17.02.2023
Am Samstag, den 18. Februar steht für den FC Südtirol die zweite Kalabrien-Reise dieser Saison an. Nachdem die Weißroten Ende August in Reggio Calabria zu Gast waren, führt der Serie B-Spielplan Kapitän Tait & Co. dieses Mal nach Cosenza. Ausgetragen wird die Partie des 25. Spieltags im Stadio Comunale „San Vito-Gigi Marulla“ – Spielbeginn um 14 Uhr.

DIE AUSGANGSLAGE
Der FC Südtirol hat vier der letzten fünf Meisterschaftsspiele gewonnen. Am vergangenen Spieltag gegen Como (1:1) ließen die Weißroten erstmals in der Rückrunde Punkte liegen. Aktuell reiht sich das Team von Coach Pierpaolo Bisoli, der in Cosenza aufgrund einer Sperre auf der Tribüne Platz nehmen wird, punktegleich mit Bari und Reggina an 3. Stelle ein (39 Zähler). Ebenfalls gesperrt ist Abwehrchef Andrea Masiello, der gegen Como seine fünfte gelbe Karte dieser Meisterschaft sah. Darüber hinaus hat Bisoli in der Pressekonferenz mitgeteilt, dass Casiraghi und Mazzocchi angeschlagen sind und nicht im Aufgebot stehen werden. Erstmals mit dabei ist dagegen Gabriel Lunetta, der seine Knieprobleme überwunden hat und somit auf einen Kurzeinsatz hoffen darf.

DER GEGNER
In der Meisterschaft
Mit 22 Zählern trägt Cosenza aktuell die rote Laterne der Serie B. 16 dieser Punkte wurden im Stadio „San Vito-Gigi Marulla“ eingefahren, was daraufhin deutet, dass sich die „Wölfe“ vor heimischer Kulisse deutlich wohler fühlen. Am vergangenen Wochenende musste sich Cosenza in Bari knapp mit 2:1 geschlagen geben. Davor gab es für Kalabresen ein torloses Unentschieden gegen Ternana und einen 1:0-Erfolg in Parma. Gegen den FC Südtirol muss Cosenza auf den gelbgesperrten Verteidiger Sauli Väisänen verzichten.
Der Trainer
Seit dem 2. November leitet der ehemalige FCS-Trainer William Viali die Geschicke von Cosenza. Der 48-Jährige übernahm den Posten des entlassenen Davide Dionigi.

ALTE BEKANNTE
Sowohl Bisoli, als auch Viali treffen am Samstag auf einen ihrer ehemaligen Vereine. In Cosenza vollbrachte der Übungsleiter aus Porretta Terme im vergangenen Jahr ein wahres Meisterstück. Bisoli wurde Mitte Februar als Cheftrainer engagiert und führte den Club über die Playouts zum beinahe unverhofften Klassenerhalt. FCS-Assistenzcoach Leandro Greco spielte hingegen in seinem vorletzten Jahr als Profifußballer (Hinrunde 2019/20) für die „Wölfe“. William Viali stand hingegen von Juli 2016 bis März 2017 beim FC Südtirol in der Serie C unter Vertrag.
Was den Kader betrifft, stehen bei Cosenza drei ehemalige FCS-Profis im Kader. Neben Tommaso D’Orazio, der bis vor wenigen Wochen das weißrote Trikot trug, spielten einst auch Manuel Marras (2014/15) und Alessandro Micai (2013/14) für den FC Südtirol.
Bei den Südtirolern sind es hingegen Joaquín Larrivey (2021/22), Mirko Carretta (2019-2021) und Luca Fiordilino (2015/16), die am Samstag auf einen ihrer ehemaligen Arbeitgeber treffen.

DIE BILANZ
Am Samstag treffen die beiden Clubs zum insgesamt vierten Mal aufeinander. Die ersten Begegnungen gegen auf die Serie C-Playoffs 2017/18 zurück. Die Südtiroler gewannen das Hinspiel mit 1 zu 0 (Cia der Torschütze), der Traum des Aufstiegs wurde jedoch durch die 2:0-Niederlage in Kalabrien zu Nichte gemacht. Das Hinspiel dieser Meisterschaft endete hingegen mit einem 1:1-Unentschieden: Rover und Kornvig die Torschützen.

DER SCHIEDSRICHTER
Das Match zwischen Cosenza und dem FCS wird von Herrn Ermanno Feliciani aus der Sektion Teramo geleitet. Zur Seite stehen ihm die Assistenten Nicolò Cipriani (Empoli) und Michele Lombardi (Brescia) sowie der 4. Offizielle Ruben Arena (Torre del Greco). Die Videoschiedsrichter der Begegnung sind Daniele Minelli (VAR; Varese) und Matteo Marchetti (AVAR; Ostia Lido).

SPIELÜBERTRAGUNG
Das Match wird live auf Sky Sport, DAZN und Helbiz Live übertragen.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Santoro leitet das Heimspiel gegen Lecco
Santoro leitet das Heimspiel gegen Lecco
Unterstützt wird der Unparteiische von den Assistenten Pasquale Capaldo (Neapel) und Ivan Catallo (Frosinone) sowie vom 4. Offiziellen Roland Andeng (Brindisi)
Hannes Kiem: „Ich versuche den Jungs gewisse Werte und Prinzipien zu vermitteln“
Hannes Kiem: „Ich versuche den Jungs gewisse Werte und Prinzipien zu vermitteln“
Über viele Jahre trug er in seiner aktiven Spielerlaufbahn als Verteidiger das Trikot der Weißroten (250 Einsätze). Nach seinem Karriereende hat Hannes Kiem nun den Weg als Fußballtrainer eingeschlagen und leitet in dieser Funktion seit vergangenem Sommer die Geschicke der U17
Verletzungsupdates: Pecorino und Tait
Verletzungsupdates: Pecorino und Tait
Dem Angreifer wurde eine Läsion am Innenband des rechten Knies diagnostiziert, während der Kapitän eine Prellung am rechten Schienbeinkopf erlitten hat
Odogwu: "Ein wichtiger Treffer, auf den ich lange gewartet habe"
Odogwu: "Ein wichtiger Treffer, auf den ich lange gewartet habe"
Die Worte des Angreifers, der in Reggio Emilia den Treffer zum 1:1-Endstand erzielte
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden