02.04.2023
Marco Curto hat gestern gegen Cagliari sein einhundertstes Pflichtspiel für den FC Südtirol bestritten. Der großgewachsene Abwehrspieler aus Neapel ist somit das neueste Mitglied des „Club 100“, dem engen Kreis von Spielern, die mindestens 100 Profispiele für die Weißroten absolviert haben.

Curto wechselte im Sommer 2020 zum FC Südtirol. Vor seiner Zeit in Bozen war er u.a. für die Primavera von Empoli, Reggina und Virtus Verona im Einsatz. In Südtirol entwickelte sich Curto binnen kürzester Zeit zu einem Schlüsselspieler, sodass er es bereits in seiner ersten Saison auf 34 Pflichtspieleinsätze brachte. Im vergangenen Jahr, in welchem der FC Südtirol die Serie C-Meisterschaft gewann und den historischen Aufstieg in die 2. Liga feierte, spielte er mit insgesamt 38 Einsätze eine ebenso wichtige Rolle. Am 23. Jänner 2022 – beim Gastspiel gegen Pergolettese – erzielte er seinen allerersten Treffer als Profifußballer.

Am gestrigen Samstag hat Curto sein 28. Match (27 in der Liga und eines im Italienpokal) dieser Saison absolviert. Vor wenigen Wochen – im Heimspiel gegen Perugia – erzielte der 24-Jährige seinen ersten Treffer in der Serie B, dank welchem die Weißroten drei wichtige Punkte einfahren konnten.

Mit Marco Curto zählt der „Club 100“ des FC Südtirol nun 25 Mitglieder. Von den jetzigen FCS-Profis sind auch Fabian Tait, Kévin Vinetot, Daniele Casiraghi, Matteo Rover und Giacomo Poluzzi Teil dieser prestigevollen Auswahl. Die Rekordmänner in Sachen Einsätze sind nach wie vor Hans Rudi Brugger (368), Hannes Fink (332) und Fabian Tait (317).

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
FC Südtirol - Lecco: Das Aufgebot
FC Südtirol - Lecco: Das Aufgebot
Die einberufenen Spieler für das am Samstag stattfindende Heimspiel im Drusus-Stadion
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Lecco
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Lecco
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
Valente: „Ein wichtiges und äußerst schwieriges Spiel“
Valente: „Ein wichtiges und äußerst schwieriges Spiel“
Am Vortag des Heimspiels gegen Lecco stellte sich der Trainer im FCS Center den Fragen der Medienvertreter
Heißes Duell im Drusus-Stadion – Der FCS empfängt Lecco
Heißes Duell im Drusus-Stadion – Der FCS empfängt Lecco
Am Samstag, den 2. März treffen die Weißroten auf den Aufsteiger aus der Lombardei – Spielbeginn um 14.00 Uhr
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden