22. Januar 2020 - 16:00 Uhr
Drusus-Stadion, Bozen
FC Südtirol
2:0
Vis Pesaro
20. Spieltag
Aufstellung
12Roberto Taliento
5Kevin Vinetot
7Gianluca Turchetta
8Emanuele Gatto
9Simone Mazzocchi
13Simone Davi
14Luca Berardocco
17Daniele Casiraghi
19Mario Ierardi
21Fabian Tait
25Jan Polak
1Tommaso Cucchietti
22Kristian Grbic
2Niccolò Gabrieli
3Alessandro Fabbri
6Nicolò Gigli
11Mirco Petrella
18Matteo Rover
26Alberto Alari
27Giordano Trovade
28Niccolò Romero
29Eljon Toci
30Marco Beccaro
Ersatzbank
31Christian Puggioni
4Alessandro Gabbani
6Lorenzo Paoli
18Andrea Tessiore
21Mattia Gennari
23Alex Misin
27Yassine Ejjaki
28Tommaso Farabegoli
32Francesco Marcheggiani
33Gianmarco De Feo
34Valerio Nava
12Andrea Ciacci
22Andrea Bianchini
3Axel Camperol
10Flavio Lazzeri
16Carlo Romei
17Gomes Ricciulli
19Antonio Di Nardo
25Lorenzo Adorni
29Alessandro Tascini
30Tomas Malec
 
 
Ersatzbank
Live-Ticker
93'
DANN IST SCHLUSS: Der FCS gewinnt sein zweites Heimspiel innerhalb von vier Tagen und schlägt Vis Pesaro ungefährdet mit 2:0.
91'
Tommaso Farabegoli verlässt den Platz. Für ihn kommt Gomes Ricciulli.
90'
Es gibt drei Minuten obendrauf.
89'
Gelbe Karte für Fabian Tait.
88'
Simone Mazzocchi verlässt den Platz unter dem Applaus der Fans. Für ihn kommt Mirco Petrella.
85'
Gelbe Karte für Valerio Nava.
84'
Emanuele Gatto verlässt den Platz. Für ihn kommt Nicolò Gigli.
74'
Yassine Ejjaki verlässt den Platz. Für ihn kommt Lorenzo Adorni.
74'
Der giftige Abschluss war die letzte der vielen Aktionen von Daniele Casiraghi - er verlässt nun den Platz. Für ihn kommt Marco Beccaro.
74'
Gianluca Turchetta verlässt den Platz unter dem Applaus der heimischen Fans. Für ihn kommt Matteo Rover.
74'
Mazzocchi legt auf Casiraghi in den Strafraum, dessen giftiger Diagonalball schrammt haarscharf am Ziel vorbei.
59'
Gelbe Karte für Alessandro Gabbani.
53'
Gianmarco De Feo verlässt den Platz. Für ihn kommt Antonio Di Nardo.
53'
Francesco Marcheggiani verlässt den Platz. Für ihn kommt Tomas Malec.
52'
DA IST DAS 2:0 FÜR DEN FC SÜDTIROL! Tait mit dem vertikalen Ball für Turchetta, der das Leder im Sechzehner kontrolliert und im Anschluss einen präzisen und potenten Flachschuss ins lange linke Eck in die Maschen haut.
52'
TOOOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Gianluca Turchetta!
51'
CASIRAGHI! Die Nummer 17 des FCS fasst sich aus über 25 Metern ein Herz und zwingt damit Puggioni zu einer weiteren Glanztat.
46'
WEITER GEHT’S, liebe FCS-Fans, mit der zweiten Halbzeit der Partie FCS v Vis Pesaro (1:0). Der Ball rollt bereits wieder, die Weiß-Roten haben angestoßen!
45'
DANN IST HALBZEIT: Der FCS führt nach 45 Minuten dank des frühen Treffers von Mario Ierardi (2.) verdient mit 1:0 gegen Vis Pesaro. Bis gleich zu Halbzeit 2!
42'
Gut vorgetragener Konter der Weiß-Roten: Casiraghi setzt auf der rechten Seite Turchetta in Szene, welcher zur weichen Flanke in die Mitte ansetzt - dort verpasst Mazzocchi die Hereingabe knapp.
35'
Casiraghi mit einem weiteren gefährlichen Corner von der rechten Seite in die Mitte, wo Vinetot mit dem Innenrist volley abzieht. Knapp drüber - da fehlte nicht viel.
27'
DOPPELCHANCE FÜR DEN FCS: Casiraghi feuert rechts im Strafraum einen potenten Rechtsschuss ab, Puggioni klärt mit einer Glanztat zur Ecke. Diese kommt gefährlich in die Mitte und findet erneut Ierardi, doch der Vis-Schlussmann ist dieses Mal zur Stelle, taucht zu seiner Linken ab und hält.
19'
Möglichkeit für die Hausherren: Casiraghi nimmt Turchetta mit, welcher mit einer guten Flanke an den zweiten Pfosten Mazzocchi findet - der Kopfball der Nummer 9 des FCS geht knapp drüber.
11'
Erste Möglichkeit für die Gäste: Freistoß von der linken Seite an den ersten Pfosten, wo Marcheggiani zum Kopfball kommt - Taliento ist aber zur Stelle.
08'
Der in dieser Anfangsphase sehr aktive Casiraghi versucht den Abschluss von innerhalb des Sechzehners, Puggioni taucht ab und fängt den Ball sicher.
07'
Casiraghi holt rund 20 Meter vor dem Gästetor einen Freistoß heraus und bringt den ruhenden Ball selbst direkt auf das Tor - das Spielgerät findet den Weg über die Mauer, Puggioni hält aber im Nachfassen.
02'
DA IST DIE FRÜHE FÜHRUNG FÜR DEN FCS! Nach nur 93 Sekunden steht es hier 1:0 - Casiraghi bringt einen Eckball von der linken Seite in die Mitte, wo Ierardi vor Puggioni an den Ball kommt und das Leder aus kurzer Distanz irgendwie über die Linie drückt. Der Keeper der Gäste sieht bei dieser Aktion etwas unglücklich aus.
02'
TOOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Mario Ierardi!
01'
Herzlich willkommen, liebe FCS-Fans, zur Nachholpartie des 20. Spieltags (des Rückrundenstarts) zwischen dem FC Südtirol und Vis Pesaro. Der Ball rollt bereits, die Gäste haben angestoßen!
00'
Vis Pesaro präsentiert sich im 3-4-3 im Drusus-Stadion: Puggioni (Tor); Gennari, Gabbani, Farabegoli (Dreier-Abwehr); Nava, Paoli, Ejjaki, Tessiore (Mittelfeld); De Feo, Marcheggiani, Misin (Sturm-Trio).

Zur Verfügung stehen Ciacci, Bianchini, Campeol, Lazzari, Romei, Gomes Ricciulli, di Nardo, Adorni, Tascini und Malec.
00'
Im traditionellen 4-3-1-2 von Mister Vecchi spielen folgende elf Spieler von Beginn an: Taliento steht erneut im Kasten, Davi, Polak, Vinetot und Ierardi bilden die Viererkette in der Abwehr. Tait, Gatto und Berardocco bilden das Dreier-Mittelfeld, Casiraghi gibt den Zehner, hinter den beiden Sturmspitzen Turchetta und Mazzocchi.

Zur Verfügung stehen Cucchietti, Grbic, Gabrieli, Fabbri, Gigli, Petrella, Rover, Alari, Trovade, Romero, Toci und Beccaro.
00'
Die Marchigiani sind jedoch seit 229 Minuten ohne Gegentor: Das letzte Mal musste Vis-Schlussmann Puggioni am 15.12.2019 beim 1:1-Unentschieden in Salò hinter sich greifen (Tor: Caracciolo, 41. Minute).
00'
Vis Pesaro zeigte sich bisher in den letzten 15 Minuten vor der Halbzeitpause am anfälligsten - von Minute 31 und 45 kassierte man acht Gegentore - gleich viele wie Reggio Audace und Feralpisalò.
00'
Der FCS ist in den ersten 15 Minuten seiner Partien on fire: Ganze acht Treffer erzielten die Weiß-Roten in der Anfangsviertelstunde - das ist Liga-Bestwert.
00'
Im Drusus-Stadion gab es bisher nur ein einziges Aufeinandertreffen der beiden Teams - und dieses konnte Vis Pesaro am 18.11.2018 für sich entscheiden. Diop traf in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum goldenen Treffer des Tages.

Insgesamt duellierten sich der FCS und Vis Pesaro aber drei Mal - das Rückspiel der oben genannten Partie konnte der FCS mit demselben Ergebnis für sich entscheiden (1:0, Tor: Turchetta, 32.). Das dritte Duell war das Hinspiel der laufenden Meisterschaft, welches die Weiß-Roten mit 2:1 gewinnen konnten (Tore: 1:0 Morosini (19.), 2:0 Mazzocchi (33.), 2:1 Voltan (84.)).
00'
In den Reihen der Weiß-Roten stehen Kapitän Hannes Fink und Marco Crocchianti weiterhin nicht zur Verfügung - beide stehen aber kurz vor ihrem Comeback. Der angeschlagene Alessandro Fabbri nimmt zunächst auf der Bank Platz.
00'
Die Formation von Simone Pavan (auf der Bank sitzt heute aber Renato Vito) konnte in den beiden bisherigen Rückrundenspielen zwei 1:0-Siege feiern: Zuhause gegen Cesena sowie auswärts bei der Samb. Der interne Torschützenkönig der Vis ist zurzeit Davide Voltan (Stürmer, Jahrgang 1995), welcher fünf Mal treffen konnte (davon einmal vom Elfmeterpunkt).

Auf der Winter-Transfermarkt haben die Marchigiani auch schon zugeschlagen: De Feo, Marcheggiani, Nava und Benedetti heißen die vier Neuzugänge, Grandolfo wurde an Sambenedettese abgegeben.
00'
Vis Pesaro steht zurzeit auf dem 12. Tabellenplatz und hat 25 Punkte auf dem Konto - drei der sieben ergatterten Siege kamen in den zehn bisher bestrittenen Auswärtsspielen, wo man auch die Hälfte der vier Remis holte. Insgesamt musste man zehn Niederlagen hinnehmen.
00'
Die Weiß-Roten von Mister Stefano Vecchi konnten am Sonntag zuhause Rimini mit 4:1 schlagen – es war der 12. Saisonsieg für den FCS, der sechste im zehnten Heimspiel. Zählt man diese zwölf Erfolge den drei Remis hinzu, die ergattert wurden, so kommt man auf die 39 Punkte, die der FCS zurzeit in der Tabelle aufweist. Diese Ausbeute bedeutet zurzeit Rang 4 im Klassement – drei Zähler hinter Carpi (42), deren fünf hinter Reggio Audace (44) sowie deren zehn hinter Ligaprimus Vicenza (49).
00'
Die Serie C geht mit einer englischen Woche weiter: der 20. Spieltag, welcher eigentlich am 22. Dezember des vergangenen Jahres hätte stattfinden sollen, wird heute nachgeholt. Damals verschob die Lega Pro den gesamten Matchday, um auf das notwendige Thema der Steuerentlastung für die Liga hinzuweisen. Der FC Südtirol empfängt deshalb heute im zweiten Heimspiel innerhalb von drei Tagen Vis Pesaro.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.