09.07.2022
Der 21-jährige Mittelfeldspieler kommt auf Leihbasis von Empoli
Luca Belardinelli wird die Saison 2022/23 mit dem FC Südtirol bestreiten. Der 21jährige Mittelfeldspieler kommt auf Leihbasis – bis zum 30. Juni 2023 – vom Serie A-Club Empoli.

In der vergangenen Saison bestritt Belardinelli mit Pro Vercelli in der Serie C seine erste Profimeisterschaft. Mit den „Bianche Casacche“ absolvierte er insgesamt 23 Pflichtspiele, darunter auch zwei Playoff-Begegnungen.

Geboren am 14. März 2001 in Ravenna, ist Luca Belardinelli ein gelernter 8er, obwohl er in jungen Jahren vorwiegend als offensiver Mittelfeldspieler eingesetzt wurde. Der heute 21-Jährige ist in Senigallia großgeworden und zeigte bereits in seinem ersten Club, der Fußballschule Vigorina, ein großes Talent in Sachen Technik, Beweglichkeit, Persönlichkeit und Körperstärke.

Scouts von Empoli sahen in Belardinelli ein großes Talent und überzeugten sich nach einigen Probetrainings, den jungen Mittelfeldspieler in die eigene Fußballakademie aufzunehmen. In der U17 Empolis entwickelte er sich zu einem absoluten Führungsspieler, woraufhin ihm die Kapitänsbinde der Mannschaft anvertraut wurde.

Unter der Leitung des jetzigen FCS-Trainers Lamberto Zauli meisterte Belardinelli in der Saison 2017/18 den Aufstieg in die Spielklasse „Primavera 1“. In der darauffolgenden Saison schaffte man gemeinsam den Klassenerhalt in der höchsten Junioren-Liga. Der Mittelfeldspieler zählte auch unter Zaulis Nachfolger, Antonio Buscè, zu den absoluten Schlüsselspielern und gewann mit den Toskanern in der Saison 2020/21 den „Scudetto Primavera“.

Belardinelli wurde zwischen 2018 und 2020 von den Nationaltrainern Daniele Franceschini und Alberto Bollini für die italienische U18- bzw. U19-Auswahl einberufen. Im Februar 2020 nominierte ihn Roberto Mancini für ein Stage der „Azzurri“, welches aufgrund des Ausbruchs der Pandemie jedoch abgesagt werden musste.

Der Club heißt Luca Belardinelli herzlich willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche Zeit in Südtirol.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Daten und Uhrzeiten der ersten Rückrundenspiele
Daten und Uhrzeiten der ersten Rückrundenspiele
Im ersten Match des neuen Kalenderjahres – Samstag, den 15. Jänner – treffen die Weißroten zuhause auf Brescia
Antonio Giua pfeift das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Antonio Giua pfeift das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Der FC Südtirol trifft am Donnerstag, 8. Dezember auswärts auf Genoa – Anpfiff um 15 Uhr
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Der FCS und Frosinone trennen sich im Drusus-Stadion mit 1:1 – die Weißroten gehen durch De Col in Führung (24.), halten den Vorsprung bis zur letzten Minute, ehe die Ciociari durch Monterisi zum Ausgleich kommen (90 + 5.) – Tait und Co. seit zwölf Spielen ungeschlagen
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Der aus Bologna stammende Torhüter bestritt im heutigen Heimspiel gegen Frosinone sein 100. Pflichtspiel für den FC Südtirol. Mit nur neun Gegentreffern stellte Poluzzi im Vorjahr einen europaweiten Rekord auf
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden