28. März 2021 - 15:00 Uhr
Drusus Stadion
FC Südtirol
1:0
Arezzo
33. Spieltag
Aufstellung
1Giacomo Poluzzi
2Hamza El Kaouakibi
3Alessandro Fabbri
4Marco Curto
5Kevin Vinetot
7Davide Voltan
8Emanuele Gatto
11Manuel Fischnaller
17Daniele Casiraghi
19Leandro Greco
21Fabian Tait
22Marco Meneghetti
12Julian Pircher
13Simone Davi
15AndreaN Bussi
16Stefano Calabrese
18Matteo Rover
20Gabriele Morelli
25Jan Polak
29Simone Magnaghi
32Mattia Marchi
 
 
Ersatzbank
1Andrea Sala
3Nicolò Cherubin
4Mariano Arini
5Andrea Sbraga
16Alessio Luciani
19Paride Pinna
21Massimiliano Benucci
25Christian Sussi
27Leonardo Parez
31Alessadnro Di Paolantonio
44Daniele Iacoponi
13Riccardo Melgrati
8Cristian Carletti
10Aniello Cutolo
18Simone Stampete
23Andrea Di Grazia
26Christian Ventola
29Marek Kodr
35Mauro Zitelli
 
 
 
 
Ersatzbank
Live-Ticker
93'
Nach drei überaus hektischen Minuten Nachspielzeit endet die Partie mit einem 1:0-Arbeitssieg für den FC Südtirol.
93'
Gelbe Karte für Fabian Tait.
91'
Rote Karte für Nicolò Cherubin.
90'
Arezzo wird noch einmal gefährlich! Weiche Flanke von links in die Mitte, Carletti nimmt das Leder dort innerhalb der Box an und zieht ab - seinen zentralen Abschluss hält Poluzzi sicher.
90'
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.
89'
Gelbe Karte für Mattia Marchi.
87'
Di Grazia bringt einen Freistoß in der Nähe des linken Strafraumecks direkt auf das FCS-Gehäuse - Poluzzi klärt per Faustabwehr.
84'
Manuel Fischnaller verlässt den Platz. Für ihn kommt Mattia Marchi.
84'
Daniele Casiraghi verlässt den Platz. Für ihn kommt Simone Davi.
82'
Daniele Iacoponi verlässt den Platz. Für ihn kommt Simone Stampete.
77'
Die Weiß-Roten drücken auf die Entscheidung: Ansehnliche Kombination zwischen El Kaouakibi und Tait, ersterer flankt nach einem Doppelpass schließlich in die Mitte zu Casiraghi, der von der Strafraumgrenze abzieht. Sala ist zur Stelle.
76'
Leonardo Perez verlässt den Platz. Für ihn kommt Andrea Di Grazia.
73'
Die Gastgeber nun wieder offensiv präsenter: Nach einer Aktion über die linke Angriffsseite der Weiß-Roten kommt der Ball zu Fischnaller, welcher seinen Versuch knapp über das Tor der Gäste legt.
76'
Alessio Luciani verlässt den Platz. Für ihn kommt Cristian Carletti.
70'
Emanuele Gatto verlässt den Platz. Für ihn kommt Gabriele Morelli.
70'
Der FCS mit der besten Möglichkeit seit Langem! Im Rahmen eines Konters schickt Greco El Kaouakibi in die Tiefe, der rechte Außenverteidiger findet mit einer scharfen, halbhohen Hereingabe im Zentrum Rover, welcher mit links jedoch seitlich verzieht.
56'
Christian Sussi verlässt den Platz. Für ihn kommt Christian Ventola.
56'
Massimiliano Benucci verlässt den Platz. Für ihn kommt Aniello Cutolo.
55'
Gelbe Karte für Andrea Sbraga.
52'
Rover erobert in der gegnerischen Hälfte einen Ball zurück und bedient Fischnaller, welcher sich zum Schuss befreien kann: sein Versuch geht jedoch drüber.
48'
Leonardo Perez kontrolliert einen langen Ball, befreit sich von Fabbri und zieht ab - Poluzzi hält jedoch ohne große Mühe.
45'
DANN IST PAUSE - Der FCS führt zur Halbzeit mit 1:0 gegen Arezzo.
46'
WEITER GEHT’S, mit Halbzeit zwei der Partie FCS v Arezzo. Der Ball rollt bereits wieder, die Gäste hatten Anstoßrecht!
45'
Es gibt eine Minute obendrauf.
43'
Di Paolantonio versucht es mit einem Schuss von außerhalb des Sechzehners - ein Verteidiger fälscht den Ball noch ab, es gibt Eckball.
41'
Davide Voltan verlässt den Platz. Für ihn kommt Matteo Rover.
38'
Die Gäste reagieren auf den Rückstand: Luciani mit einer scharfen Hereingabe, der sich Perez anzunehmen versucht - er setzt zum Seitfallzieher an und legt seinen Abschluss knapp drüber.
32'
TOOOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Daniele Casiraghi!
32'
DA IST DIE FÜHRUNG FÜR DEN FC SÜDTIROL! El Kaouakibi erobert in der gegnerischen Hälfte den Ball zurück und überlässt Vinetot das Leder, welcher wiederum Greco anspielt. Der Mittelfeldspieler der Weiß-Roten setzt schließlich mit einem Pass in den freien Raum Casiraghi in Szene, welcher den Pass kontrolliert und schließlich mit rechts potent abzieht. Der Ball schlägt im langen rechten Eck ein, Sala ist ohne Chance - 1:0 FCS.
31'
Eckball von der rechten Seite für die Gäste: Iacoponi kommt vor Vinetot zum Kopfball, welcher jedoch zu schwach ausfällt und von Poluzzi somit ohne Probleme entschärft wird.
28'
VOLTAN! Die Nummer 7 der Weiß-Roten spielt zunächst Casiraghi, seinen Partner auf der Doppel-Zehn, an, welcher in die Box der Gäste eindringt, sich freidribbelt und im Anschluss erneut für Voltan ablegt, welcher ohne zu zögern mit dem Außenrist abzieht - sein Schuss streift das linke Außennetz.
10'
Erneut die Weiß-Roten: El Kaouakibi legt an der Strafraumgrenze für Voltan ab, dessen potenter Abschluss wird jedoch von einem Verteidiger der Gäste abgeblockt.
07'
Nachdem er von Tait im Mittelfeld in Szene gesetzt wird, marschiert Fischnaller mit dem Ball am Fuß bis zur Strafraumgrenze der Gäste und schließt ab: sein Versuch geht knapp vorbei.
04'
Erste Torannäherung des FC Südtirol: Fabbri bedient Voltan auf links, letzterer setzt fast von der Grundlinie zu einer Mischung aus Flanke und Torschuss an - Außennetz.
01'
LOS GEHT'S, mit der Partie des 33. Spieltags der Serie C (Kreis B) zwischen dem FC Südtirol und S.S. Arezzo 1923. Der Ball rollt im Bozner Drususstadion, die Gastgeber haben angestoßen!
00'
Coach Roberto Stellone präsentiert Arezzo in einem 3-5-2: Sala steht zwischen den Pfosten, Sbraga, Cherubin und Pinna bilden die Dreierkette in der Abwehr. Im Fünfer-Mittelfeld agieren Luciani, Benucci, Arini, Di Paolantonio und Sussi, das Sturmduo besteht aus Iacoponi und Perez.
00'
Mister Stefano Vecchi vertraut – ohne die gesperrten Malomo und Karic – weiterhin auf ein 4-3-2-1-System: vor Poluzzi im Tor der Gastgeber spielen Fabbri, Vinetot, Curto und El Kaouakibi in der Vierer-Abwehrkette, Gatto, Greco und Tait bilden das Dreier-Mittelfeld. Casiraghi und Voltan besetzen die Doppel-Zehn, Fischnaller gibt den Stoßstürmer.
00'
Schiedsrichter der Begegnung ist Herr Filippo Giaccaglia aus der Sektion Jesi. Roberto Terenzio (Cosenza) und Luca Feraboli (Brescia) stehen ihm als Linienrichter zur Seite, Carlo Rinaldi (Bassano del Grappa) übernimmt die Rolle des vierten Offiziellen.
00'
Ein Kuriosum: Arezzo ist das einzige aus der Toskana stammende Team in Kreis B der Serie C - alle anderen Drittliga-Teams aus der Region (Pontedera, Grosseto, Carrarese, Pistoiese und Lucchese) finden sich in Kreis A wieder. Die Amaranto holten in den bisherigen 13 Spieltagen der Rückrunde mehr Punkte (14) als in der gesamten Hinrunde (10).

Weiters interessant: Arezzo setzte im Laufe der Meisterschaft bisher am meisten Spieler ein - ganze 47 (!). Das sind neun mehr als die Fermana, die in dieser Wertung auf Platz 2 liegt. Darüber hinaus haben in diesem Jahr auf der Bank der heutigen Gäste des FCS am meisten Trainer Platz genommen, nämlich deren drei (Alessandro Potenza, Andrea Camplone und Roberto Stellone, wie bereits erwähnt).
00'
Die drei bisherigen Begegnungen in der Serie C konnte der FC Südtirol allesamt für sich entscheiden. Das Hinspiel in der Toskana am 6. Dezember 2020 endete mit einem runden 4:0-Erfolg für die Südtiroler: Tait, Rover, Casiraghi und Karic waren damals die Torschützen.
00'
Zum Gegner: Arezzo erwischte einen Horrorstart in die Meisterschaft und verlor vier der ersten fünf Meisterschaftsspiele. Die Clubführung sah sich gezwungen, einen Trainerwechsel vorzunehmen und ersetzte Alessandro Potenza durch Andrea Camplone. Da sich in Sachen Resultate kaum etwas veränderte, kam es wenige Monate später zu einem weiteren Wechsel auf der Trainerbank. Am 18. Jänner wurde Roberto Stellone, ehemaliger Serie A-Coach bei Frosinone, als neuer Übungsleiter von Arezzo vorgestellt. Nach einem holprigen Start schaffte es der 43-jährige Römer, den Trend zu invertieren und die rote Laterne an Ravenna abzugeben: Arezzo holte in den letzten drei Partien stolze sieben Punkte - durch Siege gegen Fermana und Fano (jeweils 1:0) sowie ein Remis gegen Imolese (0:0).

Top-Torjäger und Kapitän des Teams ist Aniello Cutolo, der bisher sieben Treffer erzielen und drei weitere vorbereiten konnte. Mit dem ehemaligen Nationalspieler Alessio Cerci und Matteo Cherubin hat Arezzo zudem zwei hocherfahrene Serie A-Spieler im Kader (entsprechend 209 und 110 Einsätze).
00'
Die Weiß-Roten kommen von der unverdienten 0:1-Niederlage in Perugia und haben fünf Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Padua. Casiraghi und & Co. zeigten jedoch auch in Umbrien, dass man jeden Gegner in Schwierigkeiten versetzen kann und in welch guter Form man sich zurzeit befindet. Auch was die Heimbilanz betrifft, kann der FCS mit Zuversicht auf das Arezzo-Spiel blicken: die letzten drei Heimspiel konnten nämlich allesamt gewonnen werden, die Weiß-Roten erzielten dabei neun Treffer und hielten den eigenen Kasten stets sauber.

Coach Vecchi muss jedoch auf Alessandro Malomo und Nermin Karic verzichten: Die beiden FCS-Profis sahen in Perugia ihre jeweils fünfte gelbe Karte dieser Meisterschaft und sind deshalb für die heutige Partie gesperrt.
00'
ES GEHT ANS EINGEMACHTE - Nur noch sechs Spiele bis zum Ende der Regular Season und im Titelkampf der Serie C (Kreis B) ist noch alles offen. Am heutigen Sonntag, den 28. März, empfängt der FC Südtirol im heimischen Drususstadion Arezzo und will dabei alle drei Punkte in Bozen behalten, um weiterhin um Platz 1 mitzumischen. Das Match gegen die zuletzt stark aufspielenden „Amaranto“ beginnt zur traditionellen Uhrzeit, nämlich 15 Uhr.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.