25. September 2019 - 18:30 Uhr
Drusus Stadion
FC Südtirol
3:0
Fermana
6. Spieltag
Aufstellung
1Tommaso Cucchietti
3Alessandro Fabbri
5Kevin Vinetot
9Simone Mazzocchi
11Mirco Petrella
14Luca Berardocco
17Daniele Casiraghi
19Mario Ierardi
21Fabian Tait
23Tommaso Morosini
25Jan Polak
12Roberto Taliento
22Kristian Grbic
7Gianluca Turchetta
8Emanuele Gatto
10Hannes Fink
13Simone Davi
18Matteo Rover
26Alberto Alari
27Giordano Trovade
28Niccolò Romero
 
 
Ersatzbank
22Luca Gemello
3Bachir Manè
4Gianluca Urbinati
5Marco Comotto
6Marco Manetta
10Massimo D'Angelo
18Angelo Persia
25Luca Ricciardi
29Pasquale Tedone
30Nicolò Sperotto
32Tommy Maistrello
1Mattia Palombo
7Alex Rolfini
8Andrea Petrucci
11Michael Venturi
14Edoardo Scrosta
15Filippo Bellini
17Ilario Iotti
19Hernan Molinari
21Giorgio Mantini
23Luca Cognigni
24Antonio Bacio Terracino
27Luigi Liguori
Ersatzbank
Live-Ticker
93'
DANN IST SCHLUSS! Der FCS besiegt nach 90 bärenstarken Minuten Fermana verdient mit 3:0.
91'
Davi lässt auf seiner linken Seite sein Gegenüber klasse aussteigen und legt einen gefährlichen Ball in die Mitte - Keeper Gemello ist in extremis zur Stelle.
90'
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.
84'
Daniele Casiraghi verlässt den Platz. Für ihn kommt Alberto Alari.
84'
Alessandro Fabbri verlässt den Platz. Für ihn kommt Simone Davi.
71'
Unser Simone Mazzocchi verlässt den Platz unter dem Applaus der Fans. Für ihn kommt Niccolò Romero.
84'
Gelbe Karte für Alex Rolfini.
71'
Unser Tommaso Morosini verlässt den Platz unter dem Applaus der Fans. Für ihn kommt Giordano Trovade.
68'
Strammer Rechtsschuss von Morosini von außerhalb des Strafraums, Gemello wehrt ab.
64'
TOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Matteo Rover!
64'
ROVER! WAS FÜR EINE COOLE STORY! Nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung trifft Matteo Rover mit seinem ersten Ballkontakt zum 3:0! Tait mit der Flanke von rechts, die neu gekommene Nummer 18 der Weiß-Roten schaltet in der Mitte vor allen anderen, nimmt die Hereingabe direkt und trifft ins rechte Kreuzeck zum 3:0.
67'
Gianluca Urbinati verlässt den Platz. Für ihn kommt Michael Venturi.
63'
Mirco Petrella verlässt den Platz. Für ihn kommt Matteo Rover.
63'
Gelbe Karte für Gianluca Urbinati.
55'
Dann aber sofort der FCS: Casiraghi fasst sich aus 20 Metern ein Herz, sein Schuss geht knapp rechts am Kasten von Gemello vorbei.
56'
Molinari bringt einen Freistoß von links direkt aufs Tor, auch weil die Mauer der Weiß-Roten eine deutliche Lücke aufweist: Die Nummer 19 der Gäste spielt das Kunstleder genau in dieselbe, Cucchietti ist aber zur Stelle und wehrt zur Ecke ab.
36'
Die erste nennenswerte Offensivaktion der Gäste: Einen zunächst orientierungslos scheinenden langen Ball in die Spitze lenkt Maistrello aus schwieriger Position noch entscheidend um, sein Versuch geht aber knapp drüber.
45'
Es gibt eine Minute Nachspielzeit in dieser ersten Hälfte.
46'
DANN IST HALBZEIT! Nach blitzsauberen 45 Minuten führt der FCS gegen Fermana mit 2:0. Bis gleich zu Halbzeit zwei!
46'
WEITER GEHT'S, liebe FCS-Fans, mit der zweiten Hälfte der Partie FCS vs. Fermana (2:0). Der Ball rollt bereits wieder, die Gäste haben angestoßen!
52'
Massimo D'Angelo verlässt den Platz. Für ihn kommt Hernan Molinari.
52'
Nicolò Sperotto verlässt den Platz. Für ihn kommt Alex Rolfini.
51'
Die erste Chance nach Wiederanpfiff gehört den Gästen: Flanke von Sperotto von links auf den Kopf von D'Angelo, der seinen Versuch jedoch knapp drüberlegt.
32'
Pasquale Tedone verlässt den Platz. Für ihn kommt Giorgio Mantini.
30'
DIE RIESENCHANCE AUF DAS 3:0! Petrella löst sich einmal mehr herausragend und spielt genau im richtigen Moment den Lochpass auf Mazzocchi, welcher in der Strafraum eindringt und alleine vor Gemello aus bester Position - wohl etwas zu lässig - vergibt. Sein Abschluss geht nämlich drüber.
32'
Luca Ricciardi verlässt den Platz. Für ihn kommt Ilario Iotti.
24'
DIE WEIß-ROTEN ERHÖHEN AUF 2:0! Casiraghi kommt mit dem Ball am Fuß über die Mittellinie, legt noch gut 20 Meter zurück und spielt dann - in einer 4-gegen-4-Situation - auf die rechte Seite zu Mazzocchi, der von der Strafraumgrenze einen präzisen Abschluss wagt, welcher - von einem Gegenspieler noch leicht abgefälscht - den Weg ins Tor findet. 2:0!
24'
TOOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Simone Mazzocchi!
18'
Erneut der FCS am Drücker: Morosini wird von Petrella und Fabbri auf der linken Seite freigespielt und legt im Anschluss am linken Strafraumeck mit der Hacke erneut zu Petrella, der direkt mit links abzieht. Sein Schussversuch verfehlt das lange rechte Eck nur knapp.
12'
Freistoß aus rund 20 Metern Entfernung für die Mannen von Mister Vecchi - Morosini tritt an, sein Versuch geht knapp über die Querlatte.
10'
DA IST DIE FRÜHE FÜHRUNG FÜR DEN FC SÜDTIROL! Ierardi schickt auf der rechten Seite Petrella in die Tiefe, der eine präzise Flanke in die Mitte schlägt. Morosini steht dort an der Fünfmeterlinie goldrichtig und trifft mit einem Dropkick gegen die Laufrichtung von Gemello zum 1:0 für die Weiß-Roten in die Maschen. KLASSE!
01'
HERZLICH WILLKOMMEN, liebe FCS-Fans, zum Spiel der englischen Woche zwischen dem FC Südtirol und Fermana. LOS GEHT'S, die Weiß-Roten haben angestoßen!
10'
TOOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Tommaso Morosini!
00'
Der Trainer der Gäste, Flavio Destro, lässt die Seinen in einem 3-5-2 auflaufen: Vor Gemello im Tor besteht die Dreierkette aus Manetta, Comotto und Manè, das Fünfer-Mittelfeld bilden Tedone, Persia, Ricciardi, Urbinati und Sperotto und die beiden Stürmer sind D'Angelo sowie Maistrello.
00'
Mister Stefano Vecchi vertraut auch heute auf sein 4-3-1-2-System: Cucchietti steht zwischen den Pfosten, Ierardi und Fabbri agieren als Außen-, Vinetot und Polak als Innenverteidiger. Im Mittelfeld spielen Tait, Berardocco und Morosini. Casiraghi gibt den Zehner, hinter den beiden Spitzen Petrella und Mazzocchi.
00'
Giuseppe Collu aus der Sektion Cagliari wird die Partie leiten, ihm zur Seite stehen Francesco Collu aus Oristano sowie Simone Piazzini aus Prato.
00'
Die beiden Mannschaften trafen in den Spielzeiten 2017/2018 sowie 2018/2019 aufeinander: Am 10.09.2017 endete die Partie im Drusus-Stadion mit einem 2:2-Unentschieden: Fink eröffnete den Torreigen, Gyasi erhöhte auf 2:0, ehe sich die Gäste in der Schlussphase durch die Treffer von Gasperi und Sansovini noch einen Punkt mitnahmen. Im Rückspiel in den Marken am 20. Jänner 2018 gewannen die Weiß-Roten durch den goldenen Treffer des Tages von Candellone (seinem ersten im Trikot der Weiß-Roten) mit 1:0. Im letzten Jahr gab es ein 0:0 in Fermo (14.10.2018) sowie einen 2:0-Sieg des FCS im Drusus-Stadion (09.02.2019), dank der Treffer von Morosini und Mazzocchi nach Wiederanpfiff.
00'
Die GialloBlù unter der Leitung von Flavio Destro feierten zum Auftakt einen 2:1-Heimsieg gegen Ravenna, im Anschluss unterlag man gleich zwei Mal (1:3 in Vicenza sowie 0:1 zuhause gegen FeralpiSalò). Den zweiten Sieg gab es bei Piacenza am 4. Spieltag. Am letzten Sonntag erzielte man das erste Remis: Im Derby gegen die Samb gab es vor heimischem Publikum ein 1:1.
00'
Sechster Spieltag der Hinrunde in der Serie C (Kreis B) für den FC Südtirol - gleichzeitig die erste englische Woche für die Weiß-Roten. Es ist das dritte Heimspiel in der laufenden Meisterschaft, im Drusus-Stadion geht es gegen Fermana, das wie der FCS zurzeit sieben Punkte in der Tabelle aufweist. Am vergangenen Samstag fand die Formation von MIster Stefano Vecchi wieder auf die Siegesstraße zurück und setzte mit einem 1:0 in Vicenza gegen Aufsteiger Arzignano Valchiampo den Erfolgslauf in der Ferne (zwei Siege und ein Unentschieden) fort. Das Drusus-Stadion ist noch keine Festung für die Weiß-Roten, hat man zuhause doch noch keinen Punkt gesammelt (zwei Niederlagen gegen Carpi sowie Reggio Audace/Reggiana). Dies soll sich ändern.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.