8. Dezember 2022 - 15:00 Uhr
Stadio "Luigi Ferraris"
Genoa Calcio
2:0
FC Südtirol
16. Spieltag
Aufstellung
1Adrian Semper
2Pablo Sabelli
5Radu Dragustin
8Kevin Strootman
9Massimo Coda
10Mattia Aramu
11Albert Gudmundsson
13Mattia Bani
24Filip Jagiello
32Morten Frendrup
36Silvan Hefti
22Josep Martinez
82Giuseppe Agostino
3Lennart Czyborra
14Alessandro Vogliacco
21Kelvin Yeboah
27Stefano Sturaro
31Stefan Ilsanker
35Luca Lipani
50Güven Yalcin
57George Puscas
68Brayan Boci
99Pablo Galdames
Ersatzbank
1Giacomo Poluzzi
2Filippo Berra
7Nicholas Siega
14Hans Nicolussi Caviglia
18Matteo Rover
19Giovanni Zaro
21Fabian Tait
26Filippo De Col
30Giovanni Crociata
31Michele Marconi
55Andrea Masiello
12Simon Harrasser
22Alessandro Iacobucci
5Kevin Vinetot
8Davide Voltan
9Simone Mazzocchi
11Tommaso D'Orazio
17Daniele Casiraghi
23Marco Pompetti
24Simone Davi
37Christian Capone
88Andrea Schiavone
90Raphael Odogwu
Ersatzbank
Live-Ticker
95'
SCHLUSSPFIFF: Die Positivserie des FCS unter Pierpaolo Bisoli geht im 13. Spiel zu Ende, die Weißroten unterliegen in Genua beim Serie A-Absteiger mit 0:2.
94'
Ein Konter macht leider den Deckel für Genoa drauf: Yeboah wird per langem Ball auf die Reise geschickt, der eingewechselte Stürmer kontrolliert das scharfe Zuspiel herausragend, stürmt auf Poluzzi zu und legt hoch auf den mitgelaufenen Aramu, welcher akrobatisch ins leere Tor zum 0:2 trifft.
93'
Tor durch Mattia Aramu.
90'
Es gibt fünf Minuten obendrauf.
87'
Silvan Hefti verlässt den Platz. Für ihn kommt Alessandro Vogliacco.
87'
Massimo Coda verlässt den Platz. Für ihn kommt Kelvin Yeboah.
86'
Galdames! Ein strammer Schuss aus der zweiten Reihe der eingewechselten Nummer 99 der Liguri knallt ans Quergebälk.
83'
Matteo Rover verlässt den Platz. Für ihn kommt Davide Voltan.
79'
Gelbe Karte für Mattia Aramu.
75'
Filippo Berra verlässt den Platz. Für ihn kommt Tommaso D'Orazio.
75'
Kevin Strootman verlässt den Platz. Für ihn kommt Stefan Ilsanker.
75'
Albert Gudmundsson verlässt den Platz. Für ihn kommt Pablo Galdames.
73'
ODOGWU! PFOSTEN! Rover legt von rechts eine maßgenaue Flanke ins Zentrum, wo Odogwu am höchsten steigt und den Ball per Kopf gefährlich in Richtung Tor adressiert - Semper ist mit den Fingerspitzen noch dran und lenkt das Spielgerät mit einer Glanztat an den rechten Pfosten. Es gibt Eckball für die Weißroten, dieser bringt jedoch nichts ein.
65'
Die Gastgeber gehen in Führung: nach einem Abschluss von Hefti auf rechts in der Box, den Poluzzi noch herausragend entschärft, schaltet Puscas am schnellsten und staubt zum 1:0 ab.
65'
Tor durch George Puscas.
61'
Filip Jagiello verlässt den Platz. Für ihn kommt George Puscas.
55'
Nicholas Siega verlässt den Platz. Für ihn kommt Simone Mazzocchi.
55'
Michele Marconi verlässt den Platz. Für ihn kommt Raphael Odogwu.
53'
Gelbe Karte für Michele Marconi.
52'
CASIRAGHI! Die zur Halbzeit eingewechselte Nummer 17 des FCS kommt auf halbrechts an der Strafraumgrenze zum Ball und hält einfach mal drauf - Semper ist auf der Hut, dieser Ball war nicht einfach zu halten: er flatterte ordentlich.
52'
Gelbe Karte für Pablo Sabelli.
47'
Gelbe Karte für Silvan Hefti.
46'
WEITER GEHT’S mit der zweiten Hälfte der Partie zwischen der CFC Genoa und dem FC Südtirol. Der Ball rollt bereits wieder, die Gäste in weiß und rot haben angestoßen!
46'
Giovanni Crociata verlässt den Platz. Für ihn kommt Daniele Casiraghi.
45'
HALBZEIT IN GENUA: ohne Tore geht es in die Kabinen (45 + 3.).
45'
Es gibt eine Minute Nachspielzeit.
40'
Gelbe Karte für Mister Pierpaolo Bisoli.
36'
Dann zum ersten Mal der FC Südtirol: Siega schafft es, von rechts per Dropkick einen Ball in den Rückraum der Genoa-Box zu legen, wo Crociata zentral zum Abschluss kommt - und knapp verzieht.
26'
Gelbe Karte für Matteo Rover.
20'
Jagiello mit dem Abschluss aus der zweiten Reihe - Poluzzi streckt sich und ist souverän zur Stelle. Es gibt Einwurf für die Gastgeber.
12'
Die erste Chance gehört dem Serie A-Absteiger: Sabelli legt einen gefährlichen Ball in die Mitte zu Coda, welcher - von Masiello entscheidend bedrängt - aus kurzer Distanz knapp rechts vorbeischießt.
07'
Gelbe Karte für Albert Gudmundsson.
01'
LOS GEHT'S IM SPEKTAKULÄREN STADIO LUIGI FERRARIS VOR RUND 20.000 ZUSCHAUERN! Der Ball rollt bereits, die Gastgeber in rot und blau haben angestoßen.
00'
Mister Pierpaolo Bisoli rotiert ein wenig durch und antwortet spiegelbildlich in einem 4-3-3: Poluzzi steht wie gehabt zwischen den Pfosten; in der Viererkette agieren Berra, Zaro, Masiello und De Col; das Mittelfeld besetzen Siega, Nicolussi Caviglia und Tait; hinter dem Sturmtrio Crociata-Marconi-Rover.
00'
Coach Alberto Gilardino vertraut in seinem ersten Spiel auf der Trainerbank Genoas auf ein 4-3-3-System: vor Keeper Semper bilden Sabelli, Bani, Dragusin und Hefti die defensive Viererkette; im Zentrum agieren Frendrup, Strootman und Jagiello; hinter dem Sturmtrio bestehend aus Gudmundsson, Coda und Aramu.
00'
DAS SCHIEDSRICHTERGESPANN - Das Match zwischen Genoa und dem FC Südtirol wird von Herrn Antonio Giua geleitet. Dem Referee aus der Sektion Olbia stehen Francesco Fiore (aus Barletta) und Marco Maccadino (aus Pesaro) als Linienrichter zur Seite, die Rolle des vierten Offiziellen übernimmt Marco Serra (aus Turin). Die Videoschiedsrichter sind die Herren Rosario Abisso (VAR; Palermo) und Niccolò Baroni (AVAR; Florenz).
00'
ALTE BEKANNTE - Andrea Masiello stand von Jänner 2020 bis zum vergangenen Sommer bei Genoa unter Vertrag. Bereits im Biennium 2006-2008 war er für die Rot-Blauen im Einsatz. Insgesamt absolvierte Masiello 73 Pflichtspiele für den Grifone. Leandro Greco, Co-Trainer des FC Südtirol, trug in der Hinrunde 2014/15 die Vereinsfarben der Liguri. Der heute 36-Jährige bestritt insgesamt neun Pflichtspiele für die Rossoblù.
00'
ZUR BILANZ - Genoa und der FC Südtirol treten am Donnerstag erstmals in einem offiziellen Pflichtspiel gegeneinander an. Im Juli 2016 bestritten die beiden Clubs jedoch bereits ein Testspiel im österreichischen Neustift. Damals konnten sich die Rossoblù mit 3:0 durchsetzen - Pavoletti, Ocampos und Gakpe waren die Torschützen.
00'
SO STEHT'S AKTUELL UM DEN GEGNER - Mit 23 Punkten teilt sich Genoa mit Bari, Parma und Brescia aktuell den dritten Tabellenrang. Die vier Teams liegen einen Zähler vor dem Verfolgerduo bestehend aus der Ternana und dem FC Südtirol. Mit nur 13 Gegentreffern stellen die Rossoblù Grifoni die zweitsicherste Abwehr der gesamten Serie B. Lediglich Tabellenführer Frosinone kann auf eine noch solidere Hintermannschaft zählen. Am letzten Spieltag musste Genoa eine 0:1-Heimniederlage gegen Cittadella hinnehmen, zuvor unterlag man mit demselben Ergebnis in Perugia.
00'
DIE FORM DES FC SÜDTIROL - Wie bereits erwähnt, ist der FCS seit der Ankunft Pierpaolo Bisolis - sprich seit dem 4. Spieltag - ungeschlagen: in den zwölf Spielen holten die Weißroten ganze 22 Punkte (elf zuhause, elf auswärts), durch fünf Siege (gegen Pisa und Parma zuhause sowie gegen Como, Palermo und Perugia auswärts) und sieben Remis (gegen Cosenza, Benevento, Cagliari, Ascoli und Frosinone sowie bei Spal und Bari). Die letzten fünf Partien endeten dabei allesamt unentschieden.
00'
DIE AUSGANGSLAGE BEIM FCS - Am vergangenen Sonntag durften die Südtiroler Fans lange von einem Sieg gegen den Tabellenführer Frosinone träumen. Doch in der letzten Minute der Nachspielzeit trafen die Ciociari dann doch noch zum 1:1-Ausgleich. Nichtsdestotrotz konnten die Weißroten ihre anhaltende Positivserie auf 12 Spiele (fünf Siege und sieben Unentschieden) ausbauen. Mit 22 Punkten liegt der FC Südtirol auf Rang 8 des Klassements. Aus den bisherigen sieben Auswärtsspielen konnten Kapitän Tait & Co. starke elf Zähler mitnehmen.
00'
EIN GASTSPIEL IM GLORREICHEN STADIO LUIGI FERRARIS ZU GENUA - Die erste sogenannte englische Woche dieser Serie B steht vor der Tür: für den FC Südtirol steht im Rahmen des 16. Spieltags das Gastspiel bei der CFC Genoa im prachtvollen Stadio „Luigi Ferraris“ auf dem Programm. Das Match gegen den neunfachen Italienmeister steigt am heutigen Donnerstag, den 8. Dezember, um 15 Uhr.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden