21. August 2022 - 20:45 Uhr
Drusus Stadion
FC Südtirol
1:2
Venezia
2. Spieltag
Aufstellung
1Giacomo Poluzzi
26Filippo De Col
4Marco Curto
5Kevin Vinetot
11Tommaso D'Orazio
21Fabian Tait
23Marco Pompetti
14Hans Nicolussi Caviglia
10Mirko Carretta
90Raphael Odogwu
18Matteo Rover
22Alessandro Iacobucci
12Simon Harrasser
2Filippo Berra
6Alberto Barison
8Davide Voltan
9Simone Mazzocchi
16Luca Belardinelli
17Daniele Casiraghi
19Giovanni Zaro
24Simone Davi
28Raphael Kofler
37Christian Capone
Ersatzbank
66Jesse Joronen
7Francesco Zampano
2Przemyslaw Wisniewski
32Pietro Ceccaroni
5Ridgeciano Haps
8Tanner Tessmann
6Gianluca Busio
33Domen Crnigoj
25Nicholas Pierini
11Andrija Novakovich
17Dennis Johnsen
1Niki Mäenpää
12Bruno Bertinato
9Aaron Conolly
10Michaël Cuìsance
13Marco Modolo
14Jack Devries
20Joel Pohjanpalo
23Patrick Leal
30Michael Svoboda
36Facundo Zabala
38Magnus Kofod Andersen
47Harvey St Clair
Ersatzbank
Live-Ticker
90'
Es gibt vier Minuten obendrauf.
95'
Nicht zu fassen: mit der allerletzten Aktion des Spiels kommt Venezia nochmals nach vorne, eine scharfe Flanke von Devries von der linken Seite wird von Curto ins eigene Tor zum 1:2 abgefälscht. Die Gäste führen.
96'
SCHLUSSPFIFF: Serie-A-Absteiger Venezia siegt durch zwei späte Tore beim FCS mit 2:1.
95'
Eigentor von Marco Curto nach Flanke von Jack Devries.
83'
Da ist der Ausgleich für die Gäste: Pohjanpalo legt an der Strafraumgrenze für Cuisance ab, welcher überlegt und platziert ins linke untere Eck zum 1:1 trifft. Poluzzi ist ohne Chance.
90'
Gelbe Karte für Jack Devries.
83'
Tor durch Michaël Cuìsance.
77'
Tommaso D'Orazio verlässt den Platz. Für ihn kommt Filippo Berra.
77'
Venezia erhöht die Schlagzahl: Johnsen zieht von der Strafraumgrenze ab, sein Versuch geht knapp über das rechte Kreuzeck. Puh!
78'
Dennis Johnsen verlässt den Platz. Für ihn kommt Aaron Conolly.
78'
Nicholas Pierini verlässt den Platz. Für ihn kommt Jack Devries.
73'
Tessmann versucht es aus der Distanz - Poluzzi fliegt ins rechte Eck und wehrt zur Ecke ab.
75'
POLUZZI! Pierini wird in der Box rechts von Cuisance per Lupfer angespielt und zieht volley ab, der Schlussmann des FCS reagiert aber glänzend.
63'
Gianluca Busio verlässt den Platz. Für ihn kommt Michaël Cuìsance.
66'
Mirko Carretta verlässt den Platz. Für ihn kommt Simone Davi.
66'
Torschütze Raphael Odogwu verlässt den Platz unter dem Applaus der Fans. Für ihn kommt Simone Mazzocchi.
67'
Die Reaktion von Venezia kommt schnell: der frisch eingewechselte Pohjanpalo kommt rechts in der Box zum Schuss - Poluzzi schließt das kurze Eck und hält sicher, De Col klärt im Anschluss zur Ecke.
63'
Andrija Novakovich verlässt den Platz. Für ihn kommt Joel Pohjanpalo.
60'
TOOOOOOOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Raphael Odogwu!
57'
Der FCS im Glück: Busio kommt über rechts an die Grundlinie und flankt flach in den Rücken der Abwehr - Crnigoj schließt platziert von der Strafraumgrenze ab, der Ball wäre wohl drin gewesen, allerdings stellen sich Vinetot und auch ein weiterer Venezia-Spieler in den Schuss, sodass er am Tor von Poluzzi vorbeigeht.
60'
DER FCS TRIFFT ZUM ERSTEN MAL IN DER VEREINSGESCHICHTE IN DER SERIE B UND FÜHRT GEGEN VENEZIA! Carretta bearbeitet einen Ball auf rechts, zieht dann in den Strafraum ein und flankt an den langen Pfosten, wo Odogwu angelaufen kommt und per Kopf zum 1:0 eindrückt! JAAAAA!
62'
Gelbe Karte für Pietro Ceccaroni.
53'
Die Hintermannschaft der Weißroten klärt einen von Busio ausgeführten Eckball etwas kurz vor die Füße von Zampano, dieser versucht es direkt: sein Schuss geht drüber.
45'
DANN IST HALBZEIT: ohne Tore geht es in die Kabinen (45 + 2.).
46'
WEITER GEHT'S mit Hälfte zwei der Partie zwischen dem FCS und dem Venezia FC. Der Ball rollt bereits wieder, die Gäste haben angestoßen.
45'
Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.
45'
Crnigoj versucht es aus der zweiten Reihe, sein Schuss aus rund 20 Metern geht knapp am langen rechten Eck vorbei (45 + 1.).
40'
Bitter für den FCS: Fabian Tait muss verletzungsbedingt den Platz verlassen. Die heimischen Zuschauer applaudieren für den Kapitän der Weißroten laut, für ihn kommt Luca Belardinelli. Schöner Moment auch während der Auswechslung: Javorcic (auf der Bank von Venezia) wünscht seinem letztjährigen Kapitän mit einem kurzen Austausch gute Besserung.
43'
Gelbe Karte für Gianluca Busio.
37'
RIESENDING FÜR DEN FCS! Nach einem schönen Manöver landet der Ball auf der rechten Seite bei Tait, welcher flach in den Rückraum flankt. Nicolussi Caviglia lässt für Odogwu durchlaufen, letzterer - bisher sehr aktiv - belohnt sich für seine bisherige Leistung nicht und schießt weit über das Tor der Gäste.
32'
Dann antwortet wieder der FCS: Flanke an den zweiten Pfosten von rechts von Carretta, dort kommt Odogwu angelaufen, schafft es aus schwieriger Position aber nicht mehr, den Ball auf das Tor von Joronen zu bringen.
31'
Der mit aufgerückte Haps versucht es von der linken Seite mit einem strammen Abschluss, welcher knapp drüber geht.
27'
Zampano bedient Pierini per Kopf in die Box des FCS, letzterer versucht es nach einem Haken mit dem Drehschuss ins linke Eck - der Ball wird noch entscheidend abgefälscht und geht deshalb drüber. Der anschließende Eckball bringt nichts ein.
07'
Langer Ball von Pompetti auf die rechte Seite zu Carretta, welcher das Leder gekonnt in vollem Lauf mitnimmt und in Richtung Joronen läuft - Haps kann den Außenstürmer aber noch entscheidend abdrängen und stören.
16'
Erste Chance für den Serie-A-Absteiger: Zampano flankt von rechts ins Zentrum und findet den Kopf von Tessmann - Poluzzi hält sicher.
02'
Erste Torannäherung der Gastgeber vor einer feurigen Kulisse: Pompetti mit dem feinen Lochpass auf Odogwu, der jedoch etwas zu lang gerät. Joronen kommt früh genug aus seinem Kasten und hält das Leder fest.
01'
LOS GEHT'S mit der Partie des 2. Spieltags der Serie BKT zwischen dem FC Südtirol und dem FC Venezia. Der Ball rollt bereits, die Weißroten haben angestoßen.
00'
Mister Leandro Greco antwortet ebenso in einem 4-3-3: vor Schlussmann Poluzzi bilden D'Orazio, Curto, Vinetot und De Col die defensive Viererkette, Tait, Pompetti und Nicolussi Caviglia agieren im Zentrum, hinter dem Sturmtrio Rover-Odogwu-Carretta.
00'
Ex-FCS-Coach Ivan Javorcic setzt bei seiner Rückkehr ins Bozner Drusus-Stadion auf ein 4-3-3-System: vor Keeper Joronen agieren Haps, Wisniewski, Ceccaroni und Zampano in der Vierer-Abwehrkette, Busio, Tessmann und Crnijoj besetzen das Mittelfeld. Das Sturmtrio besteht aus Johnsen, Novakovich und Pierini.
00'
Die Begegnung zwischen dem FC Südtirol und dem FC Venedig wird von Herrn Niccolò Baroni aus der Sektion Florenz geleitet. Assistiert wird der Unparteiische von Claudio Gualtieri (aus Asti) und Frau Tiziana Trasciatti (aus Foligno) sowie dem vierten Offiziellen Paride Tremolada (aus Monza). Als Video Assistant Referee ist Daniele Minelli im Einsatz (Luca Mondin ist sein Assistent).

Der 39-jährige Niccolò Baroni wurde im Jahr 2016 in die nationale Schiedsrichterkommission A-B befördert. Bislang leitete der aus Florenz stammende Referee 77 Serie B- und ein Serie A-Match. Was den FC Südtirol betrifft, gab es bis zu diesem Zeitpunkt erst eine einzige Begegnung: Giana Erminio v FC Südtirol, 1:0 (am 20. Dezember 2014).
00'
ZUR BILANZ - Bisher gab es acht Aufeinandertreffen zwischen den beiden Teams in der Meisterschaft (plus zwei weitere in der Coppa Italia): aus der Sicht des FCS stehen zwei Siege, zwei Unentschieden und vier Niederlagen in der Bilanz. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams kam jedoch am 5. August 2018 in der Coppa Italia Serie A zustande und ging an die Weißroten, als der FCS auswärts in der Lagune Venedig mit 1:0 (Tor: Fabbri, 89.) besiegen konnte.
00'
DER AUFTAKT VON VENEZIA - Am 1. Spieltag gab es für Venedig eine 1:2-Heimniederlage gegen Genoa. Johnsen (68.) sorgte nach dem Führungstreffer von Portanova (37.) für den zwischenzeitlichen Ausgleich der Lagunari, ehe Yeboah drei Minuten vor Schluss das goldene Tor des Abends erzielte. Venedigs Crnigoj traf in der 93. Minute noch zum vermeintlichen 2:2-Ausgleich, sein Treffer wurde aber wegen einer Abseitsposition aberkannt.
00'
EIN BESONDERES WIEDERSEHEN - Venedigs Aufstiegscoach Paolo Zanetti (von 2017 bis 2019 beim FCS) wurde im Laufe der vergangenen Saison von Andrea Soncin ersetzt. Nach dem Abstieg in die Serie B setzte Präsident Duncan Niderauer auf den damaligen Trainer des FC Südtirol, Ivan Javorcic. Der 42-jährige Kroate führte die Weißroten in der vergangenen Saison – mit starken 90 Punkten – zum Serie C-Titel und somit erstmals in die 2. Liga.
00'
DIE GESCHICHTE DES GEGNERS - Der FC Venedig wurde im Jahr 1907 gegründet, musste im Laufe seines über hundertjährigen Bestehens aber mehrmals einen Neuanfang wagen. Der Club aus der prestigevollen Lagunenstadt nahm bislang an 20 Serie A-, 43 Serie B- und 23 Serie C-Meisterschaften teil. Das beste Resultat in der Vereinsgeschichte war der 3. Tabellenplatz in der Serie A 1941/42. Weitere bedeutende Erfolge waren der Gewinn des Italienpokals zu Zeiten von Ezio Loik und Valentino Mazzola (1941/42) sowie die Serie B-Titel der Jahre 1961 und 1966.

Was die jüngste Vergangenheit anbelangt, meisterte Venedig im Frühsommer 2021 – nach insgesamt 19 Jahren – die Rückkehr ins italienische Fußball-Oberhaus. Das damalige Team von Ex-FCS-Coach Paolo Zanetti beendete die Meisterschaft auf dem 5. Tabellenplatz und setzte sich anschließend im Play-Off-Finale gegen Cittadella durch. Die letztjährige Serie A-Meisterschaft beendete Venedig auf dem 19. Tabellenplatz und musste somit den direkten Wiederabstieg in die Serie B antreten.
00'
Die Weißroten unter der Leitung von Mister Leandro Greco, der auch im zweiten Meisterschaftsspiel an der Seitenlinie steht, unterlagen zum historischen Meisterschaftsauftakt Brescia auswärts mit 0:2 (Tore: Ndoj (37.), Bianchi (65.)), hinterließen aber zahlreiche gute Eindrücke, nicht zuletzt die Riesenchance zum Ausgleich vom Elfmeterpunkt, welche leider vergeben wurde (64.).
00'
NÄCHSTE PREMIERE: Die Serie B in Bozen, nun ist es endlich soweit. Nach dem Ligadebüt in Brescia (0:2) steht für den FC Südtirol am heutigen Sonntag, den 21. August, das erste Heimspiel in der zweithöchsten italienischen Spielklasse auf dem Programm. Im Rahmen des 2. Spieltags trifft das Team von Mister Leandro Greco zuhause auf den FC Venedig – mit Spielbeginn um 20.45 Uhr.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden