27. November 2022 - 15:00 Uhr
Drusus Stadion
FC Südtirol
2:2
Ascoli
14. Spieltag
Aufstellung
1Giacomo Poluzzi
2Filippo Berra
4Marco Curto
9Simone Mazzocchi
10Mirko Carretta
14Hans Nicolussi Caviglia
18Matteo Rover
19Giovanni Zaro
21Fabian Tait
55Andrea Masiello
90Raphael Odogwu
22Alessandro Iacobucci
5Kevin Vinetot
7Nicholas Siega
11Tommaso D'Orazio
17Daniele Casiraghi
23Marco Pompetti
24Simone Davi
26Filippo De Col
30Giovanni Crociata
31Michele Marconi
37Christian Capone
88Andrea Schiavone
Ersatzbank
13Enrico Guarna
4Lorenzo Simic
5Danilo Quaranta
7Christopher Lungoyi
8Fabrizio Caligara
9Federico Dionisi
10Amato Ciciretti
17Claud Adjapong
21Simone Giordano
27Mirko Eramo
33Eric Botteghin
12Luca Bolletta
46Noam Baumann
2Alessandro Salvi
23Marcello Falzerano
26Soufiane Bidaoui
32Samuel Giovane
44Aljaz Tavcar
55Giuseppe Bellusci
77Marcel Büchel
90Pedro Mendes
99Anthony Fontana
 
Ersatzbank
Live-Ticker
96'
SCHLUSSPFIFF: Nach einer Riesenchance, die Marconi über das Tor der Gäste legt, und einer VAR-Überprüfung, ob es nicht noch einen weiteren FCS-Elfmeter geben hätte sollen, wird ein unterhaltsames Spiel zwischen dem FCS und Ascoli Calcio abgepfiffen: die beiden Teams trennen sich mit 2:2.
95'
Gelbe Karte für Marco Pompetti.
93'
Gelbe Karte für Alessandro Salvi.
90'
Es gibt sechs Minuten obendrauf. Hält dieses unterhaltsame Fußballspiel noch eine letzte Wendung parat?
84'
JAAAA! ROVER MIT DEM ERNEUTEN AUSGLEICH! Pompetti bringt von links einen gefährlichen Freistoß ins Zentrum, wo nach einem Kontrast der Ball nach links in die Box zu Rover fällt, welcher nicht lange fackelt und ins lange rechte Eck zum 2:2 trifft. Nach einer langen Überprüfung des VAR bleibt das Tor bestehen. 2:2, ALLES AUF ANFANG!
84'
TOOOOOOOOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Matteo Rover!
81'
Marco Curto verlässt den Platz. Für ihn kommt Marco Pompetti.
81'
Fabian Tait verlässt den Platz. Für ihn kommt Michele Marconi.
74'
ODOGWU! PFOSTEN! Hereingabe von De Col von der rechten Seite auf den Kopf von Odogwu, welcher seinen wuchtigen Kopfstoß an den rechten Pfosten setzt. Guarna wäre machtlos gewesen.
70'
Claud Adjapong verlässt den Platz. Für ihn kommt Alessandro Salvi.
70'
Federico Dionisi verlässt den Platz. Für ihn kommt Soufiane Bidaoui.
65'
Die erneute Führung für die Gäste ist im Gegenzug Tatsache: Caligara zieht über das Zentrum unbedrängt nach vorne, wird kaum angegriffen und zieht aus 18 Metern ab - der Ball wird noch abgefälscht, Poluzzi ist ohne Chance, 1:2.
65'
Tor durch Fabrizio Caligara.
64'
ODOGWU! Der bullige Stürmer der Weißroten wird per langem Ball glänzend freigespielt und zieht auf halblinks in die Box - dort braucht er für den Abschluss allerdings minimal zu lange und schießt unter Bedrängnis aus guter Position links vorbei.
62'
Christopher Lungoyi verlässt den Platz. Für ihn kommt Pedro Mendes.
64'
Simone Mazzocchi verlässt den Platz. Für ihn kommt Filippo De Col.
62'
Amato Ciciretti verlässt den Platz. Für ihn kommt Marcel Büchel.
61'
Gelbe Karte für Federico Dionisi.
60'
Gelbe Karte für Simone Mazzocchi.
60'
Caligara legt von der linken Grundlinie zurück auf Lungoyi, dieser kommt zum Abschluss: Poluzzi hält.
57'
DER FCS KOMMT ZUM MITTLERWEILE VERDIENTEN AUSGLEICH! Einen Freistoß von Nicolussi Caviglia berührt Ciciretti in der Mauer mit dem linken Arm, es gibt folgerichtig Elfmeter für die Weißroten. Der zur Pause eingewechselte Casiraghi tritt an, verlädt Guarna und schießt mittig zum 1:1 ein. ALLES AUF ANFANG, HIER IST NUN FEUER DRIN!
57'
TOOOOOOOOOOOOOR! Daniele Casiraghi verwandelt einen Elfmeter.
56'
Gelbe Karte für Claud Adjapong.
56'
Gelbe Karte für Marco Curto.
46'
WEITER GEHT’S mit der zweiten Halbzeit der Partie zwischen dem FCS und Ascoli – der Ball rollt bereits wieder, die Gäste hatten Anstoßrecht.
50'
Der FCS kommt feurig aus der Kabine! Doppelte Riesenchance: zunächst befreit sich Nicolussi Caviglia herrlich auf links von zwei Gegenspielern und schießt aufs linke kurze Eck, Guarna hält glänzend. Im Anschluss kommt der Ball nach einem zu kurzen Klärversuch der Gäste zu Tait, dieser zieht von der Strafraumgrenze ab - haarscharf links vorbei!
46'
Mirko Carretta verlässt den Platz. Für ihn kommt Daniele Casiraghi.
46'
Danilo Quaranta verlässt den Platz. Für ihn kommt Giuseppe Bellusci.
37'
Rover bringt von der rechten Grundlinie eine maßgenaue Flanke auf den Kopf von Odogwu, welcher sich im Zentrum gegen seinen Bewacher durchsetzt, allerdings aus aussichtsreicher Position haarscharf rechts vorbeiköpft. Riesenchance für den FC Südtirol!
42'
Gelbe Karte für Eric Botteghin.
45'
Es gibt eine Minute Nachspielzeit in dieser ersten Halbzeit.
45'
DANN IST HALBZEIT: mit dem 0:1-Rückstand für den FCS geht es in die Kabinen. Spielentscheidend bisher der Treffer aus der ersten Minute von Ciciretti, die Weißroten sind seit der 20. Spielminute aber das bessere Team. Bis gleich zu Hälfte zwei (45 + 1.).
33'
Freistoß aus über 20 Metern aus dem rechten Halbfeld für Ascoli, Ciciretti versucht, den Ball direkt auf das Tor des FCS zu bringen - im Getümmel fälscht jemand das Spielgerät leicht ab, weshalb Poluzzi zwar glänzend reagiert, jedoch nur nach vorne abwehrt - Curto klärt vor seinem Gegenspieler zur Ecke.
31'
Gelbe Karte für Giovanni Zaro.
29'
Nicolussi Caviglia versucht es aus knapp 20 Metern, sein Abschluss rauscht knapp links am Ascoli-Tor vorbei. Der FCS ist nun die bessere Mannschaft und scheint die anfängliche kalte Dusche aus der ersten Minute überstanden zu haben.
26'
Gelbe Karte für Danilo Quaranta.
20'
Filippo Berra verlässt den Platz. Für ihn kommt Simone Davi.
15'
Zweite gute Chance für die Weißroten, die nun besser im Spiel sind: Mazzocchi dringt auf links bis zur Grundlinie durch und legt in den Rückraum zu Tait, welcher direkt und potent abzieht - Guarna reagiert klasse per Fußabwehr
13'
Dann aber sind es die Weißroten, die so langsam gefährlich aufkommen: ein Ball kullert aus der Ascoli-Box, Mazzocchi hält aus 16 Metern drauf: Guarna ist unten und hält.
11'
Eckball von Ciciretti von links, Quaranta kommt in der Box zum Kopfstoß - knapp drüber. Der FCS hat große Schwierigkeiten in dieser Anfangsphase.
01'
Die Gäste gehen nach 57 Sekunden in Führung: Lungoyi wird halbhoch in der Box angespielt, er legt direkt für Ciciretti ab, welcher mit links von rechts in der Box abzieht - Poluzzi ist mit den Fingerspitzen noch dran, der Ball schlägt aber trotzdem links oben in den Maschen zum 0:1 ein.
01'
Tor durch Amato Ciciretti.
01'
LOS GEHT’S mit der Partie des 14. Spieltags der Serie B 2022/23 zwischen dem FC Südtirol und Ascoli Calcio: der Ball rollt im Bozner Drusus-Stadion, die Gastgeber haben angestoßen!
00'
Mister Pierpaolo Bisoli hingegen setzt erneut auf ein 4-4-2 auf der Seite der Weißroten: Poluzzi steht im Tor; Curto, Masiello, Zaro und Berra bilden die Vierer-Abwehrkette; im Zentrum agieren Tait, Nicolussi Caviglia, Carretta und Rover; hinter den beiden Spitzen Mazzocchi und Odogwu.
00'
Coach Cristian Bucchi - heute aufgrund seiner Sperre von Flavio Giampieretti an der Seitenlinie vertreten - stellt die Gäste heute in einem 3-5-2-System auf: das Tor hütet Guarna; die defensive Dreierkette bilden Quaranta, Botteghin und Simic; im Fünfer-Mittelfeld agieren Adjapong, Caligara, Ciciretti, Eramo und Giordano; hinter dem Sturmduo Lungoyi-Dionisi.
00'
DAS SCHIEDSRICHTERGESPANN - Das Match zwischen dem FC Südtirol und Ascoli wird von Herr Alessandro Prontera geleitet. Unterstützt wird der Unparteiische aus der Sektion Bologna von den Assistenten Giorgio Peretti (aus Verona) und Dario Garzelli (aus Livorno) sowie vom vierten Offiziellen Alberto Santoro (aus Messina). Die Videoschiedsrichter der Begegnung sind Daniele Chiffi (VAR; Padua) und Giovanni Ayroldi (AVAR; Molfetta).
00'
ALTE BEKANNTE - Mit Tommaso D’Orazio und Alberto Barison stehen beim FC Südtirol zwei ehemalige Ascoli-Profis unter Vertrag. Der Linksverteidiger bestritt zwischen Jänner 2021 und Juni 2022 43 Pflichtspiele (ein Treffer) für die Spechte. Barison streifte sich hingegen in der Saison 2014/15 insgesamt sieben Mal das schwarz-weiße Trikot über. Auf der anderen Seite stehen im Trainerstab des FCS drei ehemalige Mitarbeiter von Ascoli. Die Rede ist von Konditionstrainer Andrea Arpili, Videoanalyst Lorenzo Vagnini (beide 2014-2017) und Torwarttrainer Massimo Marini (2019/20, zur Zeit von Paolo Zanetti bei den Marchigiani).
00'
ZUR BILANZ - Am Sonntag kommt es zur allerersten Begegnung zwischen dem FC Südtirol und Ascoli.
00'
DIE SPORTLICHE LAGE BEIM GEGNER - Mit 19 Zählern liegt Ascoli im Klassement, wie bereits erwähnt, einen Punkt hinter dem FC Südtirol. Das Team von Coach Cristian Bucchi - welcher heute aufgrund seiner Sperre auf der Trainerbank von Co-Trainer Flavio Giampieretti ersetzt werden wird - konnte in den bisherigen sechs Gastspielen 11 Punkte einfahren und weist somit die aktuell drittstärkste Auswärtsbilanz der Liga vor. In der letzten Begegnung vor der Länderspielpause gab es für die Marchigiani eine knappe 0:1-Niederlage gegen Frosinone. Die besten Torschützen im Kader sind Gondo und Dionisi mit jeweils vier Treffern, gefolgt von Verteidiger Botteghin mit drei. Michele Collocolo wurde vom Sportrichter für zwei Matches gesperrt und steht somit am Sonntag nicht im Kader.
00'
DIE TABELLENSITUATION IM DETAIL - Der FCS steht also punktegleich mit Brescia mit 20 Zählern auf Rang 7 der Serie BKT, hinter Bari (21), Ternana und Parma (je 22), Genoa (23), Reggina (25) und Tabellenführer Frosinone (30). Der heutige Gegner der Weißroten, Ascoli Calcio 1898 FC, liegt einen Punkt hinter Tait und Co. (19), es folgen Pisa, Spal, Palermo und Cittadella (je 15), Modena, Benevento und Cosenza (je 14), Como (13), Venezia (9) sowie Perugia (8).
00'
DIE AUSGANGSLAGE BEIM FCS - Der FC Südtirol konnte in den letzten 10 Meisterschaftsspielen, sprich seit dem Engagement von Mister Pierpaolo Bisoli, stets punkten: mit 20 Zählern liegen die Weißroten aktuell – punktegleich mit Brescia – auf Rang 7 des Klassements. Im letzten Match vor der Pause holte der FCS ein 2:2-Unentschieden bei der SSC Bari.
00'
HEIMSPIEL GEGEN ASCOLI: HERE WE GO AGAIN - Nach der zweiten Länderspielpause rollt der Ball nun auch in der Serie B wieder. Für den FC Südtirol steht am 14. Spieltag das Heimspiel gegen Ascoli Calcio auf dem Programm. Das Match gegen den Club aus den Marken steigt am heutigen Sonntag, den 27. November, um 15 Uhr im Bozner Drusus-Stadion.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden