach Eusebio Di Francesco in den Profikader einberufen.

Im Sommer 2016 wechselte Broh auf Leihbasis zu Pordenone in die Serie C, wo er es in der Hinrunde auf insgesamt 11 Einsätze brachte. Die zwei Hälfte jener Saison bestritt der Mittelfeldspieler mit dem FC Südtirol. Seine vielversprechenden Leistungen im FCS-Dress überzeugten die Clubführung, ihn auch für die darauffolgende Saison von Sassuolo auszuleihen. In seiner eineinhalbjährigen Erfahrung in Bozen brachte es Broh auf insgesamt 43 Einsätze.

Die Zeit beim FC Südtirol verhalf Broh zum Klassensprung, sodass er im darauffolgenden Biennium für Padua und Cosenza in der Serie B unter Vertrag stand. Im September 2020 wurden seine Spielerrechte vom Serie C-Club Palermo erworben. In Sizilien konnte der Mittelfeld-Allrounder insgesamt 28 Einsätze und zwei Torvorlagen verbuchen.

Der FC Südtirol freut sich über die Rückkehr von Jérémie Broh und wünscht ihm viel Erfolg.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
FC Südtirol - Frosinone: Das Aufgebot
FC Südtirol - Frosinone: Das Aufgebot
Der Kader für das am Sonntag stattfindende Heimspiel im Drusus-Stadion
Bisoli: „Auf den Tabellenführer zu treffen ist immer reizvoll“
Bisoli: „Auf den Tabellenführer zu treffen ist immer reizvoll“
Die Worte des Trainers in Hinblick auf das bevorstehende Heimspiel gegen Frosinone
Der FCS empfängt Tabellenführer Frosinone
Der FCS empfängt Tabellenführer Frosinone
Am Sonntag, den 4. Dezember treffen die Weißroten im heimischen Drusus-Stadion auf den aktuellen Spitzenreiter der Serie B – Spielbeginn um 15 Uhr
Francesco Forneau ist der Schiedsrichter für FCS-Frosinone
Francesco Forneau ist der Schiedsrichter für FCS-Frosinone
Dem Unparteiischen aus der Sektion Rom-1 stehen die Assistenten Stefano Alassio (Imperia) und Mattia Scarpa (Reggio Emilia) sowie der 4. Offizielle Daniele Minelli (Varese) zur Seite
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden