21. Oktober 2020 - 15:00 Uhr
Stadio "Lino Turina"
FC Südtirol
3:0
Carpi F.C. 1909
6. Spieltag
Aufstellung
1Giacomo Poluzzi
2Hamza El Kaouakibi
3Alessandro Fabbri
5Kevin Vinetot
8Emanuele Gatto
10Hannes Fink
11Manuel Fischnaller
14Nermin Karic
18Matteo Rover
21Fabian Tait
23Alessandro Malomo
22Marco Meneghetti
4Marco Curto
6Nicolò Gigli
7Gianluca Turchetta
13Simone Davi
17Daniele Casiraghi
19Leandro Greco
27Mauro Semprini
29Simone Magnaghi
30Marco Beccaro
 
 
Ersatzbank
22Andrea Rossini
25Simone Gozzi
6Fabio Varoli
13Minel Sabotic
19Brian Bayeye
21Lamine Fofana
16Andrea Ghion
23Michael Venturi
9Cristian Carletto
8Filippo Bellini
28Tommaso Biasci
12Matteo Rossi
5Atila Varga
10Samuele Maurizi
11Carlo Martorelli
7Jacopo Ferri
17Niccolò Marcelussi
18Andrea Ferretti
1Alessio Pozzi
2Federico Danovaro
15Romeo Giovannini
27Beldim Ridzal
20Emanuele Offidani
Ersatzbank
Live-Ticker
94'
DANN. IST. SCHLUSS! Der FCS gewinnt das Topspiel des 6. Spieltags gegen den Tabellenzweiten Carpi verdientermaßen mit 3:0.
93'
Gelbe Karte für Mauro Semprini.
90'
Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.
89'
Der frisch eingewechselte Semprini hat urplötzlich keinen Gegenspieler mehr vor sich und läuft auf Rossini zu - er umkurvt den Carpi-Schlussmann, setzt seinen anschließenden Versuch aber an den Pfosten.
86'
Matteo Rover verlässt den Platz. Für ihn kommt Mauro Semprini.
85'
Die Mannen von Mister Vecchi bleiben am Drücker: Beccaro wird an der Strafraumgrenze angespielt und zieht ab - Querlatte!
84'
DA IST DIE ENTSCHEIDUNG ZUGUNSTEN DES FCS! Freistoß von rechts, Venturi verliert Magnaghi auf der Höhe des Fünfmeterraums aus den Augen, letzterer trifft per Kopf zum 3:0.
84'
TOOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Simone Magnaghi!
75'
Gianluca Turchetta verlässt den Platz. Für ihn kommt Marco Beccaro.
75'
Hannes Fink verlässt den Platz. Für ihn kommt Simone Magnaghi.
75'
Nermin Karic verlässt den Platz. Für ihn kommt Daniele Casiraghi.
73'
Gelbe Karte für Tommaso Biasci.
68'
Gelbe Karte für Minel Sabotic.
67'
Gelbe Karte für Kevin Vinetot.
66'
Karic bedient im Sechzehner Rover, der das Leder jedoch nicht unter Kontrolle bekommt - von hinten kommt jedoch Fink angelaufen, welcher mit seinem Schuss das lange Eck nur knapp verfehlt.
62'
Direkt im Gegenzug kommt Carpi zur Riesenchance auf den Anschlusstreffer: Bayeye läuft alleine auf Poluzzi zu, scheitert aber am FCS-Schlussmann.
61'
Im Anschluss an besagte Ecke kommt es zu einem unübersichtlichen Getümmel im Strafraum - Malomo kommt an das Spielgerät und schießt, Rossini reagiert erneut herausragend.
60'
Kapitän Fink bringt einen Freistoß als Flanke in die Gefahrenzone - der Ball bleibt im Sechzehner, bis schließlich ein Verteidiger der Gäste zur Ecke klären kann.
53'
Konter des FCS auf der Außenbahn, Fink schlägt schließlich eine scharfe Hereingabe ins Zentrum zu Turchetta - Rossini ist jedoch auf der Hut und ist vor dem Stürmer der Weiß-Roten am Ball.
46'
WEITER GEHT'S! Halbzeit zwei der Partie FCS v Carpi hat soeben begonnen - die Weiß-Roten haben angestoßen.
47'
DANN IST HALBZEIT: Mit der 2:0-Führung für den FCS geht es zur Pause in die Kabinen.
46'
Rover erobert einen Ball im Mittelfeld zurück und läuft alleine auf Rossini zu, scheitert jedoch im Eins-gegen-Eins am Carpi-Keeper.
45'
Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit in dieser ersten Halbzeit.
45'
Gelbe Karte für Hamza El Kaouakibi.
41'
Gelbe Karte für Simone Gozzi.
40'
Die Elf von Mister Vecchi bleibt weiterhin mehrheitlich in Ballbesitz.
35'
...und für Fabio Varoli wird Samuele Maurizi eingewechselt.
35'
Früher Doppelwechsel auf der Seite der Gäste: Filippo Bellini verlässt den Platz, für ihn kommt Romeo Giovannini...
31'
DIE GASTGEBER ERHÖHEN AUF 2:0! Im Rahmen einer sehenswerten Tempo-Kombination auf der linken Seite kommt Fink an den Ball, der Kapitän der Weiß-Roten bedient Tait, welcher mit der Hacke zu El Kaouakibi weiterleitet. Letzterer schlägt eine Flanke in den Strafraum zu Karic, welcher zunächst jedoch das Spielgerät nicht richtig trifft. Der Ball kommt so aber zu Rover, der - am zweiten Pfosten stehend - aus unmittelbarer Distanz einschiebt.
31'
TOOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Matteo Rover!
30'
Erneut die Weiß-Roten: Gutes Zusammenspiel auf engstem Raum zwischen Fabbri und Rover, letzterer lässt einen Gegenspieler aussteigen und zieht von der Strafraumgrenze ab. Sein flacher Abschluss landet in den Armen von Rossini.
26'
Freistoß für den FC Südtirol - Kapitän Fink nimmt sich des ruhenden Balls an und bringt ihn direkt auf das Tor der Gäste, Rossini reagiert glänzend und hält. Beim Abpraller wird Rover von einem Carpi-Verteidiger entscheidend gestört, weshalb er das Leder aus unmittelbarer Distanz nicht im Tor unterbringen kann.
22'
Die beiden Teams egalisieren sich nun ein wenig im Mittelfeld - die Mannen von Mister Vecchi kontrollieren aber weiterhin das Geschehen und suchen den Drang in die Tiefe.
13'
Erste nennenswerte Möglichkeit für Carpi - der Abschluss von Bellini wird aber von Vinetot entscheidend abgeblockt, weshalb der Schuss zur leichten Beute für Poluzzi wird.
10'
Gelbe Karte für Fabio Varoli.
08'
DA IST DIE FRÜHE FÜHRUNG FÜR DEN FCS: Fabbri mit der Hereingabe aus der Drehung von links in die Mitte des Sechzehners, welche den Kopf von Tait findet. Der Kopfstoß der Nummer 21 der Weiß-Roten schlägt halbhoch hinter Rossini ein - 1:0.
08'
TOOOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Fabian Tait!
06'
Früher, verletzungsbedingter Wechsel bei den Weiß-Roten: Fischnaller muss nach sechs Minuten runter, Turchetta kommt für ihn und gibt sein langersehntes Comeback nach seinem Kreuzbandriss.
03'
Nach nicht einmal 180 Sekunden macht sich der FCS offensiv bemerkbar: Karic eröffnet zu Tait, der das Spielgerät direkt in die Mitte spielt - die Hintermannschaft der Gäste kann dessen scharfe Hereingabe klären.
01'
LOS GEHT'S, mit dem Topspiel des 6. Spieltags - FC Südtirol gegen Carpi Calcio. Der Ball rollt, die Gäste haben angestoßen!
00'
Mister Stefano Vecchi muss auch heute auf die verletzten Odogwu und Polak verzichten - er präsentiert den FCS im klassischen 4-3-1-2 mit Poluzzi zwischen den Pfosten, El Kauoakibi, Vinetot, Malomo und Fabbri in der Vierer-Abwehrkette, Gatto, Karic und Tait im Dreier-Mittelfeld, Fink gibt den Zehner, hinter dem Sturmduo Fischnaller-Rover.
00'
Pochesci schickt den Tabellenzweiten in einem 3-4-1-2 auf das Feld: Rossini steht zwischen den Pfosten, Venturi, Sabotic und Gozzi bilden die Dreier-Abwehrkette. Im Vierer-Mittelfeld agieren Bayeye, Fofana, Bellini und Varoli - Ghion gibt den Zehner, hinter den beiden Sturmspitzen Carletti und Biasci.
00'
Carpi engagierte im Sommer den Römer Sandro Pochesci als neuen Cheftrainer des Clubs. Mit drei Siegen (2:0 gegen Sambenedettese, 2:1 in Mantova, 4:1 gegen Arezzo), einem Remis (0:0 gegen Fano) und nur einer Niederlage (1:2 bei Imolese) ist dem ehemaligen Ternana-Coach ein erfolgreicher Start in die Meisterschaft geglückt. Ins Rampenlicht stellte sich dabei das Sturmduo Tommaso Biasci & Cristian Carletti, die jeweils bereits zwei Meisterschaftstreffer bejubeln duften.
00'
Der FC Südtirol konnte aus den ersten fünf Matches elf Punkte mitnehmen und ist in dieser Meisterschaft noch ungeschlagen: drei Siege und zwei Unentschieden. Am letzten Sonntag setzten sich Kapitän Hannes Fink & Co. auswärts mit 1:0 gegen Feralpisalò durch und stehen seither an der Tabellenspitze - die heutige Partie steht deshalb ganz im Zeichen eines Topspiels, liegt Carpi doch als Tabellenzweiter nur einen Zähler hinter den Weiß-Roten.

FCS-Coach Stefano Vecchi wechselte nach seiner ersten erfolgreichen Amtszeit in Südtirol zu Carpi in die Serie B (2013/14). Für den FC Südtirol gibt es hingegen ein Wiedersehen mit Matteo Vito Lomolino, der in der Saison 2016/17 vier Meisterschaftsspiele im FCS-Dress bestritt.
00'
Mit jeweils zwei Siegen und zwei Unentschieden herrscht zwischen den beiden Teams zurzeit ein optimales Gleichgewicht: Das letztjährige Hinspiel im Drusus-Stadion (1. September 2019) endete mit einem Last-Minute-Erfolg für die Gäste (2:3). Bei der Rückrundenpartie in Carpi (12. Jänner 2020) trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 1:1-Unentschieden.
00'
Mit 71.000 Einwohner ist Carpi eine Kleinstadt in der Provinz Modena. Der gleichnamige Verein wurde im Jahr 1909 gegründet und kann in der Vereinsgeschichte eine Serie A-, vier Serie B- sowie 32 Serie C-Meisterschaften vorweisen.

Im letzten Jahrzehnt erreichte Carpi den bisherigen Höhepunkt seiner Geschichte: Im Jahr 2013 beendete der Club den Kreis A der Serie C auf dem 3. Tabellenplatz und stieg in den darauffolgenden Playoffs in die 2. Liga auf. Nachdem man im ersten Serie B-Jahr auf Platz 12 landete, gewann man in der darauffolgenden Saison die Meisterschaft. In der Saison 2015/16 nahm Carpi somit erstmals an der Serie A teil. Die Biancorossi konnten die Klasse jedoch nicht halten und stiegen als Tabellen-18. wieder in die Serie B ab. Nach drei Jahren Zweitligafußball musste Carpi im Frühjahr 2019 einen weiteren Abstieg hinnehmen. Die letztjährige Saison beendete man auf dem 3. Tabellenplatz und scheiterte im Playoff-Viertelfinale nach dem Lockdown an Novara (1:2).
00'
Der 6. Spieltag der Serie C steht auf dem Programm: Der FC Südtirol empfängt im Lino Turina-Stadion von Salò den FC Carpi - mit Anpfiff um 15 Uhr. Die Weiß-Roten betreten nach dem erfolgreichen Auswärtsspiel an selber Stätte am Sonntag heute wieder als Heimteam den Rasen. Es handelt sich um das letzte sogenannte „Heimspiel“ am Gardasee.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.