4. Dezember 2022 - 15:00 Uhr
Drusus Stadion
FC Südtirol
1:1
Frosinone
15. Spieltag
Aufstellung
1Giacomo Poluzzi
2Filippo Berra
4Marco Curto
9Simone Mazzocchi
14Hans Nicolussi Caviglia
18Matteo Rover
19Giovanni Zaro
21Fabian Tait
26Filippo De Col
55Andrea Masiello
90Raphael Odogwu
12Simon Harrasser
22Alessandro Iacobucci
5Kevin Vinetot
7Nicholas Siega
8Davide Voltan
11Tommaso D'Orazio
17Daniele Casiraghi
23Marco Pompetti
30Giovanni Crociata
31Michele Marconi
37Christian Capone
88Andrea Schiavone
Ersatzbank
22Stefano Turati
8Karlo Lulic
11Daniel Boloca
16Luca Garritano
19Milos Bocic
20Luca Ravanelli
24Luca Moro
25Przemyslaw Szyminski
29Matteo Cotali
30Ilario Monterisi
94Roberto Insigne
1Leonardo Loria
2Anthony Oyono
7Marcus Rohdèn
9Samuele Mulattieri
10Giuseppe Caso
17Aliou Traorè
21Riccardo Ciervo
23Sergio Kalaj
31Mario Sampirisi
41Andrea Olivieri
90Gennaro Borrelli
99Gianluca Frabotta
Ersatzbank
Live-Ticker
95'
SCHLUSSPFIFF: Das Spiel wird zwar nochmals angepfiffen, allerdings nur für wenige Sekunden - der FCS und Tabellenführer Frosinone trennen sich mit einem 1:1-Unentschieden.
95'
Tor durch Ilario Monterisi.
95'
Die Antwort ist leider nein: mit der letzten Aktion der Partie kommt noch ein Ball in den FCS-Strafraum, eine flache Hereingabe von der rechten Grundlinie kommt zurück ins Zentrum zu Mulattieri, welcher noch am glänzend reagierenden Poluzzi scheitert. Im Anschluss reagiert Monterisi jedoch schneller als Zaro auf den Abpraller und bringt selbigen im Tor unter. Nicht unverdient, aber äußerst ärgerlich für den FCS.
94'
Gelbe Karte für Samuele Mulattieri.
93'
Pompetti versucht es aus knapp 20 Metern, knapp links vorbei.
90'
Fabian Tait verlässt den Platz. Für ihn kommt Marco Pompetti.
90'
Es gibt fünf Minuten obendrauf. Bringt der FCS gegen enorm drückende Gäste den Vorsprung über die Zeit?
90'
Raphael Odogwu verlässt den Platz. Für ihn kommt Michele Marconi.
77'
Matteo Rover verlässt den Platz unter dem Applaus der Fans. Für ihn kommt Daniele Casiraghi.
80'
Gelbe Karte für Gennaro Borrelli.
82'
Gelbe Karte für Giovanni Zaro.
84'
Karlo Lulic verlässt den Platz. Für ihn kommt Andrea Oliveri.
72'
Flanke von Insigne, in der Mitte kommt Mulattieri unter Bedrängnis zum Kopfball, deutlich drüber.
76'
Matteo Cotali verlässt den Platz. Für ihn kommt Gianluca Frabotta.
76'
Luca Moro verlässt den Platz. Für ihn kommt Gennaro Borrelli.
71'
Ein Entlastungsangriff der Weißroten: Tait in der gegnerischen Hälfte mit dem Ballgewinn, er spielt im Anschluss einen Lochpass auf Odogwu, der sich in der Box gekonnt dreht und abzieht - knapp drüber.
65'
Erneut der sehr aktive Insigne mit einem Schlenzer von der rechten Seite, der nur um Zentimeter das linke Eck verpasst. Der Tabellenführer macht wieder mächtig Druck.
67'
Boloca setzt per Lochpass Lucic in Szene, der, etwas überrascht, zum Abschluss kommt und knapp rechts verzieht.
62'
Gelbe Karte für Daniel Boloca.
59'
Moro versucht es mit rechts von der Strafraumgrenze, knapp links am FCS-Tor vorbei.
61'
Freistoß von Insigne von 18 Metern Entfernung, er verfehlt haarscharf das linke Kreuzeck.
61'
Simone Mazzocchi verlässt den Platz. Für ihn kommt Nicholas Siega.
61'
Filippo De Col verlässt den Platz unter dem Applaus der Fans. Für ihn kommt Tommaso D'Orazio.
50'
Monterisi bringt von rechts eine Mischung von Flanke und Torschuss ins Zentrum, Poluzzi ist zur Stelle.
53'
Gelbe Karte für Filippo De Col.
53'
Luca Garritano verlässt den Platz. Für ihn kommt Samuele Mulattieri.
53'
Milos Bocic verlässt den Platz. Für ihn kommt Giuseppe Caso.
46'
WEITER GEHT’S mit der zweiten Halbzeit der Partie zwischen dem FCS und Frosinone. Der Ball rollt bereits wieder, die Gäste führen ihn in den eigenen Reihen.
45'
DANN IST HALBZEIT: Ohne Nachspielzeit geht es mit der 1:0-Führung für den FC Südtirol in die Kabinen.
39'
Die Weißroten gewinnen tief in der eigenen Hälfte einen Ball und dann geht es blitzschnell im Umschaltspiel nach vorne: Odogwu bedient Nicolussi Caviglia und dieser schließlich Rover, dieser geht an der Strafraumgrenze auf halblinks ins Dribbling und zieht mit links ab - Außennetz.
36'
Wieder Freistoß von links, wieder getreten von Nicolussi Caviglia, wieder wird es gefährlich: Berra verlängert den Ball im Zentrum an den zweiten Pfosten, wo Curto angelaufen kommt, jedoch vom tatsächlichen Durchkommen des Balles überrascht wird und selbigen nicht kontrollieren kann. Turati hält so sicher.
24'
DIE LETZTEN MINUTEN WERDEN KOMPLETT AUF DEN KOPF GESTELLT! DER FCS FÜHRT, MITTEN IN DIE DRANGPHASE DER GÄSTE HINEIN! Odogwu wird an der Mittellinie angespielt, behauptet sich gegen seinen Gegenspieler und schickt auf links mit einem langen Ball Rover auf die Reise, der direkt mit links eine Flanke an den zweiten Pfosten schlägt, wo De Col mutterseelenallein angelaufen kommt und rechts unten zum 1:0 für den FCS einköpft.
24'
TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den FC Südtirol durch Filippo De Col!
19'
Insigne befreit sich an der Strafraumgrenze und zieht gefährlich mit links ab - Poluzzi fliegt und lenkt das Ding über die Querlatte.
14'
Dann der Tabellenführer: Insigne bringt von rechts einen gefährlichen Pass ins Zentrum, dort steht jedoch kein Abnehmer - der Ball rollt durch den Strafraum des FCS.
08'
Frosinone beginnt die ersten paar Minuten überlegen, die erste Torchance gehört aber dem FCS: Nicolussi Caviglia bringt von der linken Seite einen Freistoß in die Mitte, wo im Zentrum im Getümmel ein Spieler der Weißroten zum Ballkontakt kommt, jedoch das Spielgerät nicht im Tor unterbringt. Die Situation bleibt aber heiß, am Ende schießt Zaro aus spitzem Winkel Turati in die Arme.
01'
LOS GEHT’S mit dem Topspiel des 15. Spieltags zwischen dem FC Südtirol und Tabellenführer Frosinone Calcio. Der Ball hat soeben angefangen, zu rollen, die Gastgeber hatten Anstoßrecht.
00'
Mister Pierpaolo Bisoli vertraut auch heute auf ein 4-4-2: Poluzzi steht wie gehabt zwischen den Pfosten; Berra, Zaro, Masiello und Curto bilden die Vierer-Abwehrreihe; De Col, Tait, Nicolussi Caviglia und Rover agieren im Mittelfeld; hinter dem Sturmduo Mazzocchi und Odogwu.
00'
Frosinone-Coach und WM-Held 2006 Fabio Grosso stellt die Gäste unverändert zur Vorwoche in einem 4-3-3 auf: Turati steht im Tor; die Viererkette in der Abwehr besteht aus Cotali (links), Ravanelli und Szyminski (innen) und Monterisi (rechts); im Zentrum agieren Lulic, Boloca und Garritano; hinter dem Sturmtrio Insigne (dem Bruder von Ex-Napoli-Star Lorenzo), Moro und Bocic.
00'
ZUM SCHIEDSRICHTERGESPANN - Die Begegnung zwischen dem FC Südtirol und Frosinone wird von Francesco Forneau geleitet. Dem Unparteiischen aus der Sektion Rom-1 stehen die Assistenten Stefano Alassio (aus Imperia) und Mattia Scarpa (aus Reggio Emilia) sowie der vierte Offizielle Daniele Minelli (aus Varese) zur Seite. Die Videoschiedsrichter der Begegnung sind die Herren Gianluca Manganiello (VAR; Pinerolo) und Giacomo Paganessi (AVAR; Bergamo).
00'
ALTE BEKANNTE - FCS-Torhüter Alessandro Iacobucci stand zwischen 2018 und 2021 bei Frosinone unter Vertrag. Für die Ciociari bestritt der heute 31-jährige insgesamt acht Serie B- und zwei Italienpokalspiele. In seiner ersten Saison in Frosinone war Iacobucci Ersatztorhüter im Serie A-Kader. Für die Südtiroler gäbe es hingegen ein Wiedersehen mit Luca Mazzitelli. Der Mittelfeldspieler bestritt in der Saison 2014/15 27 Pflichtspiele für den FCS. Aufgrund einer Gelbsperre verpasst er jedoch seine Rückkehr ins Drusus-Stadion.
00'
ZUR BILANZ - Am Sonntag kommt es zur vierten Pflichtspielbegegnung zwischen den beiden Clubs. Die ersten beiden Aufeinandertreffen gehen auf die Lega Pro 2011/12 zurück, beide Male ging der FCS als Sieger hervor: im Drusus-Stadion gab es ein 1:0 (Tor: Calliari), in Frosinone hingegen einen 2:1-Auswärtssieg (Tore: Bonvissuto, Fischnaller, Grea).

Zuletzt trafen die beiden Vereine im Italienpokal 2018/19 aufeinander. Die Weißroten besiegten die damalige Serie A-Truppe mit 2:0 - Costantino und Turchetta waren dabei die Torschützen. Aufgrund einer Stadionsperre Frosinones wurde die Begegnung in Benevento vor leeren Rängen ausgetragen.
00'
DIE AUSWÄRTSSTATS DES GEGNERS - Zwölf der bisherigen 31 Punkte des aktuellen Tabellenführers kamen in der Ferne zustande: die Bilanz hält bei vier Siegen und drei Niederlagen (Tordifferenz 9:7).
00'
ZUR LAGE BEIM GEGNER - Mit 31 Punkten aus 14 Spielen ist Frosinone (unter der Leitung des WM-Helden 2006 Fabio Grosso) zurzeit alleiniger Tabellenführer der Serie B. Der Vorsprung auf den Zweitplatzieren Reggina beträgt aktuell fünf Zähler. Nach sechs aufeinanderfolgenden Siegen mussten sich die Ciociari zuletzt gegen Cagliari mit einem 2:2-Unentschieden begnügen. Mit nur neun Gegentreffern stellt Frosinone die sicherste Abwehrreihe der Liga. Die besten Torschützen im Kader sind die Shooting-Stars Samuele Mulattieri (22) und Luca Moro (21) mit entsprechend vier und drei Toren.
00'
DIE TABELLENSITUATION IM DETAIL - Wie bereits erwähnt, liegt der FCS mit 21 Zählern zurzeit auf Tabellenrang 8, einen Punkt hinter dem Trio Ternana, Parma und Bari (je 22), deren zwei hinter Brescia und Genoa (je 23), deren fünf hinter Reggina (26) sowie deren zehn hinter ihrem heutigen Gegner, dem Ligaprimus Frosinone (31).
00'
DIE AUSGANGSLAGE BEIM FCS - Im Monat November spielte der FC Südtirol gegen Cagliari, Bari und Ascoli drei Mal 2:2-Unentschieden. Dank dieser Remis konnten die Weißroten ihre anhaltende Positivserie auf elf (!) Meisterschaftsspiele ausbauen. Seit der Einstellung von Pierpaolo Bisoli holten die Weißroten fünf Siege und sechs Unentschieden. Aktuell liegt der FCS mit 21 Punkten auf dem achten Tabellenplatz.
00'
ANOTHER BIG GAME AT HOME! Zweites aufeinanderfolgendes Heimspiel für den FC Südtirol. Die Weißroten treffen nach dem 2:2 gegen Ascoli letzte Woche am heutigen Sonntag, den 4. Dezember, im Bozner Drusus-Stadion auf Tabellenführer Frosinone. Der Anstoß erfolgt um 15 Uhr.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden