06.03.2020
So geht's weiter
In Folge der Regierungsanordnung (DCPM del 4 marzo 2020) zur Prävention der Verbreitung des COVID-19, hat die Lega Pro am Donnerstagmorgen verordnet, dass bis zum 3. April alle Serie C-Matches unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden werden.
Das nächste Meisterschaftsspiel des FC Südtirol steht am kommenden Wochenende auf dem Programm. Das Match gegen Virtus Verona steigt am Samstag, 14. März im Gavagnin-Nocini Stadion. Sollte es bei den aktuellen Bestimmungen bleiben, bestreitet der FCS zwischen Samstag, 14. März und Sonntag, 26. April elf Meisterschaftsspiele. Die ersten sechs werden vor leeren Rängen ausgetragen.

DIE AUSSTÄNDIGEN SPIELTAGE DER SERIE C-MEISTERSCHAFT (KREIS B):

•12. Spieltag: Virtus Verona – FC Südtirol; Samstag, 14. März um 15.00 Uhr; Gavagnin-Nocini-Stadion (unter Ausschluss der Öffentlichkeit)
•Nachholspiel – 9. Spieltag: FC Südtirol – Feralpisalò: Mittwoch, 18. März um 17.30 Uhr; Drusus-Stadion (unter Ausschluss der Öffentlichkeit)
•13. Spieltag: FC Südtirol – Imolese; Sonntag, 22. März um 15 Uhr; Drusus-Stadion (unter Ausschluss der Öffentlichkeit)
•14. Spieltag: FC Südtirol – Padova; Mittwoch, 25. März um 18.30 Uhr; Drusus-Stadion (unter Ausschluss der Öffentlichkeit)
•15. Spieltag: Sambenedettese – FC Südtirol; Sonntag, 29. März um 15 Uhr; Riviera delle Palme-Stadion (unter Ausschluss der Öffentlichkeit)
•Nachholspiel – 10. Spieltag: Gubbio – FC Südtirol; Mittwoch, 1. April um 18.30 Uhr; Pietro Barbetti-Stadion (unter Ausschluss der Öffentlichkeit)
•16. Spieltag: FC Südtirol – Triestina; Sonntag, 5. April um 15 Uhr; Drusus-Stadion
•17. Spieltag: Vicenza – FC Südtirol; Samstag, 11. April um 17.30 Uhr; Romeo Menti-Stadion
•Nachholspiel – 11. Spieltag: FC Südtirol – Cesena; Mittwoch, 15. April um 20.45 Uhr; Drusus-Stadion
•18. Spieltag: FC Südtirol – Ravenna; Sonntag, 19. April um 17.30 Uhr; Drusus-Stadion
•19. Spieltag: Piacenza – FC Südtirol; Sonntag, 26. April um 15 Uhr; Leonardo Garilli-Stadion

DIE LEGA PRO-VORSCHRIFTEN ZUR AUSTRAGUNG DER SPIELE UNTER AUSSCHLUSS DER ÖFFENTLICHKEIT
1.Weder Fans noch Akkreditierte der Vereine dürfen dem Spiel beiwohnen.
2.Neben den Schiedsrichtern, Spielern, Trainerstäbe, Ärzte und Funktionäre der Clubs, dürfen sich folgende Figuren im Stadion aufhalten:
•TV-Operatoren und Journalisten mit dem Recht das Spiel in Echtzeit zu übertragen;
•Jeweils ein offizieller Fotograf und ein Social Media Manager pro Verein;
•Nicht mehr als 75 Journalisten, die sich fristgemäß das Recht eingeholt hatten, das Spiel vor Ort zu verfolgen;
•Nicht mehr als 50 Menschen, die für den korrekten Ablauf der Veranstaltung sorgen (u.a. Balljungen, Feldarbeiter, usw.);
•Die Delegierten der „Procura Federale“ und der Lega Pro, die Antidoping-Kommission und die Schiedsrichterbeauftragten;
•Ordnungshüter, Stewards und Erste Hilfe-Personal.
3.Es werden keine Pressekonferenz und Mixed Zone-Interviews abgehalten.
4.Die Anwesenheit von Einlaufkindern, sowie die Durchführung Spielfeierlichkeiten, sind nicht gestattet.
5.Vor, während und nach dem Spiel können keinerlei Extra-Aktivitäten durchgeführt werden, auch wenn diese zuvor genehmigt worden waren (z.B. Prämierungen).

WEITERE INFOS ZUR BETEILIGUNG DER PRESSE (BIS ZUM 3. APRIL)
•Die Video- bzw. Audiointerviews des Trainers vor dem Spiel werden ausschließlich vom Pressebüro des Vereins durchgeführt, der diese den Medien zuschicken wird.
•Die Video- bzw. Audiointerviews des Trainers nach dem Spiel werden ausschließlich vom Pressebüro des Vereins durchgeführt, der diese den Medien zuschicken wird.
•Pressekonferenz und Mixed Zone-Interviews sind nach dem Spiel nicht gestattet.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Matteo Marcenaro leitet das Heimspiel gegen Ternana
Matteo Marcenaro leitet das Heimspiel gegen Ternana
Der Referee aus der Sektion Genua kam in dieser Saison bereits bei vier Serie A- und drei Serie B-Matches zum Einsatz
Masiello: "Auch heute haben wir etwas dazugelernt"
Masiello: "Auch heute haben wir etwas dazugelernt"
Der Abwehrspieler sprach in der Pressekonferenz über die Niederlage in Genua
Bisoli: "In unserem besten Moment sind wir in Rückstand geraten"
Bisoli: "In unserem besten Moment sind wir in Rückstand geraten"
Der FCS-Coach analysiert die 2:0-Niederlage gegen Genoa
FCS-Lauf endet in Genua – 0:2 im „Luigi Ferraris“
FCS-Lauf endet in Genua – 0:2 im „Luigi Ferraris“
Die Weißroten unterliegen dem Serie A-Absteiger - erste Niederlage unter Mister Pierpaolo Bisoli
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden