19.08.2020
Der 49-jährige Torwarttrainer ergänzt den Mitarbeiterstab von Stefano Vecchi
Massimo Marini ist der neue Torwarttrainer der FC Südtirol-Profis und ergänzt somit den Trainerstab von Coach Stefano Vecchi. Für den 49-jährigen aus Verona handelt es sich um eine Rückkehr nach Bozen, da er bereits im Biennium 2010-2012 sowie in der Saison 2018/19 die weißroten Schlussmänner coachte.

Begonnen hat Marini seine Trainerlaufbahn im Jugendsektor von Brescia, ehe er in die Lega Pro zu Hellas Verona wechselte. Zwischen 2010 und 2012 – in den Amtszeiten von Alfredo Sebastiani, Maurizio Pellegrino und Giovanni Stroppa – betreute er die Torhüter des FC Südtirol in der Serie C1.

In den darauffolgenden fünf Jahren coachte Marini die Schlussmänner von Pescara in der Serie A bzw. Serie B, wo er u.a. mit Massimo Oddo, Serse Cosmi und Zdenek Zeman zusammenarbeitete. Im Sommer 2018 kehrte der 49-Jährige zum FC Südtirol zurück. In der letztjährigen Saison folgte er Coach Paolo Zanetti zu Ascoli in die Serie B.

Der FC Südtirol freut sich wieder auf die Dienste von Massimo Marini zählen zu können und wünscht ihm eine erfolgreiche Zeit in Bozen.
Massimo Marini kehrt zum FC Südtirol zurück
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
Der aus Faenza stammende Referee hat in der diesjährigen Saison sechs Serie A-, vier Serie B- und drei internationale Begegnungen geleitet
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Der 32jährige Linksverteidiger wechselt auf Leihbasis zu Cosenza
AIC-Fortbildung im FCS Center
AIC-Fortbildung im FCS Center
Die Fußballergewerkschaft und die Lega Serie B sind mit dem FC Südtirol in die elfte Auflage des Projekts der dualen Karriere von Sportlern gestartet. In diesem Jahr finden die vorgesehenen Treffen bei sämtlichen Vereinen der zweiten Liga statt
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden