26. Dezember 2022 - 15:00 Uhr
Drusus Stadion
FC Südtirol
0:2
Modena
19. Spieltag
Aufstellung
1Giacomo Poluzzi
4Marco Curto
9Simone Mazzocchi
11Tommaso D'Orazio
14Hans Nicolussi Caviglia
16Luca Belardinelli
18Matteo Rover
21Fabian Tait
26Filippo De Col
31Michele Marconi
55Andrea Masiello
22Alessandro Iacobucci
2Filippo Berra
5Kevin Vinetot
7Nicholas Siega
10Mirko Carretta
17Daniele Casiraghi
20Shaka Mawuli Eklu
23Marco Pompetti
30Giovanni Crociata
37Christian Capone
88Andrea Schiavone
90Raphael Odogwu
Ersatzbank
26Riccardo Gagno
3Fabio Ponsi
4Antonio Pergreffi
6Luca Magnino
11Diego Falcinelli
15Tommaso Silvestri
16Fabio Gerli
19Romeo Giovannini
20Mario Gargiulo
57Mauro Coppolaro
99Davide Diaw
12Andrea Seculin
5Giorgio Cittadini
7Edoardo Duca
8Nicola Mosti
9Nicholas Bonfanti
17Davide Marsura
21Marco Armellino
27Paulo Azzi
28Sebastien De Maio
33Francesco Renzetti
43Simone Panada
96Shady Oukhadda
Ersatzbank
Live-Ticker
83'
Matteo Rover verlässt den Platz. Für ihn kommt Mirko Carretta.
84'
Romeo Giovannini verlässt den Platz. Für ihn kommt Edoardo Duca.
90'
Es gibt vier Minuten obendrauf.
91'
Casiraghi entwischt seinen Bewachern auf links und bringt einen Ball an den zweiten Pfosten, wo Carretta zum Kopfball kommt, diesen jedoch deutlich verlegt.
94'
SCHLUSSPFIFF: Der FC Südtirol verliert zum Abschluss des goldenen Kalenderjahres 2022 zwar gegen Modena mit 0:2, diese Niederlage täuscht jedoch nicht über das historische und erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte der Weißroten hinweg, das sich nun dem Ende zuneigt.

Wir bedanken uns für das treue Mitlesen und wünschen von Herzen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2023. Alles Gute!
Die Serie B geht am kommenden 15. Jänner mit dem ersten Rückrunden-Spieltag weiter - dann werden die Weißroten zuhause zum Rückrundenstart Brescia empfangen.
81'
Modena zeigt sich nicht oft in dieser zweiten Hälfte, macht aber das Tor: Einen Gerli-Corner von links verlängert Falcinelli an den zweiten Pfosten, wo Armellino goldrichtig steht und aus spitzem Winkel zum 0:2 trifft.
77'
Filippo De Col verlässt den Platz. Für ihn kommt Marco Pompetti.
81'
Tor durch Marco Armellino.
74'
Davide Diaw verlässt den Platz. Für ihn kommt Nicholas Bonfanti.
68'
Silvestri kommt nach einer Ecke von rechts zum Kopfball, welcher drüber geht.
63'
Mario Gargiulo verlässt den Platz. Für ihn kommt Marco Armellino.
54'
De Col versucht es aus der zweiten Reihe - drüber.
50'
Freistoß für den FC Südtirol von knapp außerhalb der Strafraumgrenze - der frisch eingewechselte Casiraghi tritt an, setzt seinen Versuch allerdings drüber.
47'
Giovannini mit dem ersten Abschluss der zweiten Hälfte - weit drüber.
46'
WEITER GEHT'S mit Halbzeit zwei der Partie zwischen dem FCS und Modena. Der Ball rollt bereits wieder, die Gäste in blau und gelb haben angestoßen.
46'
Michele Marconi verlässt den Platz. Für ihn kommt Raphael Odogwu.
46'
Luca Belardinelli verlässt den Platz. Für ihn kommt Daniele Casiraghi.
46'
Simone Mazzocchi verlässt den Platz. Für ihn kommt Christian Capone.
45'
Oder vielleicht doch nicht, der Unparteiische pfeift nach gerade einmal 25 Sekunden Nachspielzeit ab. Der FCS liegt zur Pause mit 0:1 gegen Modena hinten.
45'
Es gibt eine Minute obendrauf.
40'
Gelbe Karte für Mister Pierpaolo Bisoli.
24'
Gelbe Karte für Andrea Masiello.
23'
Der FCS erwacht und zeigt sofort eine Reaktion: Flanke von Rover von der rechten Seite auf Mazzocchi, der - recht unbedrängt - zum Kopfstoß kommt. Gagno hält, wenn auch nicht ohne Schwierigkeiten, Mazzocchi selbst kommt aus extrem spitzem Winkel zum Abstauber, den Gagno jedoch erneut entschärft. Erst dann bereinigt die Modena-Hintermannschaft.
22'
Aus dem Nichts gehen die Gäste mit ihrer ersten Torchance in Führung: Giovannini kommt von links in die Mitte und lässt Tait mit einem Dribbling aussteigen, im Anschluss bringt er flach eine Mischung aus Flanke und Torschuss an den zweiten Pfosten, wo Magnino richtig steht und das Leder aus kurzer Distanz über die Linie drückt - 0:1.
22'
Tor durch Luca Magnino.
10'
Munterer Beginn auf beiden Seiten, der erste Abschluss gehört dem FCS: Rover eröffnet auf rechts für De Col, welcher eine Flanke ins Zentrum zu Marconi schlägt, dieser köpft vorbei.
01'
LOS GEHT’S MIT BOXING DAY FOOTBALL IN BOZEN! Der Ball rollt im Drusus-Stadion in der Partie zwischen dem FC Südtirol und Modena FC 1912, die Gastgeber haben angestoßen!
00'
Mister Pierpaolo Bisoli hingegen setzt auf seine mittlerweile bewährte Ausgangsformation, nämlich ein 4-4-2: Poluzzi steht zwischen den Pfosten; D'Orazio, Curto, Masiello und De Col bilden die Vierer-Abwehrkette; das Mittelfeld besetzen Nicolussi Caviglia und Tait, Belardinelli und Rover agieren auf den Flügeln und unterstützen somit das Sturmduo Mazzocchi-Marconi.
00'
Ex-FCS-Coach Attilio Tesser präsentiert Modena in einem 4-3-3-System: vor Keeper Gagno geben Ponsi (links) und Coppolaro (rechts) die beiden Außenverteidiger, Pergreffi und Silvestri bilden das Duo in der Innenverteidigung. Das Mittelfeld besetzen Gargiulo, Gerli und Magnino, das Sturmtrio besteht aus Giovannini, Diaw und Falcinelli.
00'
DAS SCHIEDSRICHTERGESPANN - Das Meisterschaftsspiel zwischen dem FC Südtirol und Modena wird von Herrn Federico Dionisi geleitet. Dem Referee aus der Sektion L’Aquila stehen die Assistenten Dario Cecconi (aus Empoli) und Filippo Bercigli (aus Florenz) zur Seite, die Rolle des vierten Offiziellen übernimmt Ermanno Feliciani aus Teramo. Die Videoschiedsrichter der Begegnung sind die Herren Eugenio Abbattista (VAR; Molfetta) und Giovanni Ayroldi (AVAR; Molfetta).
00'
ALTE BEKANNTE - Modena-Coach Attilio Tesser stand im Biennium 2001-2003 beim FC Südtirol unter Vertrag. Unter seiner Leitung gab es für die Weißroten einen dritten sowie einen vierten Platz in der damaligen Serie C2. Der am Montag gelbgesperrte Giovanni Zaro bestritt zwischen 2019 und 2021 insgesamt 55 Pflichtspiele (2 Treffer) für Modena.
00'
ZUR BILANZ - Am heutigen Stefanstag stehen sich die beiden Club zum insgesamt neunten Mal gegenüber. Ein Remis gab es zwischen dem FC Südtirol und Modena noch keines: vier Mal setzten sich die Weißroten durch, vier Mal siegten die Gäste aus der Emilia Romagna. Das erste Aufeinandertreffen geht auf den Italienpokal 2012/13 zurück, das letzte auf den Supercup der Serie C vom vergangenen Mai (FCS v Modena - 0:2). In den letzten beiden Meisterschaftsbegegnungen der Serie C-Saison 2020/21 ging jeweils der FCS als Sieger hervor, mit einem 2:1-Erfolg in Modena und einem 2:0-Sieg im Druso.
00'
DIE PERSONALLAGE BEIM FCS - Im letzten Match des Kalenderjahres muss Chefcoach Bisoli auf den gelbgesperrten Giovanni Zaro sowie auf die verletzten Simone Davi und Alberto Barison verzichten.
00'
DIE HEIMBILANZ DER WEIßROTEN IM DETAIL - Die zwölf Heimpunkte des FC Südtirol (von insgesamt 26 Zählern - 6S, 8U, 4N) kamen durch die beiden Erfolge gegen Pisa und Parma sowie die sechs Unentschieden gegen Cosenza, Benevento, Cagliari, Ascoli, Frosinone und Ternana zustande. Insgesamt hält die Tordifferenz der Weißroten bei 21:22 (11:10 zuhause).
00'
DIE AUSGANGSLAGE BEIM FCS - Am letzten Sonntag feierten die Mannen von Mister Pierpaolo Bisoli einen überzeugenden 2:0-Auswärtssieg bei Cittadella. Dank des Erfolges im Stadio „Pier Cesare Tombolato“ teilen sich die Weißroten nun mit 26 Zählern punktegleich mit Pisa, Parma und Ternana die Ränge 5 bis 8. Vor heimischer Kulisse konnten Kapitän Tait & Co. bisher zwölf Punkte einfahren (bei einer Tordifferenz von 11:10).
00'
DIE SPORTLICHE LAGE BEIM HEUTIGEN GEGNER - Die Canarini Emiliani, unter der Leitung des beliebten Ex-FCS-Coach Attilio Tesser, befinden sich aktuell mit 22 Zählern auf Rang 13 des Klassements. Am letzten Spieltag gab es für Modena ein 1:1-Unentschieden gegen Benevento. Der beste Torschütze im Kader der Gäste ist Davide Diaw mit sechs Treffern. Mit sieben Assists ist Offensivakteur Luca Tremolada hingegen der erfolgreichste Vorlagengeber der gesamten Serie B.
00'
BOXING DAY FOOTBALL IN BOZEN - Ein Jahr für die Geschichtsbücher neigt sich dem Ende zu. Doch bevor sich die Weißroten in die verdiente Winterpause verabschieden dürfen, steht noch eine letzte Herausforderung an: am heutigen Zweiten Weihnachtstag, dem Stefanstag, den 26. Dezember, im Englischen auch Boxing Day genannt, trifft der FC Südtirol im Rahmen des 19. und letzten Spieltags der Hinrunde im heimischen Drusus-Stadion auf den Modena Football Club 1912. Der Anstoß der Begegnung, die von vielen Fans humorvoll als „Derby der A22“ bezeichnet wurde, erfolgt um 15 Uhr.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden