24.02.2023
Kapitän Fabian Tait schaute am gestrigen Donnerstag in der Redaktion der Tageszeitung „Alto Adige“ vorbei. Der 30jährige Salurner hatte die Möglichkeit, an der Redaktionssitzung teilzunehmen und gab anschließend ein umfangreiches Interview, in dem er sich zu den verschiedensten Aspekten seines Lebens äußerste. „Ich bin ein fleißiger Leser von Sportzeitungen. Dadurch erhält man ein besseres Gesamtbild und ist sich auch der Meinungen anderer bewusst“, so Fabian Tait.

Gesprächsthema war natürlich auch die aktuelle Serie B-Meisterschaft, in der sich der FC Südtirol bisher gut präsentiert hat. Die „Alto Adige“ fand in der heutigen Ausgabe lobende Worte für den Club und seine Nummer 21: „Der FC Südtirol, aber auch Fabian Tait haben einen erstaunlichen Weg zurückgelegt. Der Kapitän ist ein Aushängeschild des Clubs und eine wichtige Bezugsperson auf und neben dem Platz.“

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Santoro leitet das Heimspiel gegen Lecco
Santoro leitet das Heimspiel gegen Lecco
Unterstützt wird der Unparteiische von den Assistenten Pasquale Capaldo (Neapel) und Ivan Catallo (Frosinone) sowie vom 4. Offiziellen Roland Andeng (Brindisi)
Verletzungsupdates: Pecorino und Tait
Verletzungsupdates: Pecorino und Tait
Dem Angreifer wurde eine Läsion am Innenband des rechten Knies diagnostiziert, während der Kapitän eine Prellung am rechten Schienbeinkopf erlitten hat
Odogwu: "Ein wichtiger Treffer, auf den ich lange gewartet habe"
Odogwu: "Ein wichtiger Treffer, auf den ich lange gewartet habe"
Die Worte des Angreifers, der in Reggio Emilia den Treffer zum 1:1-Endstand erzielte
1:1-Unentschieden bei Reggiana
1:1-Unentschieden bei Reggiana
Im Regen von Reggio Emilia holen die Weißroten von Mister Valente nach zwischenzeitlichem Rückstand einen wichtigen Zähler – die Gastgeber gehen durch Pieragnolo in Führung (63.), Odogwu kann für den FCS ausgleichen (72.)
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden