19. Januar 2020 - 15:00 Uhr
Drusus Stadion
FC Südtirol
4:1
Rimini
22. Spieltag
Aufstellung
12Roberto Taliento
3Alessandro Fabbri
5Kevin Vinetot
8Emanuele Gatto
9Simone Mazzocchi
11Mirco Petrella
17Daniele Casiraghi
19Mario Ierardi
21Fabian Tait
25Jan Polak
30Marco Beccaro
1Tommaso Cucchietti
22Kristian Grbic
2Niccolò Gabrieli
6Nicolò Gigli
7Gianluca Turchetta
13Simone Davi
14Luca Berardocco
18Matteo Rover
26Alberto Alari
27Giordano Trovade
29Eljon Toci
 
Ersatzbank
28Andrea Sala
2Mario Finizio
4Francesco Agnello
6Cesare Ambrosini
7Antonio Letizia
9Ettore Mendicino
21Antonio Palma
23Vincenzo Silvestro
27Lorenzo Paramatti
30Andrea Montanari
32Marco De Vito
12Alessandro Santopadre
3Marco Picascia
11Matias Mancini
14Luca Cigliano
19Danilo Giacinto Ventola
20Federico Gerardi
26Alessandro Pari
31Michele Messina
33Lionetti Giorgio
17Scott Arlotti
 
 
Ersatzbank
Live-Ticker
93'
DANN IST SCHLUSS: Der FCS gewinnt sein Heimspiel gegen Rimini komfortabel mit 4:1 und hält die drei Punkte im Bozner Drusus-Stadion.
90'
Es gibt drei Minuten obendrauf.
89'
FABBRI AKROBATISCH! Tait legt eine Hereingabe in die Mitte, wo Fabbri das Kunstleder annimmt und anschließend zum Fallrückzieher ansetzt - Sala hält.
85'
Emanuele Gatto verlässt den Platz. Für ihn kommt Nicolò Gigli.
85'
Simone Mazzocchi verlässt den Platz. Für ihn kommt Eljon Toci.
85'
Daniele Casiraghi verlässt den Platz. Für ihn kommt Giordano Trovade.
83'
Casiraghi kombiniert sich per Doppelpass mit Tait die rechte Seite entlang und kommt zum Abschluss - Sala ist aber zur Stelle.
77'
Torschütze Marco Beccaro verlässt den Platz unter dem Applaus der Fans. Für ihn kommt Luca Berardocco.
72'
Silvestro legt im Rimini-Strafraum Casiraghi zu Boden - der Unparteiische entscheidet folgerichtig auf Elfmeter. Der Gefoulte tritt selbst an, bleibt cool und trifft zentral zum 4:1. Sala war in die linke Ecke unterwegs.
74'
Gelbe Karte für Lorenzo Paramatti.
72'
TOOOOOOOOR! Daniele Casiraghi verwandelt einen Elfmeter.
71'
Gelbe Karte für Vincenzo Silvestro. Elfmeter für den FCS!
67'
Ansehnliche Kombination der Weiß-Roten: Der frisch eingewechselte Rover zieht schließlich in den Strafraum ein, zieht ab und tunnelt dabei De Vito. Rimini-Schlussmann Sala sieht das Leder nicht gut und geht eigentlich zu schnell zu Boden, kann den Schussversuch aber per Fußabwehr klären.
65'
Mirco Petrella verlässt den Platz. Für ihn kommt Matteo Rover.
61'
Cesare Ambrosini verlässt den Platz. Für ihn kommt Danilo Giacinto Ventola.
61'
Ettore Mendicino verlässt den Platz. Für ihn kommt Scott Arlotti.
51'
Antonio Letizia verlässt den Platz. Für ihn kommt Federico Gerardi.
54'
Gelbe Karte für Michele Messina.
49'
Erneut der FCS: Casiraghi zieht im Rimini-Strafraum ab, Sala hält zunächst. Beccaro kommt energetisch herangelaufen, hämmert das Leder allerdings in den Bozner Himmel.
51'
Mario Finizio verlässt den Platz. Für ihn kommt Michele Messina.
46'
WAS FÜR EIN FULMINANTER START IN DIE ZWEITE HÄLFTE! Nur 18 Sekunden nach Wiederanpfiff macht der FCS das 3:1 - Marco Beccaro vollendet die Flanke von Tait und erzielt sein erstes Tor im Trikot der Weiß-Roten - bei seinem Startelfdebüt.
46'
Dann geht die erste Halbzeit zu Ende - der FCS führt mit 2:1 gegen Rimini. Bis gleich zu den zweiten 45 Minuten.
46'
WEITER GEHT'S, liebe FCS-Fans, mit Halbzeit zwei der Partie FCS v Rimini. Der Ball rollt bereits wieder, die Gäste haben angestoßen!
46'
TOOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Marco Beccaro!
45'
Es gibt eine Minute Nachspielzeit in dieser ersten Hälfte.
45'
Gelbe Karte für Emanuele Gatto.
40'
Francesco Agnello hat sich bei seinem Foul verletzt und kann nicht weitermachen - für ihn kommt Luca Cigliano in die Partie.
43'
Gelbe Karte für Cesare Ambrosini.
38'
Gelbe Karte für Francesco Agnello.
37'
Gelbe Karte für Fabian Tait.
35'
Die Weiß-Roten scheinen sich vom plötzlichen Gegentreffer nun wieder erholt zu haben: Casiraghi schickt das Leder auf der linken Seite in den Lauf von Fabbri, der schließlich in die Mitte legt und dort Mazzocchi findet. Dieser hat den Hattrick auf seinem linken Fuß, scheitert aber am glänzend reagierenden Sala.
25'
Tor durch Antonio Letizia.
25'
Wie aus dem Nichts ist diese Partie wieder offen - Rimini kommt zum Anschlusstreffer: Nach einer unübersichtlichen Situation im Südtiroler Strafraum und einem zu kurzen Klärversuch von Polak landet das Leder zwischen den Füßen von Letizia, der nicht lange fackelt und das Leder aus kurzer Distanz ins linke Kreuzeck haut. Taliento im Kasten des FCS ohne Chance, nur noch 2:1.
23'
Fast das 3:0 für den FC Südtirol - Petrella trifft in die Maschen, doch der Unparteiische hat zuvor - zurecht - eine Abseitsposition des vermeintlichen Torschützen feststellen können.
19'
Die Gastgeber werden erneut gefährlich: Petrella kann das Leder am herausstürmenden Sala nicht vorbeibringen, die Hintermannschaft der Gäste kann schließlich zur Ecke klären.
10'
BLITZSCHNELLER DOPPELPACK - 2:0 FCS! Fabbri flankt von der linken Seite in die Mitte, seine Hereingabe wird leicht abgefälscht und wird zur optimalen Vorlage für Mazzocchi, der das Leder aus kurzer Distanz volley mit rechts ins lange rechte Eck unterbringt. Doppelschlag der Weiß-Roten innerhalb von drei Minuten.
10'
TOOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Simone Mazzocchi!
07'
DANN ABER DOCH DIE FRÜHE FÜHRUNG FÜR DIE WEIß-ROTEN! Tait kommt nach Ballerorberung über die Mitte und legt kurz vor der Strafraumgrenze auf rechts zu Mazzocchi, der es dieses Mal besser macht, einen kurzen Haken schlägt und trocken ins linke untere Eck trifft - 1:0 FCS, toller Start der Hausherren!
07'
TOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Simone Mazzocchi!
01'
Herzlich willkommen, liebe FCS-Fans, zur Partie des 22. Spieltags zwischen dem FC Südtirol und Rimini F.C. - Der Ball rollt bereits, die Weiß-Roten haben angestoßen und spielen in dieser ersten Halbzeit von links nach rechts!
04'
RIESENCHANCE FÜR DEN FCS GLEICH ZU BEGINN! Casiraghi arbeitet sich sehr gut auf der linken Seite nach vorne und wählt den richtigen Zeitpunkt, um Mazzocchi in der Mitte in Szene zu setzen. Letzterer braucht aus kurzer Distanz eigentlich nur noch einschieben, legt das Leder aber haarscharf am langen Pfosten vorbei.
05'
Prompte Antwort der Gäste: Letizia legt auf Palma ab, der von der Strafraumgrenze abzieht - knapp rechts vorbei.
00'
Giovanni Colella stellt Rimini in seinem 3-4-2-1 auf: Sala steht im Tor, Ambrosini, De Vito und Paramatti bilden die Dreier-Abwehrkette. Silvestro, Montanari, Agnello und Finizio bilden die Viererkette im Mittelfeld, Letizia und Palma assistieren der hängenden Spitze Mendicino.
00'
Mister Vecchi präsentiert seine Elf wie gewohnt in einem 4-3-1-2: Heute steht Taliento zwischen den Pfosten und gibt sein Debüt in der laufenden Meisterschaft, die Viererkette bilden Fabbri, Polak, Vinetot und Ierardi. Im Dreier-Mittelfeld agieren Tait, Beccardo und Gatto - Casiraghi gibt den Zehner hinter den beiden Spitzen Mazzocchi und Petrella.
00'
Heute steigt das sechste offizielle Aufeinandertreffen zwischen den beiden Teams. Aus der Sicht des FC Südtirol gab es in der Vergangenheit einen Sieg, drei Unentschieden und eine Niederlage. Die letztjährige Begegnung im Drusus-Stadion endete mit einem 1:0-Erfolg für die Weiß-Roten. Den entscheidenden Treffer erzielte Stürmer Niccolò Romero in der 62. Spielminute. Das Match im „Romeo Neri“ (8. September 2019) endete mit einem 1:1-Unentschieden. Gerardi brachte die Hausherren bereits nach vier Minuten in Führung, Morosini glich das Spiel jedoch in der 26. Minute der zweiten Halbzeit per Elfmeter aus.
00'
Was die Spieler anbelangt, gibt es keine Akteure in dieser Begegnung, die bereits für beide Teams gespielt haben. Wer jedoch eine reiche Vergangenheit in Rimini hat, ist FCS-Sportchef Paolo Bravo. Der ehemalige Linksverteidiger war von 2001 bis 2009 für die Biancorossi aus der Emilia Romagna im Einsatz und brachte es dort auf insgesamt 146 Einsätze und zwei Treffer.
00'
In der aktuellen Transferphase hat Rimini bereits sechs Mal zugeschlagen. Neben den beiden Angreifern Ettore Mendicino (mit Crotone, Ascoli und Gubbio 57 Einsätze und sieben Treffer in der Serie B) und Antonio Letizia (Bisceglie), sind auch die Mittelfeldspieler Francesco Agnello (Albinoleffe) und Lorenzo Remedi (Giana Erminio), sowie die Verteidiger Lorenzo Paramatti (Poli Timisoara) und Cesare Ambrosini (Sondrio), neu im Kader.

Den Club verlassen haben hingegen Stürmer Luca Zamparo (über Parma zu Reggiana), der in der Hinrunde vier Treffer erzielte, und Valerio Nava (Vis Pesaro). Mit Torhüter Francesco Scotti, den Mittelfeldspielern Stephen Danso, Guido Variola, Kenneth Van Ransbeeck und Mattia Cozzari, und den Angreifern Vincenzo Bellante und Tomi Petrovic wurde hingegen der Vertrag einvernehmlich aufgelöst.
00'
Der FC Südtirol ist mit einem verdienten Ausgleich gegen den Tabellenzweiten Carpi ins Jahr 2020 gestartet und liegt zurzeit mit 36 Punkten zusammen mit Padova auf dem 4. Tabellenplatz. Man liegt fünf Zähler hinter dem Tabellendritten Reggio Audace, deren sechs hinter Carpi sowie deren zehn hinter Tabellenführer Vicenza.

Kapitän Hannes Fink und Marco Crocchianti müssen auch an diesem Wochenende passen. Für beide rückt das Comeback jedoch immer näher. Bei Rimini muss Neueinkauf Lorenzo Remedi eine Gelbsperre absitzen.
00'
Doch der Reihe nach: Im ersten Heimspiel des neuen Kalenderjahres 2020 empfängt der FCS also Schlusslicht Rimini (15 Punkte). Die Romagnoli, die bisher auf dem Transfermarkt sehr aktiv waren, konnten ihr letztes Spiel mit 2:1 gegen Feralpisalò gewinnen. Es war der dritte Saisonsieg in der laufenden Saison. Rimini – unter der Leitung von Mister Giovanni Colella (der Mitte November Renato Cioffi beerbte) beendete die Hinrunde mit zwölf Zählern auf dem letzten Tabellenplatz. Die Bilanz nach den ersten 19 Spieltagen zeigte zwei Siege, sechs Remis sowie ganze elf Niederlagen auf, sowie eine Tordifferenz von 15:30 Toren. In der Ferne gelang in der Hinserie kein Dreier, drei Remis und sechs Pleiten standen zu Buche.
00'
Am heutigen Sonntag, den 19. Jänner, steigt der 3. Rückrunden-Spieltag der Serie C (Kreis B), der 22. Matchday insgesamt. Für den FC Südtirol handelt es sich gleichzeitig um das erste von zwei Heimspielen hintereinander. Rimini gastiert im Bozner Drusus-Stadion. Am Mittwoch wird dann Vis Pesaro zum Nachholspiel des 20. Spieltags in Bozen erwartet.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.