24. November 2019 - 17:30 Uhr
Stadio "Nereo Rocco"
Triestina
1:0
FC Südtirol
16. Spieltag
Aufstellung
1Daniel Offredi
2Giovanni Formiconi
5Alessandro Malomo
6Alessandro Lambrughi
8Federico Maracchi
13Federico Ermacora
20Giovanni Beccaro
23Leonardo Gatto
24Daniele Giorico
25Guido Gomez
32Rocco Costantino
22Kristjan Matosevic
4P.H. Rolim de Genova Paulinho
7Andrea Steffè
9Pablo Granoche
10Andrea Ferretti
11Davis Mensah
14Roberto Codromaz
17Manuel Hidalgo
18Andrea Scrugli
21Francesco Cernuto
27Mattia Vicaroni
29Andrea Procaccio
Ersatzbank
1Tommaso Cucchietti
3Alessandro Fabbri
5Kevin Vinetot
7Gianluca Turchetta
8Emanuele Gatto
9Simone Mazzocchi
13Simone Davi
17Daniele Casiraghi
21Fabian Tait
23Tommaso Morosini
25Jan Polak
12Roberto Taliento
22Kristian Grbic
2Niccolò Gabrieli
11Mirco Petrella
14Luca Berardocco
18Matteo Rover
26Alberto Alari
27Giordano Trovade
28Niccolò Romero
 
 
 
Ersatzbank
Live-Ticker
94'
Kaum zu glauben: In allerletzter Sekunde bekommt der FC Südtirol die kälteste aller kalten Duschen - Mensah steht nach einem Abpraller auf einmal mutterseelenalleine vor Cucchietti, schlägt aber einen Haken, weshalb er zunächst den Moment zum Einschuss verloren zu haben scheint. Er erkämpft sich aber das Spielgerät zurück und trifft aus sehr spitzem Winkel von rechts zum 0:1.
94'
Dann ist Schluss. Der FCS verliert in letzter Sekunde bei Triestina mit 0:1.
94'
Nicht zu fassen: Tor durch Davis Mensah (90 + 4.)
90'
Es gibt vier Minuten obendrauf.
88'
Simone Mazzocchi verlässt den Platz. Für ihn kommt Niccolò Romero.
84'
Daniele Casiraghi verlässt den Platz. Für ihn kommt Luca Berardocco.
82'
Fehler von Formiconi, Casiraghi weiß diesen zunächst zu nutzen, doch die Hintermannschaft der Gastgeber kann sich retten.
79'
Eine weitere interessante Umschaltaktion des FCS: Rover dringt auf rechts in den Sechzehner ein und schließt unter Bedrängnis ab - Außennetz.
77'
Guido Gomez verlässt den Platz. Für ihn kommt P.H. Rolim de Genova Paulinho.
77'
Giovanni Beccaro verlässt den Platz. Für ihn kommt Davis Mensah.
76'
Kontakt im Strafraum der Triestina zwischen Ermacora und Rover, Schiedsrichter Tremolada entscheidet auf Stürmerfoul.
76'
Gelbe Karte für Giovanni Formiconi.
72'
Im Anschluss an den dritten Eckball für den FCS bildet sich ein Getümmel im Fünfmeterraum der Gastgeber, Mazzocchi findet jedoch nicht den Platz zum Abschluss.
71'
Morosini bringt das Kunstleder als Flanke in die Mitte, Granoche kann aber klären.
70'
Ermacora legt Casiraghi um, nachdem letzterer ihn mit einem Dribbling aussteigen lässt. Freistoß von der rechten Seite für die Weiß-Roten.
68'
Federico Maracchi verlässt den Platz. Für ihn kommt Andrea Steffè.
65'
Gianluca Turchetta verlässt den Platz. Für ihn kommt Matteo Rover.
65'
Gelbe Karte für Alessandro Malomo.
64'
Gelbe Karte für Simone Davi.
59'
Die Weiß-Roten drücken nun aufs Gaspedal: Casiraghi setzt Turchetta in Szene, welcher zu Tait legt. Der Kapitän des FCS wird von Procaccio gefoult.
61'
Der Freistoß von Morosini geht zur Rechten Offredis am Triestina-Gehäuse vorbei.
59'
Rocco Costantino verlässt den Platz. Für ihn kommt Pablo Granoche.
59'
Leonardo Gatto verlässt den Platz. Für ihn kommt Andrea Procaccio.
56'
TAIT! LATTE! Morosini bringt von rechts einen Freistoß als Flanke in die Mitte des Strafraums, wo Tait am höchsten steigt und mit seinem Kopfball das Quergebälk trifft.
49'
Bereits zu Beginn der zweiten 45 Minuten ist deutlich mehr Tempo drin: Morosini setzt auf rechts Mazzocchi im Strafraum per Lochpass in Szene, welcher einen präzisen und potenten Diagonalschuss abfeuert. Offredi streckt sich und hält mit einer Glanztat das 0:0 fest.
46'
WEITER GEHT'S, liebe FCS-Fans, mit Halbzeit zwei der Partie Triestina v FCS. Der Ball rollt bereits wieder, die Weiß-Roten haben angestoßen!
45'
Ohne Nachspielzeit geht diese von Höhepunkten kaum geprägte erste Hälfte dann auch schon zu Ende. Triestina tut sich nach vorne hin schwer, Offensivaktionen zu konstruieren, während der FCS mit seinem gefürchteten Umschaltspiel auch noch nicht wie gewohnt durchkommt. Deshalb neutralisierten sich die beiden Teams in diesen ersten 45 Minuten vorwiegend.
42'
Giorico bringt das Kunstleder in die Mitte des Strafraums der Weiß-Roten, Morosini klärt aber entschlossen.
36'
Ball in die Tiefe für Gomez, doch die FCS-Verteidigung lässt sich nicht überraschen und bereinigt die Situation.
34'
Der FCS sucht mit Tait den Vorstoß in die Tiefe, doch sein Versuch wird von der Hintermannschaft der Gäste geklärt.
32'
In Spielminute 32 gibt es den ersten Eckball der Partie - und zwar für den FC Südtirol.
30'
Die erste gelbe Karte der Partie geht nach einer halben Stunde Spielzeit an Kevin Vinetot nach einem Foul an Leonardo Gatto.
22'
Die Hälfte der ersten 45 Minuten ist fast um, gefährliche Torraumszenen blieben uns bislang fast zur Gänze verwehrt.
20'
Turchetta entwischt auf der linken Seite und versucht die Flanke an den zweiten Pfosten, wo Tait lauert: sein Schuss geht knapp am Tor von Offredi vorbei.
10'
Die beiden Teams studieren sich in dieser Anfangsphase - bisher noch keine nennenswerten Möglichkeiten auf beiden Seiten.
01'
Herzlich willkommen, liebe FCS-Fans, zur Partie des 16. Spieltags der Serie C (Kreis B) zwischen Triestina und dem FC Südtirol. LOS GEHT'S, der Ball rollt bereits.
00'
Der Trainer der Hausherren, Carmine Gautieri, präsentiert ein 4-4-2 mit: Offredi im Kasten, Ermacora, Malomo, Lambrughi und Formiconi in der Vierer-Abwehrkette, Maracchi, Giorico, Beccardo und L. Gatto im Mittelfeld sowie Costantino und Gomez im Sturm.
00'
Mister Vecchi vertraut auf sein erprobtes 4-3-1-2-System: Cucchietti steht wie gewohnt zwischen den Pfosten, Davi, Vinetot, Polak und Fabbri bilden heute die Viererkette. Im Dreier-Mittelfeld agieren Morosini, Gatto und Tait, Casiraghi gibt den Zehner und Mazzocchi und Turchetta sind das Sturmduo.
00'
Die Partie im Nereo Rocco von Triest wird von Herrn Paride Tremolada aus der Sektion Monza geleitet, ihm zur Seite stehen Andrea Nieddi und Gianluca d’Elia (beide aus Ozieri).
00'
Es gab sechs bisherige Aufeinandertreffen zwischen den beiden Teams in der Serie C, der dritthöchsten italienischen Spielklasse: Die Bilanz spricht für den FCS, der drei Mal als Sieger vom Platz ging. Drei weitere Male gab es eine Punkteteilung. Dabei feierte man einen Erfolg im Drusus-Stadion, wo man auch zwei Remis holte. Hier die Partien im Überblick:

SAISON 2011/2012: Triestina-FCS 1:2 (06.11.2011) | FCS-Triestina 1:1 (25.03.2012)
SAISON 2017/2018: Triestina-FCS 1:1 (17.09.2017) | FCS-Triestina 2:1 (27.01.2018)
SAISON 2018/2019: FCS-Triestina 2:0 (17.10.2018) | Triestina-FCS 0:0 (12.02.2019)
00'
Vier Spieler der heutigen Begegnung haben bereits für beide Teams gespielt – drei tragen heute das Trikot der Alabardati, einer die weiß-roten Farben des FC Südtirol. Beginnen wir bei letzterem: Angreifer Mirco Petrella (Jahrgang 1993) hat zwei Spielzeiten lang bei Triestina gespielt, in der Saison 2017/2018 (25 Einsätze | 6 Tore) und in der vergangenen Serie 2018/2019 (34 Einsätze | 8 Tore).

In den Reihen der Hausherren spielten folgende drei Spieler – gleichzeitig – für den FCS:
Keeper Daniel Offredi | Jahrgang 1988 | 2017/2018 (35 Einsätze), Hinrunde 2018/2019 (21 Spiele)
Verteidiger Paolo Frascatore | 1992 | Saison 2017/2018 (34 Einsätze, 2 Tore)
Stürmer Rocco Costantino | 1990 | 2017/2018 (35 Spiele/14 Tore), Hinrunde 2018/2019 (18 Spiele/4 Tore)
00'
In den Reihen des FCS stehen die verletzten Hannes Fink und Marco Crocchianti nicht zur Verfügung, zudem fällt Mario Ierardi gelb-gesperrt aus.
00'
Die Triestina verbrachte 28 Spielzeiten in der höchsten italienischen Spielklasse, deren 26 in der Serie B sowie 25 in der Serie C. Nach dem Neustart bestreiten die Alabardati die dritte Saison hintereinander in der dritten Liga. Vor einigen Wochen hat der Verein Trainer Massimo Pavanel entlassen, neu an der Seitenlinie steht Carmine Gautieri.
00'
Triestina belegt zurzeit mit 19 Punkten den elften Tabellenplatz, die Bilanz nach 14 Spielen zeigt sechs Erfolge, ein Remis sowie sieben Niederlagen. Die “Alabardati” haben also eine Partie weniger auf dem Konto, da das Spiel am letzten Sonntag bei Imolese nicht ausgetragen werden konnte – der Rasen war unbespielbar. Zuhause im “Nereo Rocco” konnte man in sieben Spielen zwölf Zähler holen, man feierte vor heimischem Publikum vier Siege (gegen Gubbio, Arzignano, Padova und Fano) und erlitt drei Niederlagen (gegen Piacenza, Ravenna und Vicenza). Die bisherige Tordifferenz steht zuhause bei 9:8 Toren. Auswärts stehen für Triestina die Erfolge in Pesaro und in Fermo zu Buche, das Unentschieden in San Benedetto del Tronto sowie die Niederlagen in Cesena, Verona, Reggio Emilia und Salò.
00'
16. Spieltag der Serie C, Kreis B: Der FC Südtirol trifft im Rahmen seines neunten Auswärtsspiels der Saison im Stadio Nereo Rocco auf Triestina. In der Ferne konnte das Team von Mister Vecchi bisher 17 seiner insgesamt 32 Punkte, die man zurzeit in der Tabelle aufweist, ergattern, welche Rang zwei mit nur einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer Vicenza bedeuten. Auswärts feierten die Weiß-Roten bislang fünf Siege (in Pesaro, in Fano, bei Arzignano, in Cesena und in Padova), holten zwei Unentschieden (in Rimini und bei Imolese) und erlitten eine Niederlage (an den Ufern des Gardasees bei Feralpisalò).
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.