3. April 2021 - 15:00 Uhr
Stadio "Mario Sandrini"
Legnago Salus
2:3
FC Südtirol
34. Spieltag
Aufstellung
12Semuel Pizzignacco
2Manuel Ricciardi
4Francesco Antonelli
5Nicola Stefanelli
7Alessio Girgi
8Abdul Yabrè
9Alex Rolfini
13Armando Perna
14Dejan Lazarevic
21Gianluca Laurenti
29Nikola Buric
1Filippo Pavoni
22Edoardo Corvi
3Stefano Pellizzari
6Andrea Bondioli
10Mirko Giacobbe
15Marco Ruggero
17Mohammed Amine Chakir
23Alessandro Zanoli
24Francesco Grandolfo
26Simone Mazzali
27Danilo Bulevardi
28Fabio Morselli
Ersatzbank
1Giacomo Poluzzi
2Hamza El Kaouakibi
3Alessandro Fabbri
4Marco Curto
11Manuel Fischnaller
14Nermin Karic
17Daniele Casiraghi
18Matteo Rover
19Leandro Greco
21Fabian Tait
23Alessandro Malomo
22Marco Meneghetti
12Julian Pircher
5Kevin Vinetot
8Emanuele Gatto
10Hannes Fink
13Simone Davi
16Stefano Calabrese
20Gabriele Morelli
25Jan Polak
29Simone Magnaghi
30Marco Beccaro
32Mattia Marchi
Ersatzbank
Live-Ticker
95'
DANN IST SCHLUSS! Nach fünf Minuten Nachspielzeit gewinnt der FCS nach einer wilden Partie gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden FC Legnago Salus mit 3:2, festigt Tabellenplatz 2 und pirscht sich - zumindest für ein paar Stunden - bis auf zwei Punkte an Tabellenführer Padua heran.

Mir bedanken uns für's Mitlesen und wünschen von Herzen Frohe Ostern!
82'
Manuel Fischnaller verlässt den Platz. Für ihn kommt Simone Magnaghi.
82'
Daniele Casiraghi verlässt den Platz. Für ihn kommt Marco Beccaro.
90'
Es gibt vier Minuten obendrauf.
89'
Gelbe Karte für Mohammed Amine Chakir.
74'
DER FCS FÜHRT WIEDER! El Kaouakibi mit einer Mischung aus Flanke und Torschuss an den ersten Pfosten, Pizzignacco ist rechtzeitig unten und wehrt zur Ecke ab. Den anschließenden Eckball von der rechten Seite wird von Casiraghi scharf ins Zentrum geschlagen, wo der eingewechselte Kevin Vinetot goldrichtig steht und zum 3:2 einköpft.
78'
Gianluca Laurenti verlässt den Platz. Für ihn kommt Danilo Bulevardi.
78'
Francesco Antonelli verlässt den Platz. Für ihn kommt Mohammed Amine Chakir.
80'
Leandro Greco verlässt den Platz. Für ihn kommt Emanuele Gatto.
74'
TOOOOOOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Kevin Vinetot!
72'
Grandioser Ball von Casiraghi in den Sechzehner für Fischnaller, der jedoch im Moment des Abschlusses von Perna abgefangen wird.
64'
Matteo Rover verlässt den Platz. Für ihn kommt Mattia Marchi.
64'
Alessandro Malomo verlässt den Platz. Für ihn kommt Kevin Vinetot.
64'
Nikola Buric verlässt den Platz. Für ihn kommt Francesco Grandolfo.
64'
Dejan Lazarevic verlässt den Platz. Für ihn kommt Mirko Giacobbe.
63'
TOOOOOOOOOR! Daniele Casiraghi verwandelt einen Elfmeter.
63'
DER FC SÜDTIROL IST WIEDER VOLL DRIN IN DIESEM SPIEL! Ein Abschluss der Weiß-Roten in Richtung Gehäuse der Gastgeber knallt Rolfini an die Hand - es gibt Elfmeter für den FCS und glatt rot für die Nummer 9 von Legnago. Casiraghi übernimmt Verantwortung, bleibt vom Punkt aus cool und überwindet Pizzignacco zum 2:2.
60'
Die Weiß-Roten reagieren auf den Rückstand und kommen dem Ausgleich zum ersten Mal richtig nahe: erneut Freistoß, erneut bringt Casiraghi das Leder in die Gefahrenzone, wo Fischnaller zum Kopfball kommt - Antonelli klärt auf der Linie.
63'
Rote Karte für Alex Rolfini. Es gibt Elfmeter für den FC Südtirol!
55'
Legnago Salus geht in Führung: Rolfini gewinnt auf links einen Ball zurück, zieht in Richtung Mitte und bedient von innerhalb des Strafraums Buric, welcher zum 1:2 aus der Sicht der Weiß-Roten einschiebt. Der FC Südtirol muss nun einem Rückstand hinterherlaufen.
55'
Tor durch Nikola Buric.
50'
Casiraghi mit einem maßgenauen Assist in den Sechzehner für Rover, der das Leder kontrolliert und somit die Hintermannschaft der Gastgeber wieder in Position kommen lässt. So versucht es Fischnaller mit dem Abschluss, doch Stefanelli ist mit der Fußspitze noch dran, weshalb das Spielgerät knapp am linken Pfosten vorbei ins Toraus fliegt.
53'
Erneut der FC Südtirol, der deutlich aktiver aus der Kabine kommt: Flanke von links von Fabbri, Kopfball von Rover im Zentrum - drüber.
45'
Es gibt eine Minute Nachspielzeit.
45'
DANN IST PAUSE: Mit dem 1:1 geht es in die Kabinen.
46'
WEITER GEHT'S, mit Halbzeit zwei der Partie Legnago Salus v FC Südtirol. Der Ball rollt wieder, die Gäste hatten Anstoßrecht.
41'
Da ist der Ausgleich für den FC Legnago Salus: Eckball von der linken Seite, Butic schlägt einen langen Ball an den zweiten Pfosten, wo Antonelli goldrichtig steht und zum 1:1 einköpft.
41'
Tor durch Francesco Antonelli.
34'
Alessio Girgi verlässt den Platz. Für ihn kommt Alessandro Zanoli.
32'
Casiraghi bringt einen ruhenden Ball direkt auf das Tor von Legnago: Pizzignacco ist zur Stelle.
25'
Gelbe Karte für Alessandro Fabbri.
31'
Äußerst ansehnliche Kombination der Gäste mit Zug in die Tiefe - die Hintermannschaft der Gastgeber kann jedoch mit etwas Mühe die Situation bereinigen.
22'
DER FCS GEHT MIT SEINER ERSTEN WAHREN TORCHANCE IN FÜHRUNG: Freistoß im letzten Drittel, Casiraghi tritt an und hebt das Leder in den Strafraum, wo Curto mit der Hacke für Malomo auflegt, der Pizzignacco zum 1:0 für die Weiß-Roten ins rechte untere Eck überwindet.
22'
TOOOOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Alessandro Malomo!
20'
Abschluss von Greco von außerhalb der Box, der Ball knallt auf den Rücken von Perna und endet in den Armen von Pizzignacco.
16'
Dann aber zum ersten Mal die Weiß-Roten: Freistoß von Casiraghi aus mittlerer Entfernung - im Rahmen einer einstudierten Variante spielt er den Ball auf rechts zu El Kaouakibi, der bis zur Grundlinie vordringt und in die Mitte flankt. Fischnaller geht dort zu Boden, der Unparteiische lässt aber weiterlaufen.
15'
Die erste Viertelstunde der Partie verstreicht ohne nennenswerten Tormöglichkeiten - Legnago agiert bemerkenswert mutig, der FCS muss noch ein wenig ins Spiel finden.
03'
Erste Torannäherung der Gastgeber: Rolfini erarbeitet sich einen Freistoß von knapp außerhalb des Sechzehners auf links: Buric tritt an, sein Versuch und sein Nachschuss werden beide von der Mauer abgeblockt.
01'
LOS GEHT'S, mit der Partie des 34. Spieltags der Serie C (Kreis B) zwischen dem FC Legnago Salus und dem FC Südtirol - der Ball rollt bereits, die Gastgeber haben angestoßen!
00'
Coach Giovanni Colella schickt die Seinen ebenfalls in einem 4-3-1-2 auf den grünen Rasen - wir erleben also spiegelbildliche Aufstellungen: Pizzignacco steht zwischen den Pfosten, Girgi, Perna, Stefanelli und Ricciardi bilden die Viererkette in der Abwehr. Laurenti, Yabre und Antonelli spielen im Mittelfeld, Lazarevic unterstützt als Spielmacher die beiden Spitzen Rolfini und Buric.
00'
Mister Stefano Vecchi - welcher ohne den verletzten Voltan auskommen muss, während Odogwu auf der Tribüne Platz nimmt - nimmt demnach in der Startaufstellung leichte Veränderungen vor: die Weiß-Roten spielen heute wieder in einem 4-3-1-2 mit Poluzzi im Tor, El Kaouakibi, Curto, Malomo und Fabbri in der defensiven Viererkette, Karic, Greco und Tait im Zentrum, Casiraghi auf der Zehn sowie dem Duo Fischnaller-Rover im Sturm.
00'
Schiedsrichter der Partie ist Herr Daniele De Tommaso aus der Sektion Rimini: Giacomo Pompei (Pesaro) und Simone Teodori (Fermo) stehen ihm als Linienrichter zur Seite, Alessandro Di Graci (Como) übernimmt die Rolle des vierten Offiziellen.
00'
Das bisher einzige offizielle Aufeinandertreffen der beiden Teams stellt das Hinspiel im Drususstadion am vergangenen 12. Dezember 2020 dar, welches der FCS mit 1:0 für sich entscheiden konnte.
00'
Zwei Legnago-Profis treffen heute auf ihren Ex-Klub, beide fehlen jedoch verletzungsbedingt: Zum Einen trug der 23-jährige Matteo Gasperi das weiß-rote Trikot. Er kam im Winter des letzten Jahres nach Bozen und bestritt bis zum Meisterschaftsabbruch zwei Pflichtspiele mit dem FCS.

Zum Anderen spielt der Bozner Lorenzo Sgarbi für Legnago: der junge Angreifer ist im Jugendsektor des FC Südtirol großgeworden, ehe er im Sommer 2017 in die „Primavera“-Mannschaft von Napoli wechselte. Um Erfahrungen im Profifußball zu sammeln, verliehen ihn die Partenopei zu Beginn dieser Saison an Legnago. Sgarbi erlitt jedoch im Oktober einen Kreuzbandriss und stand seither noch nicht wieder auf dem Platz.
00'
Legnago Salus erwischte einen gelungenen Start in die Meisterschaft, konnte den positiven Trend aber nicht allzu lange fortsetzen. Auf spielerischer Ebene konnten die Weißblauen durchaus überzeugen, die eigentlich verdienten Punkte blieben jedoch oft aus. Nach dem Horror-Monat Februar – sechs Niederlagen in sechs Spielen – kam es am 9. März nach dem 1:5 in Matelica zu einem Wechsel auf der Trainerbank: Massimo Bagatti wurde entlassen, an seiner Stelle wurde Giovanni Colella engagiert.

Dem 54-Jährigen aus Salerno gelang es, das Ruder herumzureißen: er fuhr in seinen ersten vier Spielen als Coach acht Punkte ein und blieb somit bisher ohne Niederlage (zwei Siege und zwei Remis). Am letzten Spieltag holte Legnago einen sensationellen 3:0-Auswärtserfolg in Cesena. Aktuell liegen die Biancocelesti mit 31 Punkten auf Platz 16, nur drei Zähler hinter dem rettenden Ufer des direkten Klassenerhalts.
00'
Die bisherige Spielzeit des nördlichsten Profiklub Italiens kann sich sehen lassen: nach 33 Spieltagen stehen 65 Punkte zu Buche, die aus 18 Siegen und elf Unentschieden zustandekamen. Mit bisher nur vier Niederlagen sind die Weiß-Roten jene Mannschaft, die in Kreis B der Serie C am wenigsten oft verloren haben.
00'
Die Ausgangslage im Hause der Weiß-Roten: Der FC Südtirol kommt vom 1:0-Heimsieg gegen Arezzo und ist - nach dem 1:1 von Perugia unter der Woche im Nachholspiel gegen Fermana - wieder der erste Verfolger von Tabellenführer Padua.

Die Abwehr um Alessandro Malomo ist mit nur 22 zugelassenen Gegentoren das stärkste Bollwerk von Kreis B (zusammen mit dem Ligaprimus). Darüber hinaus hat der FCS die zweitstärkste Auswärtsbilanz der Meisterschaft: sieben Siege, sieben Unentschieden und nur zwei Niederlagen brachten den Mannen von Mister Vecchi in der Ferne ganze 28 Zähler ein.
00'
DER ENDSPURT BEGINNT ZU OSTERN - Wie es die Tradition verlangt, werden am Oster-Wochenende alle Meisterschaftsspiele samstags ausgetragen. So auch jenes des FC Südtirol, der am heutigen 3. April im Stadio Mario Sandrini bei Legnago Salus gastiert. Das Auswärtsspiel im 25.000-Einwohner-Städtchen steigt um 15 Uhr.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.